Support

Software-Version 9.0 entdecken

Die Software-Version 9.0 beinhaltet Updates für den Touchscreen sowie für die Tesla Mobile App, um die Bedienung effizienter und intuitiver zu gestalten.

Jedes Model S und Model X in Betrieb erhält durch die Software-Version 9.0 neue Merkmale und Verbesserungen.

Damit finden Sie Gesuchtes noch schneller: Mit dem neuen App-Startassistenten können Sie auf alle Apps von einer zentralen Stelle aus zugreifen, die Menüs "Fahrzeug" und "Einstellungen" wurden kombiniert und der Spurwechselassistent wird automatisch aktiviert, wenn Sie den Lenkassistenten (Beta) zuschalten. Die Navigation gibt jetzt auch mehr Aufschluss über anstehendes Abbiegen — einschließlich Informationen über Autobahnausfahrten — und das Kombiinstrument zeigt nun eine 360-°Rundumsicht auf Fahrzeuge in Ihrem Umfeld.




Verbesserte Navigation


Beim Model S und Model X gibt das Navigationssystem jetzt mehr Aufschluss über anstehendes Abbiegen, einschließlich Informationen über Autobahnausfahrten.

  • "Routenübersicht" zeigt Ihnen durch Antippen oder Herunterziehen die jeweiligen Details.
  • Die Navigationseinstellungen können nun auch einfacher auf dem Touchscreen aufgerufen werden.
  • Außerdem können Sie die Lotsenstimme direkt stumm schalten oder einblenden.

Bei allen Tesla-Fahrzeugen wurde die Verkehrsansicht überarbeitet, um kritische Bereiche deutlicher zu veranschaulichen. Strecken mit behindertem Verkehrsfluss oder Verzögerungen werden durch rote bzw. gelbe Umrisslinien markiert.

Zurück zum Seitenanfang


App-Startassistent und Apps


Beim Model S und Model X ist der neue App-Startassistent unten auf dem Touchscreen angeordnet, der all Ihre Apps wie "Kalender", "Energie", "Web", "Heckkamera", "Telefon" und "Aufladen" zentral an eine Stelle gruppiert. Wenn Sie über das Symbol des App-Startassistenten wischen, können Sie die zuletzt verwendete App ohne Umwege aufrufen.

Zurück zum Seitenanfang


Media-Player


Beim Model S und Model X können Sie "Media Player" einfach ein- oder ausblenden, indem Sie das Fenster nach oben oder unten ziehen. Zum Wechseln zwischen Quellen müssen Sie nur das entsprechende Symbol am unteren Rand von "Media Player" antippen.

Mit "Direkt" können Sie im Radiofenster einen Sender direkt abstimmen. Wenn Sie z. B. "88.5" nach Wahl von "FM" eingeben, wird der Sender direkt wiedergegeben.

Zurück zum Seitenanfang


Fahrzeug und Einstellungen


Um Gesuchtes schneller zu finden, wurden beim Model S und Model X die Menüs "Fahrzeug" und "Einstellungen" kombiniert. Tippen Sie auf die Schaltfläche "Fahrzeug" unten links am Touchscreen, um das vereinte Menü "Fahrzeug" und "Einstellungen" aufzurufen. Darüber hinaus haben wir die "Schnellsteuerung" hinzugefügt, um Ihnen Direktzugriff auf die am häufigsten verwenden Bedienelemente zu gewähren.

Zurück zum Seitenanfang


Klima-Einstellung


Auch das Fenster zur Klimasteuerung im Model S und Model X wurde überarbeitet, um es kompakter zu gestalten und die Bedienung zu vereinfachen.

  • Die "Kaltwetter"-Steuerfunktionen wurden alle an einer Position unter "Klima" gruppiert. Durch Antippen des Sitzsymbols bekommen Sie direkten Zugriff auf Sitzheizungen, Lenkradheizung und Wischerheizung.
  • Bei aktivierter 2-Zonen-Klimasteuerung werden die zwei betreffenden Temperaturen unten am Touchscreen angezeigt.
  • Wie schon zuvor können Sie die Temperatur über das rechte Scroll-Rad schnell und einfach anheben bzw. absenken.

Zurück zum Seitenanfang


Rangierassistent

Neu bei Model S und Model X ist ein Rangierassistent, der bei niedriger Geschwindigkeit auf Hindernisse vor dem Fahrzeug anspricht und die Beschleunigung automatisch reduziert. Sie können dieses Merkmal über "Fahrzeug" > "Autopilot" aktivieren oder deaktivieren.

Zurück zum Seitenanfang


Autopilot-Einstellung

Lenkassistent (Beta) und Spurwechselassistent sind jetzt unter "Fahrzeug" > "Autopilot" kombiniert. Wenn der Lenkassistent (Beta) aktiviert ist, spricht der Spurwechselassistent auf Betätigen des Blinkers an und führt das Fahrzeug auf die benachbarte Spur.

Zurück zum Seitenanfang


Totwinkelwarnung

Zur Verbesserung von Sicherheit und Kontrolle beim Spurwechsel sehen Sie bei Fahrzeugen mit Hardware für autonomes Fahren eine rote Spurlinie auf dem Display, falls Sie den Blinker einschalten, aber ein Fahrzeug oder Hindernis auf der Spur erkannt wird, in die Sie einscheren wollen. Bei Fahrzeugen ohne Hardware für autonomes Fahren ändert sich das Display nicht.

Teslas mit Hardware für autonomes Fahren verwenden nun alle acht Kameras, um einen 360°-Rundumblick auf Fahrzeuge im Umfeld zu gewähren. Eine bessere Totwinkelwarnung auf der Instrumententafel, die den Fahrzeugtyp im toten Winkel reflektiert, unterstützt einen bereits aufmerksamen Fahrer.

Zurück zum Seitenanfang


Frontkamera

Ein neues Merkmal erlaubt das Aufzeichnen und permanente Speichern von Videoclips der Frontkamera auf einem USB-Speichermedium. Speichern:

  • Konfigurieren Sie Ihr USB-Speichergerät mit der Dateistruktur "FAT32" (Windows) / 'MS-DOS (FAT)' (Mac) und richten Sie auf dem Speichermedium ein Stammverzeichnis bzw. einen Hauptordner "TeslaCam" ein.
  • Führen Sie das so vorkonfigurierte USB-Speichergerät in einen der USB-Anschlüsse für die vordere Sitzreihe ein.
  • Bei korrekter Konfiguration erscheint neben dem Symbol "Armaturenbrettkamera" in der Statusleiste ein roter Punkt, der das Speichern anzeigt.
  • Beachten Sie, dass der USB-Stick eingeführt sein muss, um während der Fahrt zu speichern.

Tippen Sie das Symbol an, um einen 10-minütigen Videoclip zu speichern, oder drücken und halten Sie es, um die Aufzeichnung zu unterbrechen. Aufzeichnungen, die nicht innerhalb einer Stunde von der Kamera heruntergeladen werden, gehen verloren. Vergewissern Sie sich, dass Ihr USB-Gerät ausreichend Speicherplatz aufweist (ein Video belegt pro Minute etwa 30 MB; der 1-stündige Aufnahmeloop-Speicher erfordert etwa 1,8 GB freien Speicherplatz). Die Armaturenbrettkamera ist nur für Model S und Model X verfügbar, die nach August 2017 hergestellt wurden.

Zurück zum Seitenanfang


Tesla-App


Sie können die Navigation im Fahrzeug jetzt über die Taste "Teilen" in Ihren bevorzugten Telefon-Apps starten. iOS-Anwender müssen das Teilen mit dem Fahrzeug jedoch zuvor zulassen: Öffnen Sie die App, von der aus Sie teilen möchten, rufen Sie die Option "Teilen" auf, scrollen Sie nach rechts und tippen Sie "Mehr" an. Berechtigen Sie dann zum Teilen mit Tesla.

Sie können auch Ihren Passagieren Schnellzugriff auf "Medien – Wiedergabe/Pause," "Zurück/Überspringen" und "Durchsuchen" Ihrer bevorzugten Medien gewähren.

  • Dieses Merkmal kann über "Media Einstellungen > Steuerung Mobile-App erlauben" unterbunden werden.

Wann immer ein Software-Update für Ihr Fahrzeug verfügbar wird, können Sie das Update praktischerweise über Ihr Mobiltelefon starten.

  • Eine Benachrichtigung wird an die anderen Fahrer Ihres Fahrzeugs gesendet, die dann einige Minuten haben, das Update von ihrer App aus zu annullieren.
  • Hinweis: Diese Merkmale erfordern die Mobile Software-Version 3.6.0 oder höher.

Zurück zum Seitenanfang


Teilen