Support

Do It Yourself - Model 3

Wenn Sie als Tesla-Besitzer einfache Wartungsarbeiten an ihrem Model 3 selbst vornehmen möchten, entfällt für Sie das Buchen und Wahrnehmen von Serviceterminen. Führen Sie aber nur Arbeiten durch, die Sie wirklich beherrschen, und befolgen Sie stets alle Anweisungen.

Antworten auf weitere Fragen finden Sie auf der Support-Seite.

 

Touchscreen - Neustart

Wenn Ihr Touchscreen nicht mehr reagiert oder sich unüblich verhält, können Sie ihn neu starten, um das Problem zu lösen.

Warnung: Den Touchscreen nur neu starten, während das Fahrzeug gestoppt ist und sich in Parkstellung befindet. Die Fahrzeugstatusanzeige, Sicherheitswarnungen, der Bildschirm der Rückfahrkamera usw. sind während des Neustarts nicht zu sehen.

  • Schalten Sie in die Parkposition "P".
  • Drücken Sie beide Scrolltasten am Lenkrad, bis der Touchscreen sich verdunkelt.
  • Nach ein paar Sekunden erscheint das Tesla-Logo. Warten Sie etwa 30 Sekunden, bis der Touchscreen neu startet. Sollte der Touchscreen danach immer noch nicht oder abnormal reagieren, zur Abhilfe versuchsweise das Bordstromnetz aus-/einschalten.

Hinweis: Durch den Neustart des Touchscreens mithilfe der Scrolltasten wird das Model 3 nicht aus- und wieder eingeschaltet.

Zurück zum Seitenanfang

 

Bordstromnetz aus-/einschalten

Falls Ihr Fahrzeug ein ungewöhnliches Verhalten aufzeigt oder eine nicht definierte Warnung vorliegt, sollten Sie zur Abhilfe zunächst versuchen, das Bordstromnetz aus- und wieder einzuschalten.

  • Schalten Sie in die Parkposition "P".
  • Tippen Sie auf dem Touchscreen auf "Fahrzeug"> "Sicherheit"> "Ausschalten".
  • Warten Sie mindestens zwei Minuten, ohne irgendwelche Komponenten im Fahrzeug zu betätigen. Also keine Türen öffnen, weder das Bremspedal drücken, noch den Touchscreen berühren usw.
  • Drücken Sie nach diesen zwei Minuten das Bremspedal, um das Fahrzeug zu "wecken".

Zurück zum Seitenanfang

 

Koppeln eines Bluetooth-Telefons

Durch eine Kopplung können Sie Ihr Bluetooth-fähiges Telefon per Freisprecheinrichtung nutzen, um Anrufe zu tätigen und anzunehmen, auf Ihre Kontaktliste und die letzten Anrufe zuzugreifen usw. Ebenso können Sie dann Mediendateien von Ihrem Telefon über das Audiosystem wiedergeben. Sobald das Telefon gekoppelt ist und sich in Reichweite befindet, kann das Model X eine Verbindung aufbauen.

Um ein Telefon zu koppeln, die folgenden Schritte ausführen, während Sie im Model 3 sitzen:

  • Vergewissern Sie sich, dass Touchscreen und Telefon eingeschaltet sind.
  • Aktivieren Sie auf Ihrem Telefon Bluetooth und stellen Sie sicher, dass es erkannt werden kann.
    Hinweis: Bei einigen Telefonen müssen Sie für den Rest des Verfahrens zu den Bluetooth-Einstellungen gehen.
  • Berühren Sie das Bluetooth-Symbol oben auf dem Touchscreen.
  • Berühren Sie auf dem Touchscreen "Gerät hinzufügen" > "Suche starten". Der Touchscreen listet alle verfügbaren Bluetooth-Geräte in Reichweite auf.
  • Drücken Sie auf dem Touchscreen auf das Telefon, das Sie koppeln möchten. Innerhalb weniger Sekunden sehen Sie auf dem Touchscreen eine nach Zufallsprinzip erzeugte Nummer, die auch auf dem Telefon angezeigt werden sollte.
  • Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Telefon angezeigte Nummer mit der auf dem Touchscreen übereinstimmt. Bestätigen Sie dann, dass Sie das Telefon koppeln möchten.
  • Geben Sie auf Aufforderung Ihres Telefons hin an, ob Sie dem Model 3 Zugriff auf Ihre Kontakte und Mediendateien gewähren möchten.

Nach erfolgreicher Kopplung verbindet sich das Model 3 automatisch mit dem Telefon. Das Bluetooth-Symbol neben dem Namen des Telefons auf dem Touchscreen weist darauf hin, dass die Verbindung aktiv ist.

Zurück zum Seitenanfang

 

Verbindung mit WLAN

WLAN ist eine Datenverbindungstechnik und oft schneller als Mobilfunknetze. Die Verbindung mit WLAN ist besonders nützlich in Gebieten mit begrenzter oder keiner Mobilfunkverbindung. Um eine schnelle, zuverlässige Lieferung von Software- und Karten-Updates sicherzustellen, empfiehlt Tesla, Ihr Fahrzeug wenn möglich mit einem WLAN-Netzwerk verbunden zu lassen (beispielsweise, wenn es über Nacht in Ihrer Garage geparkt ist).

So stellen Sie eine Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk her:

  • Berühren Sie das Mobilfunksymbol (normalerweise LTE oder 3G) in der oberen Ecke des Touchscreens. Das Model 3 beginnt mit der Suche und zeigt die erkannten WLAN-Netzwerke an, die sich in Reichweite befinden.
  • Wählen Sie das WLAN-Netzwerk aus, das Sie verwenden möchten, geben Sie das Kennwort ein (wenn nötig) und berühren Sie anschliessend "Bestätigen".
  • Ihr Fahrzeug stellt automatisch eine Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk her und baut die Verbindung automatisch auf, wenn das Netzwerk in Reichweite ist.

Sie können auch eine Verbindung mit einem versteckten Netzwerk aufbauen, das nicht in der Liste der gefundenen Netzwerke angezeigt wird. Tippen Sie dazu einfach auf "WLAN-Einstellungen", geben Sie den Namen des Netzwerks in das geöffnete Dialogfeld ein, wählen Sie die Sicherheitseinstellung, und berühren Sie dann "Netzwerk hinzufügen".

Hinweis: Befinden sich mehrere, zuvor verbundene Netzwerke in Reichweite, verbindet sich das Model 3 mit dem zuletzt verwendeten Netzwerk.

Hinweis: Sie können auch einen mobilen Hotspot oder die Internetverbindung Ihres Telefons als WLAN-Anbindung nutzen (vorbehaltlich der Gebühren und Beschränkungen Ihres Mobilfunkanbieters).

Hinweis: In Tesla Service Centern stellt das Model 3 automatisch eine Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk des Tesla Service her.

Zurück zum Seitenanfang

 

HomeLink - Programmierung

So programmieren Sie HomeLink® (falls vorhanden):

  • Parken Sie das Model 3 so, dass sich der vordere Stossfänger vor dem Garagentor, dem Grundstückstor oder der Leuchte befindet, das/die Sie programmieren möchten.
    Vorsicht: Das Tor kann sich während der Programmierung öffnen oder schliessen. Achten Sie vor der Programmierung darauf, dass das Tor nicht durch Personen oder Objekte behindert wird.
  • Nehmen Sie die Fernbedienung des Geräts zur Hand, und stellen Sie sicher, dass deren Batterie in einem guten Zustand ist. Tesla empfiehlt, vor der Programmierung des HomeLink die Batterie in der Fernbedienung des Geräts zu ersetzen.
  • Tippen Sie auf das HomeLink-Symbol oben auf dem Touchscreen.
  • Tippen Sie auf "HomeLink erstellen" und geben Sie dann über die Bildschirmtastatur den Namen Ihres HomeLink-Geräts ein.
  • Berühren Sie "Eingeben" auf der Tastatur oder tippen Sie auf "HomeLink erstellen".
  • Berühren Sie "Start" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Wenn während der Programmierung des Geräts der Bildschirm „Empfänger programmieren“ angezeigt wird, bedenken Sie, dass dies ein zeitkritischer Schritt ist. Nachdem Sie die Lern-/Programmier-/Smart-Taste auf der Fernbedienung gedrückt haben, bleiben Ihnen ca. 30 Sekunden Zeit, um zu Ihrem Fahrzeug zurückzukehren und auf "Weiter" sowie zweimal auf den Namen des programmierten HomeLink-Geräts zu drücken. Bei diesem Schritt ist es ratsam, einen Helfer zu haben.
  • Sobald Ihr Gerät programmiert ist, "Speichern" antippen, um die HomeLink-Programmierung abzuschliessen.
  • Prüfen Sie, ob HomeLink wie erwartet funktioniert. In einigen Fällen erfordert die Programmierung mehrere Versuche.

Einmal programmiert, können Sie die Vorrichtung einfach durch Antippen des entsprechenden HomeLink-Symbols (in Statusleiste des Touchscreens) ansteuern. HomeLink "erinnert" sich an den Ort der programmierten Vorrichtungen. Sobald Sie sich einem gespeicherten Standort nähern, öffnet sich die HomeLink-Steuerung auf dem Touchscreen. Wenn Sie sich davon entfernen, verschwindet der Steuerungsbildschirm wieder.

Hinweis: Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Fragen zur Kompatibilität haben, wenden Sie sich bitte an HomeLink.

Zurück zum Seitenanfang

 

Schlüssel hinzufügen und entfernen

So fügen Sie eine neue Schlüsselkarte oder einen neuen Schlüssel hinzu:
Hinweis: Wenn Sie einen Schlüssel hinzufügen möchten, sollte der Schlüssel Raumtemperatur aufweisen. Die Kopplung kann bei kaltem Schlüssel fehlschlagen.

  • Tippen Sie auf dem Touchscreen "Fahrzeug" > Verriegelung"und anschliessend "+" im Abschnitt "Schlüssel" an.
  • Scannen Sie Ihre neue Schlüsselkarte oder Ihren neuen Schlüssel auf dem Schlüsselleser hinter den Getränkehaltern oben auf der Mittelkonsole. Wenn die neue Schlüsselkarte oder der neue Schlüssel erkannt worden ist, entfernen Sie sie/ihn vom Schlüsselleser.
  • Scannen Sie eine bereits authentifizierte Schlüsselkarte oder einen authentifizierten Schlüssel (mit der/dem bereits der Zugang zum Fahrzeug möglich ist) auf dem Schlüsselleser hinter den Getränkehaltern oben auf der Mittelkonsole.
  • Anschliessend zeigt die Schlüsselliste auf dem Touchscreen den neu authentifizierten Schlüssel an. Sie können dessen Namen anpassen, indem Sie das zugehörige Stiftsymbol berühren.

So fügen Sie einen neuen Handyschlüssel hinzu:
Hinweis: Um einen neuen Handyschlüssel hinzuzufügen, muss Bluetooth aktiviert sein, und auf dem Telefon muss die Tesla Mobile App installiert und mit dem Tesla-Konto des Fahrzeugs verbunden sein.

  • Öffnen Sie, während Sie im Fahrzeug sitzen, die Tesla Mobile App und wählen Sie das entsprechende Fahrzeug (falls mehrere Fahrzeuge mit dem Konto verknüpft sind). Berühren Sie dann "Handyschlüssel" > "Start".
  • Scannen Sie eine bereits authentifizierte Schlüsselkarte oder einen authentifizierten Schlüssel auf dem Schlüsselleser hinter den Getränkehaltern oben auf der Mittelkonsole.
  • Wenn die Mobile App Sie benachrichtigt, dass die Kopplung erfolgreich war, "Fertig" antippen. Die Schlüsselliste auf dem Touchscreen ("Fahrzeug" > "Verriegelung") zeigt den neuen Handyschlüssel. Der Name des Handyschlüssels entspricht dem Namen, der in den Einstellungen des Telefons verwendet wird.

So entfernen Sie einen Schlüssel:
Wenn ein Schlüssel nicht mehr auf Ihr Model 3 zugreifen können soll (weil Sie beispielsweise Ihr Telefon oder Ihre Schlüsselkarte verloren haben usw.), können Sie den Schlüssel entfernen.

  • Berühren Sie auf dem Touchscreen "Fahrzeug" > "Verriegelung".
  • Suchen Sie den Schlüssel, den Sie löschen möchten, in der Schlüsselliste, und berühren Sie dann das zugehörige Papierkorbsymbol des Schlüssels.
  • Wenn Sie dazu aufgefordert werden, scannen Sie eine bereits authentifizierte Schlüsselkarte oder einen authentifizierten Schlüssel auf dem Schlüsselleser hinter den Getränkehaltern oben auf der Mittelkonsole, um das Löschen zu bestätigen. Anschliessend wird der Schlüssel nicht mehr in der Schlüsselliste angezeigt.

Hinweis: Das Model 3 erfordert stets mindestens eine authentifizierte Schlüsselkarte oder einen authentifizierten Schlüssel. Wenn in der Schlüsselliste nur eine Schlüsselkarte angezeigt wird, kann dieser Schlüssel daher nicht gelöscht werden.

Zurück zum Seitenanfang

 

Entriegeln und Starten des Fahrzeugs mit der Tesla Mobile App

Mit der Mobile App können Sie Ihr Model 3 entriegeln und starten. Dies ist praktisch, wenn Sie die Schlüsselkarte oder den Schlüssel nicht bei sich haben, Probleme mit dem Handyschlüssel haben oder Sie sich nicht in der Nähe des Fahrzeugs befinden (um z. B. das Fahrzeug für Ihren Ehepartner aus der Ferne zu entriegeln.)

Hinweis: Ihr Telefon und Ihr Fahrzeug müssen beide aktiv mit dem Mobilfunknetz verbunden sein, und der mobile Zugriff muss auf dem Touchscreen aktiviert sein (Fahrzeug> Sicherheit> Mobilen Zugriff ermöglichen), damit die Mobile App mit Ihrem Fahrzeug kommunizieren kann. Tesla empfiehlt, stets einen funktionstüchtigen physischen Schlüssel zur Hand zu haben, wenn Sie in einem Gebiet mit eingeschränktem oder nicht verfügbarem Mobilfunk wie Parkgaragen parken.

Entriegeln des Fahrzeugs über die Mobile App:

  • Öffnen Sie die Mobile App.
  • Berühren Sie "Fahrzeug"> "Entriegeln".
  • Tippen Sie im Bestätigungsfenster auf 'Ja'.

Starten des Fahrzeugs mit der Mobile App:

  • Öffnen Sie die Mobile App.
  • Tippen Sie auf "Fahrzeug" > "Start".
  • Geben Sie das Passwort für Ihr Tesla-Konto in das Bestätigungsfenster ein.

Hinweis: Nach dem Aktivieren des schlüssellosen Betriebs haben Sie zwei Minuten Zeit, um anzufahren. Wenn das zweiminütige Zeitfenster vor dem Abfahren verstrichen ist, müssen Sie den schlüssellosen Betrieb erneut aktivieren.

Zurück zum Seitenanfang

 

Austausch der Schlüsselbatterie

Bei normalem Einsatz hält die Schlüsselbatterie etwa fünf Jahre. Wenn die Batterie schwach wird, erscheint eine Meldung auf dem Touchscreen. Austausch der Schlüsselbatterie:

  • Den Schlüssel mit der Tastenseite nach unten auf eine weiche Oberfläche legen und die untere Abdeckung ausrasten.
  • Die Batterie aus den Halteklammern lösen und entnehmen.
  • Die neue Batterie (Typ CR2032) mit der Seite "+" nach oben einpassen, ohne die flache Ober- und Unterseite der Batterie zu berühren.Hinweis: Sie können CR2032-Batterien bei Online-Händlern, in lokalen Supermärkten und Drogerien bekommen.
  • Die untere Abdeckung anwinkeln, die Laschen an der Abdeckung mit den entsprechenden Schlitzen im Schlüssel ausrichten und die Abdeckung dann in den Schlüssel einpassen, bis er einrastet.
  • Prüfen Sie die Funktion des Schlüssels durch Entriegeln und Verriegeln des Fahrzeugs.

Zurück zum Seitenanfang

 

Telefon-Ladekabel - Installation

Um den Anschluss Ihres Telefons zu vereinfachen, ohne die Konsole unnötig zu belegen, können Sie ein Telefon-Ladekabel im Model 3 installieren.

Hinweis: Das Telefon-Dock unterstützt zwei Telefone nebeneinander.

Installieren eines Telefon-Ladekabels:

  • Beide Abdeckungen der Mittelkonsole vor den Becherhaltern öffnen.
  • Die Gummimatte aus dem Telefondock entfernen.
  • Das Telefondock anheben, um Zugriff auf die USB-Anschlüsse zu bekommen.
  • Lösen Sie die Abdeckung vom Sockel des Telefondocks, indem Sie sie nach links schieben.
  • Den USB-Stecker des Telefon-Ladekabels in einen USB-Anschluss einführen.
  • Stecken Sie das telefonseitige Ende des Ladekabels durch die Unterseite des Telefondocks und führen Sie das Kabel durch die Befestigungslaschen zur Unterseite des Telefondocks.
  • Die Abdeckung wieder in den Sockel des Telefondocks einpassen. Schieben Sie sie dazu nach rechts.
  • Das Telefondock absenken und die Gummimatte wieder anbringen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Montage der vorderen Kennzeichenhalterung

Da viele Rechtsordnungen ein Kennzeichen auf der Vorderseite Ihres Fahrzeugs fordern, wird das Model 3 mit einer Kennzeichenhalterung geliefert. Diese Halterung passt sich der Frontstossfängerform Ihres Fahrzeugs an und wird mit starkem Klebstoff daran befestigt.

Hinweis: Tesla empfiehlt, dieses Verfahren an einem sauberen, trockenen Fahrzeug an einem warmen Tag durchzuführen. Kälte und/oder Nässe oder Feuchtigkeit können die Haftfähigkeit des Klebstoffs beeinträchtigen.

Montage der vorderen Kennzeichenhalterung:

  • Isopropylalkohol besorgen und ihn auf einer nicht sichtbaren lackierten Oberfläche Ihres Fahrzeugs testen, um sicherzustellen, dass er den Lack nicht beschädigt oder löst.
  • Den Montagebereich mit Isopropylalkohol reinigen und mindestens eine Minute trocknen lassen.
  • Das Schutzband vom Klebemittelbereich oben an der Halterung ganz entfernen. Dann das Schutzband von der Oberseite des Klebemittelbereichs her auf beiden Seiten etwa zur Hälfte abziehen. Die untere Hälfte des Schutzbands auf beiden Seiten stehen lassen und nach aussen falten, damit es nach Ausrichten der Halterung mit dem Stossfänger leicht herausgezogen werden kann.
  • Die Oberseite der Kennzeichenhalterung vom Stossfänger weg kippen (um zu verhindern, dass sie an der falschen Stelle anhaftet) und die untere Mitte der Kennzeichenhalterung auf die Mitte des Grills ausrichten, wie gezeigt.
    Hinweis: Die Halterung so präzise wie möglich ausrichten, da sie nicht mehr umpositioniert werden kann, sobald sie am Stossfänger anhaftet.
  • Wenn die Halterung korrekt ausgerichtet ist, die Oberseite der Halterung fest gegen den Stossfänger drücken, sodass sie durch den Klebstoff gehalten wird.
  • Das restliche Schutzband von beiden Seiten der Halterung abziehen und dann die Halterung am gesamten Umfang fest auf den Stossfänger drücken. Sicherstellen, dass die Halterung in allen Klebemittelbereichen fest anhaftet.
  • Sobald die Halterung fest sitzt, das Kennzeichen mit den vier mitgelieferten Schrauben an der Halterung befestigen (mit 3 Nm anziehen).

Zurück zum Seitenanfang

 

Innenraumfilter ersetzen

Ihr Model 3 ist mit Luftfiltern für den Innenraum ausgerüstet, die ein Eindringen von Pollen, Industrie- und Strassenstaub sowie anderen Partikeln über die Luftauslässe verhindern. Tesla empfiehlt, diese Filter alle 2 Jahre (in China jedes Jahr) zu wechseln. Innenraumfilter sind bei Ihrem nächstgelegenen Service Center erhältlich.

So ersetzen Sie die Innenraumfilter:

  • Schalten Sie die Klimaanlage ab.
  • Bewegen Sie den Beifahrersitz vollständig nach hinten und entfernen Sie die vordere Bodenmatte auf der Beifahrerseite.
  • Lösen Sie mit einem Abhebelwerkzeug die rechte Seitenverkleidung von oben nach unten von der Mittelkonsole.
  • Lösen Sie vorsichtig mit einem Abhebelwerkzeug die Druckclips, mit denen die vordere Fussraumabdeckung auf der Beifahrerseite an der Instrumententafel befestigt ist. Halten Sie anschliessend die Fussraumabdeckung hoch, ziehen Sie die beiden Anschlüsse ab und legen Sie die Fussraumabdeckung beiseite.
  • Entfernen Sie die T20-Schraube, mit der die Abdeckung des Innenraumfilters am Klimaanlagenmodul befestigt ist, lösen Sie anschliessend die Abdeckung und legen Sie sie beiseite.
    Falls das Klimaanlagenmodul keine Innenraumfilterabdeckung aufweist, montieren Sie bitte die Abdeckung wieder und wenden sich an Tesla.
    Warnung: Die orangefarbenen Hochspannungskabel (HV-Kabel), die an der Abdeckung des Innenraumfilters befestigt sind, keinesfalls dehnen, biegen oder auf andere Weise beschädigten. Bei beschädigten HV-Kabeln den Vorgang sofort abbrechen. Ein Stromschlag mit Hochspannung kann schwere Verletzungen oder den Tod zur Folge haben.
  • Klappen Sie die Lasche des oberen Innenraumfilters nach oben und die Lasche des unteren Filters nach unten.
  • Halten Sie die Lasche am oberen Innenraumfilter fest und ziehen Sie den oberen Filter aus dem Klimaanlagenmodul heraus.
  • Halten Sie die Lasche am unteren Innenraumfilter fest und ziehen Sie den unteren Filter nach oben und dann aus dem Klimaanlagenmodul heraus.
  • Stellen Sie sicher, dass die Pfeile auf beiden neuen Filtern zur Rückseite des Fahrzeugs zeigen, führen Sie den unteren Innenraumfilter in das Klimaanlagenmodul ein und setzen Sie ihn vollständig ein. Setzen Sie anschliessend den oberen Kabinenfilter darüber ein.
  • Klappen Sie die Laschen nach innen, damit die Innenraumfilterabdeckung eingebaut werden kann.
  • Montieren Sie die Innenraumfilterabdeckung, indem Sie die untere Lasche der Abdeckung einrasten und dann die T20-Schraube festziehen. Ziehen Sie die Schraube mit 1,2 Nm/0,89 ft-lbs fest.
  • Schliessen Sie die beiden Steckverbinder wieder an den Komponenten in der vorderen Fussraumabdeckung auf der Beifahrerseite an und befestigen Sie anschliessend die Abdeckung mit den Druckclips.
  • Richten Sie die Seitenverkleidung an den vorderen und hinteren Schlitzen der Mittelkonsole aus und drücken Sie die Seitenverkleidung an, bis alle Clips vollständig eingerastet sind.
  • Bauen Sie die vordere Bodenmatte auf der Beifahrerseite wieder ein und bewegen Sie den Beifahrersitz in seine ursprüngliche Position.

Zurück zum Seitenanfang

 

Entfernen von Steinen/Fremdkörpern von Bremsscheibenabdeckung

Im seltenen Fall, dass Sie während der Fahrt plötzlich ein ächzendes, schleifendes oder kratzendes Geräusch von den Bremsen oder Rädern des Fahrzeugs hören (selbst bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten), hat sich wahrscheinlich ein Steinchen oder Fremdkörper zwischen Bremsscheibe und Bremsscheibenabdeckung verkeilt.

  • Bremsscheibe
  • Bremsscheibenabdeckung

Diese Geräusche entstehen durch Kratzen des Steins oder Fremdkörpers an der Bremsscheibe, wenn sich diese mit dem Rad dreht. Dieses Symptom hat zwar keinen Einfluss auf die Bremsleistung, dennoch sollten Sie den Stein oder Fremdkörper so schnell wie möglich entfernen.

Entfernen von Steinen/Ablagerungen aus der Bremsscheibenabdeckung:

Warnung: Kurz nach einer Fahrt können Bremskomponenten noch sehr heiss sein. Berühren Sie daher keine heissen Bauteile der Bremse, da Verletzungsgefahr besteht.

  • Schalten Sie in die Parkposition "P".
  • Entfernen Sie die Radkappe vom Rad, falls vorhanden.
  • Drücken Sie mit einer behandschuhten Hand vorsichtig oben, seitlich und unten auf die Bremsscheibenabdeckung, bis der Stein oder Fremdkörper herausfällt.
  • Vorsicht: Verwenden Sie keine Werkzeuge oder Gegenstände, die die Bremsscheibenabdeckung oder das Rad beschädigen könnten. Drücken Sie nicht zu fest auf die Bremsscheibenabdeckung, da sie sich anderenfalls dauerhaft verformen könnte.

  • Wiederholen Sie die Schritte 2-3 an den anderen Bremsscheibenabdeckungen, falls erforderlich.
  • Stellen Sie sicher, dass das Geräusch nicht mehr auftritt.
  • BringenSie die Radkappe (falls vorhanden) wieder am Rad an.

Hinweis: Lässt sich der Stein oder Fremdkörper mit dem obigen Verfahren nicht entfernen, versuchsweise mehrmals zwischen Vorwärts- und Rückwärtsfahrt wechseln und langsam fahren (ein paar Sekunden vorwärtsfahren, anhalten, dann langsam einige Sekunden rückwärtsfahren). Wiederholen Sie dies mehrmals oder bis das Geräusch verschwunden ist. Führen Sie dieses Verfahren nur in einem sicheren Bereich durch und behalten Sie dabei die Umgebung stets im Auge. Falls das Geräusch weiterhin vorliegt, kontaktieren Sie bitte mit Ihrer "Mobile App" Tesla oder buchen Sie einen Servicetermin.

Zurück zum Seitenanfang

 

Bremsen einfahren bzw. "einbremsen"

Nach dem Austausch der Bremsbeläge und/oder Bremsscheiben sollten Sie die Bremsen einfahren bzw. "einbremsen". Durch das Einbremsverfahren können Sie auch Bremsenquietschen eliminieren, insbesondere wenn es während der Fahrt bei Regen, Kälte und/oder hoher Feuchtigkeit entsteht oder, wenn nach längerer Standzeit Oberflächenrost an den Bremskomponenten aufgetreten ist und Geräusche bewirkt. Beachten Sie bitte, dass diese Phänomene bei allen Fahrzeugen mit Scheibenbremsen auftreten können, diese aber die Bremsleistung nicht beeinträchtigen.

Einfahren der Bremsen:

Hinweis: Bei dem nachfolgenden Verfahren unbedingt die vor Ort geltenden Verkehrsregeln beachten. Führen Sie die Manöver nur an geeigneten Orten durch, an denen solche Aktivitäten legal sind, und an denen nur wenig oder kein Verkehr herrscht.

  • Tippen Sie auf dem Touchscreen auf "Fahrzeug"> "Fahren"> "Regeneratives Bremssystem"> "Niedrig".
  • Fahren Sie mit dem Fahrzeug auf einer geraden Strasse mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h.
  • Betätigen Sie das Bremspedal mit mässigem, aber gleichmässigem Druck, um das Fahrzeug auf 15 km/h abzubremsen.
  • Wiederholen Sie diesen Einbremsvorgang sechsmal. Warten Sie dabei zwischen den einzelnen Vorgängen mindestens 30 Sekunden.

Hinweis: Falls das Geräusch weiterhin vorliegt, kontaktieren Sie bitte mit Ihrer "Mobile App" Tesla oder buchen Sie einen Servicetermin.

Zurück zum Seitenanfang

 

Besprühen der Türgriff-Drehzapfen mit WD-40

Bei winterlichen Bedingungen können Sie durch Aufsprühen von WD-40 auf die Türgriff-Drehzapfen einer Eisbildung vorbeugen, die den Griff blockieren könnte. Es empfiehlt sich, WD-40 auf die Türgriff-Drehzapfen zu sprühen, wenn Sie gefrierenden Regen, starken Schneefall oder eisige Temperaturen erwarten. Bei Bedarf erneut besprühen.

Vorsicht: Lesen und beachten Sie vor der Durchführung dieses Vorgangs die Anweisungen und Warnungen, die dem WD-40-Spray beiliegen.

Besprühen des Türgriff-Drehzapfens mit WD-40:

  • Bringen Sie den Türgriff in Öffnungsstellung und stützen Sie ihn in dieser Stellung mit einem zusammengefalteten Handtuch oder einem anderen weichen Material ab.
  • Befestigen Sie das beiliegende Röhrchen an der Düse der WD-40-Dose.
  • Setzen Sie eine Schutzbrille auf.
  • Halten Sie das Ende des Röhrchens an den Drehzapfen und besprühen Sie ihn etwa eine Sekunde lang. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht versehentlich andere Komponenten besprühen.

    Hinweis: Setzen Sie das Ende des Röhrchens auf die Oberseite der Feder, die den Drehzapfen umgibt, um den Sprühstrahl gezielt auf den Anwendungsbereich richten zu können.

    Warnung: Unbedingt eine Schutzbrille anlegen, bevor Sie diesen Schritt ausführen.

  • Entfernen Sie das Tuch o.ä., mit dem Sie den Türgriff abgestützt haben.
  • Ziehen Sie den Türgriff etwa zehn Mal vollständig heraus und drücken Sie ihn wieder hinein.
  • Halten Sie das Ende des Sprühröhrchens ein zweites Mal an den Drehzapfen und besprühen Sie ihn etwa eine Sekunde lang. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht versehentlich andere Komponenten besprühen.

    Hinweis: Setzen Sie das Ende des Röhrchens auf die Oberseite der Feder, die den Drehzapfen umgibt, um den Sprühstrahl gezielt auf den Anwendungsbereich richten zu können.

  • Entfernen Sie das Tuch o.ä., mit dem Sie den Türgriff abgestützt haben.
  • Ziehen Sie den Türgriff etwa zehn Mal vollständig heraus und drücken Sie ihn wieder hinein.
  • Diesen Vorgang an den anderen drei Türgriffen wiederholen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Entfernen von Eis aus Türgriff

Bei winterlichen Bedingungen kann Eisbildung im Türgriff zum Blockieren des Griffs führen. Der Vorgang zum Lösen eines Türgriffs des Model 3 unterscheidet sich ein wenig von dem bei anderen Türgriffen. In der Regel können Sie das Eis vom Türgriff lösen, indem Sie mit der Unterseite Ihrer Faust mehrmals kräftig auf den Türgriff klopfen.

Vorsicht: Vor diesem Vorgang Ringe, Schmuck oder Gegenstände ablegen, die die Lackierung beschädigen könnten, und keinesfalls Werkzeuge verwenden oder mit übermässiger Kraft gegen den Griff schlagen.

Hinweis: Wenn Sie WD-40 präventiv auf die Türgriff-Drehzapfen aufsprühen, können Sie Eisbildung im Türgriff vermeiden. Anweisungen dazu finden Sie unter Besprühen der Türgriff-Drehzapfen mit WD-40.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Eis im Türgriff zu lösen:

  • Drücken Sie kräftig auf das hintere Ende des Türgriffs, um zunächst zu versuchen, den Türgriff in Öffnungsstellung zu bringen und leichtere Eisablagerungen zu lösen.
  • Klopfen Sie mit der Unterseite Ihrer Faust kräftig am Umfang des Türgriffs entlang und schlagen Sie gegen den Türgriff, um die Vereisung aufzubrechen und zu lösen.
  • Zielen Sie mit der Unterseite Ihrer Faust gegen das hintere Ende des breiten Teils des Türgriffs und klopfen Sie kräftig gegen den Griff. Wiederholen Sie bei Bedarf die Schritte 1 und 2 mit etwas kräftigeren Schlägen, bis sich das Eis löst und der Türgriff gezogen werden kann.

    Vorsicht: Niemals zu stark gegen das Fahrzeug schlagen, da sonst eine Beule entstehen kann. Der Kraftaufwand sollte dem Anklopfen an der Haustür eines Nachbarn entsprechen.

  • Sobald sich der Türgriff bewegen lässt, ihn ein paar Mal in Öffnungs- und Schliessstellung bringen, um restliche Eisablagerungen zu lösen. Stellen Sie sicher, dass der Türgriff vollständig hineingedrückt (eingezogen) ist, bevor Sie in das Fahrzeug steigen, und vergewissern Sie sich, dass die Tür ordnungsgemäss geschlossen ist, bevor Sie losfahren.

Zurück zum Seitenanfang

 

Montage von Schmutzfängern und Spritzschutz

Zur Montage von Schmutzfängern oder Spritzschutz folgende Schritte ausführen:

  • Reinigen Sie den Montagebereich mit Alkohol und lassen Sie ihn vor dem Anbringen der Teile vollständig trocknen.
  • Schlagen Sie das Lenkrad bis zum Anschlag nach links ein, um Zugang zum Arbeitsbereich zu bekommen.

  • Entfernen Sie mit einem Schlitzschraubendreher vorsichtig die unteren Kunststoffnieten (x2), mit denen die Vorderradlaufblende befestigt ist.

  • Öffnen Sie die Abdeckklappe der vordersten Schraube der Schwellerverkleidung und entfernen Sie dann die Schraube samt Unterlegscheibe.

  • Schneiden Sie mit einer Schere die geöffnete Abdeckklappe vorsichtig von der Schwellerverkleidung ab.

  • ANBRINGEN VON SPRITZSCHUTZ: Entfernen Sie den Abdeckstreifen von den Klebebereichen auf der Rückseite des Spritzschutzes. Richten Sie dann den Spritzschutz auf den Schmutzfänger aus, so dass die Löcher fluchten. Nach dem Ausrichten den Schmutzfänger an den Klebebereichen fest andrücken, um sicherzustellen, dass er am Spritzschutz haftet.

    Hinweis: Wenn Sie auf Strassen fahren, auf denen häufig Salz, Sand oder Kies gestreut wird, empfiehlt sich der Spritzschutz.

  • NUR BAUSÄTZE DER 1. GENERATION: Ziehen Sie den unteren Teil der Radlaufblende vorsichtig vom Vorderradkasten weg und schieben Sie die U-Muttern (2 x) über die Löcher in der Schwellerverkleidung. Stellen Sie sicher, dass die Löcher ausgerichtet sind.

  • NUR BAUSÄTZE DER 1. GENERATION: Setzen Sie jeweils eine Unterlegscheibe auf die Schrauben (x2) und bringen Sie dann die Schrauben an, um den Spritzschutz/Schmutzfänger an den U-Muttern an der Vorderradlaufblende zu befestigen. Ziehen Sie die Schrauben mit 1,5 Nm fest.

  • NUR BAUSÄTZE DER 2. GENERATION: Richten Sie die Löcher von Schmutzfänger und Spritzschutz auf die Löcher in der Vorderradlaufblende aus. Führen Sie dann die geöffneten Kunststoffnieten (Nietdorn herausgezogen) in die Löcher ein. Sobald die Kunststoffnieten vollständig eingeführt sind, die Nietdorne hineindrücken, um die Kunststoffnieten zu verriegeln und den Schmutzfänger/Spritzschutz zu fixieren.

  • Mit der neuen Schraube aus dem Bausatz die Unterseite des Schmutzfängers an der unteren Schwellerverkleidung anbringen. Ziehen Sie die Schraube mit 5 Nm fest.

  • Wiederholen Sie diesen Vorgang auf der rechten Seite des Fahrzeugs, um den rechten Schmutzfänger oder Spritzschutz zu montieren.

    Hinweis: Diese Anleitung und die Abbildungen beschreiben die Montage des linken Schmutzfängers und Spritzschutzes ausführlich. Die Montage auf der rechten Seite verläuft spiegelverkehrt.

Zurück zum Seitenanfang

 

Austausch von Schmutzfängern und Spritzschutz

Zum Austausch von Schmutzfängern und Spritzschutz folgende Schritte ausführen:

  • Schlagen Sie das Lenkrad bis zum Anschlag nach links ein, um Zugang zum Arbeitsbereich zu bekommen.

  • Die Schraube entfernen, mit der die Unterseite des Schmutzfängers an der unteren Schwellerverkleidung befestigt ist.

  • BAUSÄTZE DER 2. GENERATION: Öffnen Sie mit einem Schlitzschraubendreher vorsichtig die Kunststoffnieten (Nietdorne herausziehen), die den Schmutzfänger oder Spritzschutz an der Radlaufblende fixieren. Entfernen Sie dann die Kunststoffnieten.

  • BAUSÄTZE DER 1. GENERATION: Die Schrauben und Unterlegscheiben entfernen, mit denen der Schmutzfänger oder Spritzschutz an den U-Muttern an der Radlaufblende befestigt ist.

  • Den Schmutzfänger oder Spritzschutz vom Fahrzeug abnehmen.
  • MONTAGE VON SPRITZSCHUTZ: Reinigen Sie den Schmutzfänger mit Alkohol und lassen Sie den Montagebereich vollständig trocknen. Entfernen Sie den Abdeckstreifen von den Klebebereichen auf der Rückseite des Spritzschutzes. Richten Sie dann den Spritzschutz auf den Schmutzfänger aus, so dass die Löcher fluchten. Nach dem Ausrichten den Schmutzfänger an den Klebebereichen fest andrücken, um sicherzustellen, dass er am Spritzschutz haftet.

    Hinweis: Verwenden Sie ein neues Klebeband, wenn der Spritzschutz zuvor vom Schmutzfänger gelöst wurde.
  • ENTFERNEN VON SPRITZSCHUTZ: Ziehen Sie den Spritzschutz vom Schmutzfänger weg, um das Klebeband zu lösen. Schmutzfänger und Spritzschutz mit Alkohol reinigen und vollständig trocknen lassen.

    Vorsicht: Wenn Sie auf Strassen fahren, auf denen häufig Salz, Sand oder Kies gestreut wird, empfiehlt sich der Spritzschutz.

  • BAUSÄTZE DER 2. GENERATION: Richten Sie die Löcher von Schmutzfänger und Spritzschutz auf die Löcher in der Vorderradlaufblende aus. Führen Sie dann die geöffneten Kunststoffnieten (Nietdorn herausgezogen) in die Löcher ein. Sobald die Kunststoffnieten vollständig eingeführt sind, die Nietdorne hineindrücken, um die Kunststoffnieten zu verriegeln und den Schmutzfänger/Spritzschutz zu fixieren.

  • BAUSÄTZE DER 1. GENERATION: Setzen Sie jeweils eine Unterlegscheibe auf die Schrauben (x2) und bringen Sie dann die Schrauben an, um den Spritzschutz/Schmutzfänger an den U-Muttern an der Vorderradlaufblende zu befestigen. Ziehen Sie die Schrauben mit 1,5 Nm fest.

  • Die Schraube anbringen, die die Unterseite des Schmutzfängers mit der unteren Schwellerverkleidung verbindet. Ziehen Sie die Schraube mit 5 Nm fest.

  • Wiederholen Sie diesen Vorgang auf der rechten Seite des Fahrzeugs.

    Hinweis: Diese Anleitung und die Abbildungen beschreiben den Wechsel von Schmutzfänger und Spritzschutz auf der linken Fahrzeugseite ausführlich. Die Anweisungen für die rechte Seite sind spiegelverkehrt zu verstehen.

Zurück zum Seitenanfang

Aufziehen des Lackschutz-Foliensatzes

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Lackschutz-Foliensatz anzubringen:
Achtung: Den Lackschutz-Foliensatz nur in trockener, warmer Umgebung aufziehen. Nach dem Anbringen der Folie das Fahrzeug für mindestens 24 Stunden nicht waschen und vor Regen schützen.

  • Den Folienauftragsbereich am Fahrzeug mit einem seifenbasierten Kfz-Reinigungsmittel und Wasser reinigen und dann mit einem sauberen Mikrofasertuch trockenwischen. Sicherstellen, dass Schmutz, Fett usw. vollständig entfernt sind.
  • Create a slip solution by mixing approximately 85% water and 15% baby shampoo in a spray bottle or suitable container. Shake the container to make sure the solution is thoroughly mixed.
  • Eine grosszügige Menge dieses Gleitmittels auf den Folienauftragsbereich sowie die linke untere und obere Folie aufsprühen.
  • Die untere linke Folie von der Trägerschicht abziehen und dabei mit dem Gleitmittel besprühen.

    Achtung: Die linken und rechten Folien sind seitengebunden und nicht austauschbar; Die Kleberschicht auf der Rückseite der Folie ist auf das Fahrzeug zu richten. Die Folie muss sorgfältig den Karosseriekonturen entsprechend aufgezogen werden.

  • Die linke untere Folie auf die Schwellerverkleidung aufziehen. Dazu die Unterseite des Aufklebers auf die untere Schwellerverkleidung und die Rückseite des Aufklebers auf das hintere Seitenwandblech des Fahrzeugs ausrichten.

    Hinweis: Ausreichend Gleitmittel aufsprühen, um die Schutzfolie an die Karosseriekonturen anpassen zu können. Die Folie muss über ihre gesamte Fläche am Lackteil anhaften.

    Achtung: Die Folie in keinem Bereich über die Fahrzeugkante hängen lassen. Ein Überkleben der Spaltlinie zwischen Schweller und hinterem Seitenwandblech mit Folie unbedingt vermeiden.

  • Sobald die Folie korrekt positioniert ist, Luftblasen zwischen Folie und Lackteil mit dem Wischgummi eliminieren.
  • Die obere linke Folie von der Trägerschicht abziehen und dabei mit dem Gleitmittel besprühen.
  • Die linke oberere Folie auf das hintere Seitenwandblech aufziehen. Dazu die Unterseite des Aufklebers mit der Oberseite des linken unteren Aufklebers fluchten und die Rückseite des Aufklebers auf das hintere Seitenwandblech des Fahrzeugs ausrichten.

    Hinweis: Ausreichend Gleitmittel aufsprühen, um die Schutzfolie an die Karosseriekonturen anpassen zu können. Die Folie muss über ihre gesamte Fläche am Lackteil anhaften.

    Achtung: Die Folie in keinem Bereich über die Fahrzeugkante hängen lassen. Ein Überkleben der Spaltlinie zwischen Schweller und hinterem Seitenwandblech mit Folie unbedingt vermeiden.

  • Sobald die Folie korrekt positioniert ist, Luftblasen zwischen Folie und Lackteil mit dem Wischgummi eliminieren.
  • Führen Sie die Schritte 3 bis 9 auf der rechten Seite aus.

Zurück zum Seitenanfang

 

Prüfen und Anpassen des Reifendrucks

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Reifen kalt sind und das Model 3 länger als drei Stunden nicht bewegt wurde:

  • Beachten Sie den vorgegebenen Reifendruck auf dem Reifendruck- und Zuladungsaufkleber an der B-Säule auf der Fahrerseite.
  • Entfernen Sie die Ventilkappe.
  • Drücken Sie mit einem akkuraten Reifendruckmesser auf das Ventil, um den Druck zu messen.
  • Falls erforderlich, Luft einfüllen oder ablassen, bis der empfohlene Druck resultiert.
    Hinweis: Zum Ablassen von Luft können Sie auf den Ventilschaft in der Mitte des Ventils drücken.
  • Kontrollieren Sie den Druck erneut mit dem Reifendruckmesser.
  • Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 so oft wie nötig, bis der Druck korrekt ist.
  • Schrauben Sie die Ventilkappe wieder auf, damit kein Schmutz eindringen kann. Prüfen Sie das Ventil regelmässig auf Schäden und Undichtigkeit.

Zurück zum Seitenanfang

 

Fahren zur Kamerakalibrierung

Das Model 3 muss mit hoher Präzision manövrieren, wenn Autopilot-Funktionen aktiviert sind. Daher müssen die Kameras einen vollständigen Kalibrierungsvorgang durchlaufen, wenn einige Funktionen (z.B. Abstandsgeschwindigkeitsregler oder Lenkassistent) zum ersten Mal verwendet werden sollen oder bestimmte Reparaturen stattgefunden haben. Zu Ihrer Information wird eine Fortschrittsanzeige auf dem Touchscreen eingeblendet.

Die Kalibrierung ist normalerweise nach Absolvierung einer Fahrstrecke von 32 – 40 km abgeschlossen, aber die Strecke kann je nach Strassenzustand und Umgebungsbedingungen variieren. Bei Fahrten auf einer geraden Strasse mit gut sichtbaren Fahrbahnmarkierungen kann das Model 3 die Kalibrierung schneller abschliessen. Nach Abschluss der Kalibrierung stehen die Autopilot-Funktionen zur Verfügung. Wenden Sie sich nur an Tesla, falls der Kalibrierungsvorgang Ihres Model 3 nach 160 km immer noch nicht abgeschlossen ist.

Hinweis: Wenn Sie versuchen, eine Funktion zu verwenden, die erst nach abgeschlossener Kalibrierung verfügbar ist, wird diese Funktion nicht aktiviert und auf der Instrumententafel erscheint eine entsprechende Meldung.
Hinweis: Das Model 3 muss die Kalibrierung wiederholen, wenn die Kameras von Tesla gewartet wurden bzw. in gewissen Fällen auch nach einem Software-Update.

Zurück zum Seitenanfang

 

Hauben-Gasdruckfedern austauschen

Wenn die Hauben-Gasdruckfedern nicht mehr ordnungsgemäss funktionieren, können sie ausgetauscht werden. So tauschen Sie die Hauben-Gasdruckfedern aus:

  • Öffnen Sie die Haube und verwenden Sie eine nicht kratzende Stütze, um die Haube vorläufig abzustützen.
  • Lösen Sie den Clip unten an der Gasdruckfeder mit einem Abhebelwerkzeug und ziehen Sie die Gasdruckfeder von der Halterung an der Karosserie ab.
  • Lösen Sie den Clip oben an der Gasdruckfeder mit einem Abhebelwerkzeug und ziehen Sie die Gasdruckfeder von der Halterung an der Haube ab. Entfernen Sie die alte Gasdruckfeder aus dem Fahrzeug.
  • Reinigen Sie die Montagepunkte am Fahrzeug und schmieren Sie beide Drehpunkte der neuen Gasdruckfeder.
  • Befestigen Sie das Stangenende der Gasdruckfeder an der Karosserie und das Zylinderende der Gasdruckfeder an der Haube. Stellen Sie sicher, dass die Clips gut befestigt sind.
  • Entfernen Sie die Haubenstütze und prüfen Sie, ob sich die Haube wie erwartet öffnet und schliesst.

Zurück zum Seitenanfang

 

Kofferraum-Gasdruckfedern austauschen

Wenn die Kofferraum-Gasdruckfedern nicht mehr ordnungsgemäss funktionieren, können sie ausgetauscht werden. So tauschen Sie die Kofferraum-Gasdruckfedern aus:

  • Öffnen Sie den Kofferraum und verwenden Sie eine nicht kratzende Stütze, um die Kofferraumklappe vorläufig abzustützen.
  • Lösen Sie mit einem Abhebelwerkzeug den Clip, mit dem das untere Ende der Kofferraum-Gasdruckfedern am Scharnier des Fahrzeugs befestigt ist, und lösen Sie dann die Gasdruckfeder.
  • Lösen Sie mit einem Abhebelwerkzeug den Clip, mit dem das obere Ende der Kofferraum-Gasdruckfeder am Scharnier des Kofferraumdeckels befestigt ist, und entfernen Sie die Gasdruckfeder aus dem Fahrzeug.
  • Reinigen Sie die Montagescharniere und schmieren Sie beide Drehpunkte der neuen Gasdruckfeder.
  • Befestigen Sie das Stangenende der Gasdruckfeder am Scharnier des Fahrzeugs und das Zylinderende der Gasdruckfeder am Scharnier der Kofferraumklappe. Stellen Sie sicher, dass die Clips gut befestigt sind.
  • Entfernen Sie die Stütze und prüfen Sie, ob sich die Kofferraumklappe wie erwartet öffnet und schliesst.

Zurück zum Seitenanfang

 

Nachfüllen von Scheibenwaschflüssigkeit

Der Waschflüssigkeitsbehälter ist der einzige Behälter, den Sie selbst befüllen können. Er befindet sich an der Rückseite des Frontkofferraums. Bei niedrigem Flüssigkeitsstand sehen Sie eine Meldung auf dem Touchscreen.

Nachfüllen von Waschflüssigkeit:

  • Öffnen Sie die Haube.
  • Reinigen Sie den Bereich um die Füllstutzenkappe, damit kein Schmutz in den Behälter eindringt.
  • Öffnen Sie den Behälterdeckel.
  • Füllen Sie den Behälter, bis der Flüssigkeitsstand direkt unter dem Einfüllstutzen sichtbar ist.
  • Wischen Sie verschüttete Flüssigkeit sofort ab und spülen Sie den betroffenen Bereich mit Wasser.
  • Bringen Sie den Behälterdeckel wieder an.

Hinweis: Einige nationale oder lokale Vorschriften beschränken die Verwendung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs). VOCs werden Waschflüssigkeiten häufig als Frostschutzmittel beigemischt. Verwenden Sie eine Waschflüssigkeit mit begrenztem VOC-Gehalt nur dann, wenn sie einen ausreichenden Frostschutz für alle Klimazonen bietet, in denen Sie Ihr Model 3 fahren.

Vorsicht: Füllen Sie keine vorgemischten Waschflüssigkeiten ein, die wasserabweisende Additive oder Insektenentferner enthalten. Diese Flüssigkeiten können Streifenbildung, Schmierspuren und quietschende oder andere Geräusche verursachen.

Warnung: Bei Temperaturen unter 4 °C eine Waschflüssigkeit mit Frostschutzmittel verwenden. Ohne Frostschutz kann die Waschflüssigkeit bei kalter Witterung zu einer Beeinträchtigung der Sicht durch die Windschutzscheibe führen.

Warnung: Scheibenwaschflüssigkeit kann Augen und Haut reizen. Lesen und beachten Sie die Anweisungen des Herstellers der Scheibenwaschflüssigkeit.

Zurück zum Seitenanfang

 

Wischblätter - Austausch

Für eine optimale Leistung sollten die Wischerblätter mindestens einmal im Jahr ausgetauscht werden.
Hinweis: Installieren Sie nur Ersatzblätter, die mit den Original-Wischerblättern identisch sind. Die Verwendung ungeeigneter Blätter kann das Wischersystem und die Windschutzscheibe beschädigen.

Austausch der Wischerblätter:

  • Schalten Sie in die Parkposition "P" und schalten Sie die Scheibenwischer aus.
  • Tippen Sie auf 'Fahrzeug' >'Service' >'Service Modus Wischer' >'EIN', um die Wischer in die Serviceposition zu bringen.
  • Heben Sie den Wischerarm nur leicht an, sodass er gerade weit genug von der Windschutzscheibe entfernt ist, um auf das Wischerblatt zugreifen zu können.
    Vorsicht: Die Wischerblätter rasten nicht in der angehobenen Position ein. Heben Sie den Wischerarm nicht über die vorgesehene Position hinaus an.
  • Legen Sie ein Tuch unter den Wischerarm, um zu vermeiden, dass die Windschutzscheibe angekratzt wird oder zerbricht, falls der Arm sich aus irgendeinem Grund absenkt.
  • Halten Sie den Wischerarm fest, und drücken Sie auf die Sicherungslasche, während Sie das Wischerblatt am Wischerarm nach unten schieben.
  • Das neue Wischblatt mit dem Wischerarm ausrichten und bis zum hakenförmigen Ende des Wischerarms aufschieben, sodass es dort einrastet.
  • Legen Sie die Wischerblätter vorsichtig auf die Windschutzscheibe.
  • Schalten Sie den Wischer-Servicemodus aus, um die Wischer wieder in ihre normale Position zu bringen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Manuelle Freigabe des Ladekabels

Falls die üblichen Methoden zum Lösen des Ladekabels vom Ladeanschluss (mit dem Freigabeknopf am Ladekabelgriff, dem Touchscreen oder der Mobile App) nicht funktionieren, die nachfolgenden Schritte sorgfältig ausführen:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Model 3 nicht aktiv auflädt, indem Sie den Ladebildschirm auf dem Touchscreen aufrufen. Tippen Sie ggf. auf "Ladevorgang stoppen".
  • Öffnen Sie den hinteren Kofferraum.
  • Ziehen Sie den Freigabeseilzug des Ladeanschlusses nach unten, um das Ladekabel zu entriegeln.

    Hinweis: Der Freigabeseilzug ist evtl. in die Öffnung der Verkleidung eingelassen.
  • Ziehen Sie das Ladekabel aus dem Ladeanschluss.

Vorsicht: Der Freigabeseilzug ist nur für den Einsatz in Situationen vorgesehen, in denen das Ladekabel nicht mit den üblichen Methoden vom Ladeanschluss gelöst werden kann. Eine häufige Verwendung kann zu Schäden am Freigabeseilzug oder an der Ladeausrüstung führen.

Warnung: Diesen Vorgang keinesfalls durchführen, während das Fahrzeug lädt oder falls einer der orangefarbenen Hochspannungsleiter freigelegt ist. Ein Nichtbefolgen dieser Anweisung kann zu elektrischem Schlag, schweren Verletzungen oder Schäden am Fahrzeug führen. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie diesen Vorgang richtig und sicher durchführen können, kontaktieren Sie das nächstgelegene Service Center.

Warnung: Nicht versuchen, das Ladekabel zu entfernen und gleichzeitig am Freigabeseilzug zu ziehen. Stets zuerst am Freigabeseilzug ziehen, bevor Sie versuchen, das Ladekabel vom Ladeanschluss zu lösen. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen besteht die Gefahr von Stromschlägen und schweren Verletzungen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Anhängerkupplung montieren und entfernen

Das Anhängerpaket für Model 3 umfasst eine Anhängerkupplung mit einem 50-mm-Kugelkopf. Bei Nichtverwendung sollte die Anhängerkupplung abgenommen und zum Schutz vor Rost und Korrosion an einem trockenen Ort aufbewahrt werden. Lassen Sie die Staubschutzkappe auf dem Anhängerkupplungsgehäuse, um ein Eindringen von Schmutz zu verhindern.

Warnung:: Für den Anhängerbetrieb ausschliesslich die exklusive Model 3 Anhängerkupplung verwenden. Keinesfalls versuchen, eine andere Art von Anhängerkupplung zu montieren.

Hinweis: Bringen Sie beim Ziehen eines Anhängers immer Sicherheitsketten an. Kreuzen Sie die Ketten unter der Anhängerdeichsel und befestigen Sie sie an den Ösen des Anhängers, um den Anhänger ordnungsgemäss zu sichern.

So montieren Sie die Anhängerkupplung:

  • Entfernen Sie die Staubschutzabdeckung von der Anhängerkupplung, indem sie einen kleinen Gegenstand, z. B. einen flachen Schraubendreher, in die Druckclips der Staubschutzabdeckung einführen. Drehen Sie die Druckclips, bis sie gelöst sind, nehmen Sie sie heraus, und entfernen Sie die Staubschutzabdeckung.
  • Setzen Sie den Schlüssel in den Schliesszylinder der Anhängerkupplung ein, und drehen Sie ihn, bis die Oberseite des Schlüssels zur Position „Open“ (offen) zeigt.
  • Ziehen Sie den Verriegelungszylinder um ca. 0,5 cm aus dem Adapter heraus, und drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn, bis das Entriegelungssymbol oben am Verriegelungszylinder steht.
    Warnung: Den Verriegelungszylinder nur vorsichtig drehen. Wenn er nicht in der Position „Open“ (offen) einrastet, zieht er sich automatisch in die Position „Closed“ (geschlossen) zurück, wobei Sie sich die Finger einklemmen können.
  • Fassen Sie Anhängerkupplung fest von unten, und richten Sie sie auf die entsprechenden Aussparungen in der Anhängerkupplungsaufnahme aus.Hinweis: Fassen Sie nicht am Verriegelungszylinder, da dieser sich frei drehen lassen muss.
  • Drücken Sie die Anhängerkupplung in das Anhängerkupplungsgehäuse, bis sich der Schliesszylinder schnell gegen den Uhrzeigersinn dreht und automatisch in der Position „Closed“ (geschlossen) einrastet.
  • Prüfen Sie, ob die Anhängerkupplung vollständig in der Aufnahme eingerastet ist, indem Sie die Anhängerkupplung nach unten ziehen. Die Anhängerkupplung sollte nicht herunterfallen, wenn Sie sie nach unten ziehen.
    Hinweis: Wenn die Anhängerkupplung nicht fest in der Aufnahme eingerastet ist, fällt sie heraus, sobald Sie daran ziehen.
  • Drehen den Schlüssel, bis die Pfeile auf das Verriegelungssymbol auf dem Schliesszylinder weisen.
  • Den Schlüssel entfernen und an einem sicheren Ort aufbewahren (vorzugsweise im Fahrzeuginneren).
    Hinweis: Der Schlüssel kann nur abgezogen werden, wenn die Anhängerkupplung verriegelt ist. Dies zeigt eine ordnungsgemässe Verbindung an. Die Anhängerkupplung nicht verwenden, wenn der Schlüssel steckt.
    Hinweis: Tesla empfiehlt, den Schlüsselcode zu notieren. Sie benötigen diesen Schlüsselcode, wenn Sie die Schlüssel verlieren und Ersatz bestellen müssen.

Entfernen der Anhängerkupplung

Nachdem Sie einen Anhänger gezogen haben, entfernen Sie die Anhängerkupplung:

  • Setzen Sie den Schlüssel ein, und drehen Sie ihn, bis die Oberseite des Schlüssels auf das Entriegelungssymbol weist.
  • Halten Sie die Unterseite der Anhängerkupplung fest, damit sie nicht auf den Boden fällt, ziehen Sie den Verriegelungszylinder um ca. 0,5 cm heraus, und drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn, bis das Verriegelungssymbol nach oben weist. In diesem Moment ist der Verriegelungszylinder in der Position „Open“ (offen) entriegelt, und die Anhängerkupplung fällt aus der Aufnahme heraus.Warnung: Den Verriegelungszylinder nur vorsichtig drehen. Wenn er nicht in der Position „Open“ (offen) einrastet, zieht er sich automatisch in die Position „Closed“ (geschlossen) zurück, wobei Sie sich die Finger einklemmen können.
  • Setzen Sie die Staubschutzabdeckung wieder auf das Anhängerkupplungsgehäuse, indem Sie die Druckclips einrasten, um zu verhindern, dass sich Schmutz im Gehäuse ansammelt.
  • Setzen Sie die Staubschutzkappe auf den Verriegelungszylinder der Anhängerkupplung und bewahren Sie die Anhängerkupplung an einem sicheren Ort auf.
    Hinweis: Zur Wartung die Oberfläche der Anhängerkupplung regelmässig mit harzfreiem Fett schmierten.

Zurück zum Seitenanfang

 

Kalibrieren von Fenstern

Im unwahrscheinlichen Fall, dass sich ein Fenster unerwartet verhält (berührt die helle Leiste, lässt sich nicht richtig öffnen oder schliessen, öffnet sich weiter als normal, wenn die Tür geöffnet wird usw.), können Sie es kalibrieren, um das Problem möglicherweise zu beheben.

So kalibrieren Sie ein Fenster:

  • Schliessen Sie die Tür mit dem betroffenen Fenster.
  • Setzen Sie sich auf den Fahrersitz, und schliessen Sie die Fahrertür.
  • Heben Sie das betroffene Fenster mit dem Fahrertür-Fensterheberschalter, bis es stockt.
  • Senken Sie das betroffene Fenster mit dem Fahrertür-Fensterheberschalter, bis es stockt.
  • Heben Sie das betroffene Fenster mit dem Fahrertür-Fensterheberschalter, bis es stockt.

Das Fenster sollte jetzt kalibriert sein. Wenn das Problem weiter besteht, nachdem Sie das Kalibrierverfahren mehrmals ausgeführt haben, wenden Sie sich an Tesla.

Zurück zum Seitenanfang

 

Die Haube öffnen, wenn die Stromversorgung nicht aktiv ist

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass Model 3 über keine 12-V-Versorgung verfügt, können Sie den vorderen Kofferraum nicht über den Touchscreen oder die mobile App öffnen. So öffnen Sie den vorderen Kofferraum in dieser Situation:

Hinweis: Bei eingeschalteter 12-V-Versorgung und verriegeltem Model 3 können Sie den Frontkofferraum nicht auf die unten beschriebene Weise öffnen.

  • Suchen Sie eine externe 12-V-Stromversorgung (z. B. eine tragbare Starthilfe).
  • Entfernen Sie die Abschleppösenkappe, indem Sie oben rechts kräftig auf den Rand der Kappe drücken, bis sie einklappt. Ziehen Sie dann vorsichtig den hervorstehenden Teil heraus.
    Hinweis: Je nach Herstellungsdatum ist entweder die positive oder die negative Klemme an der Abschleppösenkappe befestigt.
  • Ziehen Sie die zwei Kabel aus der Zugösenabdeckung, um die beiden Klemmen freizulegen.
  • Schliessen Sie das rote positive (+) Kabel der 12-V-Stromversorgung an der roten positiven (+) Klemme an.
  • Verbinden Sie das schwarze Minuskabel (-) des 12-V-Starthilfeakkus mit dem schwarzen Minuspol (-).
    Hinweis: Durch Anlegen einer externen 12-V-Stromquelle an diese Klemmen werden nur die Verriegelungen der Haube entriegelt. Ein Laden der 12-V-Batterie über diese Anschlüsse ist nicht möglich.
  • Schalten Sie die externe Stromzufuhr ein (lesen Sie dazu die Herstelleranweisungen). Die Haubenverschlüsse werden sofort entriegelt, und die Haube mit dem darunterliegenden vorderen Kofferraum lässt sich öffnen.
  • Trennen Sie beide Kabel. Trennen Sie zuerst das schwarze negative (-) Kabel.
  • Wenn Sie Model 3 auf einen Tieflader ziehen, bringen Sie die Zugösenabdeckung noch nicht wieder an. Bringen Sie ansonsten die Zugösenabdeckung wieder an, indem Sie die Kabel in die Öffnung der Zugöse stecken und die Zugösenabdeckung in Position ausrichten und sie dann wieder an ihren Platz drehen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Die 12-V-Batterie mit Starthilfekabel starten

Vorsicht: Das Model 3 kann nicht für Starthilfe eines anderen Fahrzeugs verwendet werden. Anderenfalls kann es zu Schäden kommen.

Hinweis: Beachten Sie beim Starten des Model 3 mithilfe eines anderen Fahrzeugs die Betriebsanleitung des entsprechenden Fahrzeugs. Für die folgenden Anweisungen wird von der Verwendung einer externen 12-V-Spannungsversorgung (z. B. einem tragbaren Starthilfeakku) ausgegangen.

Vorsicht: Vermeiden Sie Kurzschlüsse, wenn Sie das Model 3 mit einem Starthilfeakku starten. Wenn Sie die Kabel an die falschen Klemmen anschliessen, Leitungen kurzschliessen usw., können Schäden am Model 3 resultieren.

  • Öffnen Sie die Haube.
  • Entfernen Sie die Wartungsklappe, indem Sie die Clips der Verkleidung lösen, mit denen die Klappe an ihrer Position gehalten wird.
  • Entfernen Sie die Verkleidungsklappe des Innenraumeinlasses, indem Sie die Clips der Verkleidung lösen, mit denen die Klappe an ihrer Position gehalten wird.
  • Schliessen Sie das rote positive (+) Kabel der 12-V-Stromversorgung an die rote positive (+) Klemme der 12-V-Batterie an.
    Vorsicht: Um Schäden am Model 3 zu verhindern, das positive Kabel keinesfalls mit anderen Metallteilen wie z.B. mit der Batteriehalterung in Berührung bringen.
  • Schliessen Sie das schwarze negative (-) Kabel der 12-V-Stromversorgung an der schwarzen negativen (-) Klemme der 12-V-Batterie an.
  • Schalten Sie die externe Stromversorgung ein (lesen Sie dazu die Herstelleranweisungen). Schalten Sie den Touchscreen ein, indem Sie den Touchscreen berühren.
    Hinweis: Es kann unter Umständen einige Minuten dauern, bis genug Spannung anliegt, um den Touchscreen hochzufahren.
  • Wenn kein externer 12-V-Strom mehr benötigt wird, trennen Sie beide Kabel von den Klemmen der 12-V-Batterie, beginnend mit dem schwarzen negativen (-) Kabel.
  • Setzen Sie die Verkleidungsklappe des Innenraumeinlasses wieder in die ursprüngliche Position ein, und drücken Sie die Klappe fest.
  • Setzen Sie die Wartungsklappe wieder in die ursprüngliche Position ein, und drücken Sie die Klappe fest.
  • Schliessen Sie die Haube.

Zurück zum Seitenanfang

 

Aus- und Einbau der Aero-Radkappen

Wenn Ihr Model 3 mit Aero-Radkappen ausgestattet ist, müssen Sie diese entfernen, um an die Radmuttern zu gelangen.

So entfernen Sie eine Aero-Radkappe:

  • Greifen Sie die Aero-Radkappe fest mit beiden Händen.
  • Ziehen Sie die Aero-Radkappe zu sich hin, um die Halteclips zu lösen.

So bringen Sie eine Aero-Radkappe an:

  • Richten Sie die Aero-Radkappe so aus, dass die Kerbe unter dem Tesla-„T“ mit dem Ventilschaft des Reifens ausgerichtet ist.
  • Drücken Sie fest rund um den Rand der Aero-Radkappe, bis diese vollständig einrastet.

Zurück zum Seitenanfang

 

Anbringen und Entfernen von Radmutterkappen

Falls Ihr Model 3 mit Radmutterabdeckungen ausgerüstet ist, müssen Sie diese entfernen, um an die Radmuttern zu gelangen.

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Radmutterabdeckung zu entfernen:

  • Führen Sie den Haken des Radmutterabdeckungswerkzeugs (in Ihrem Handschuhfach) in die Öffnung unten am Tesla-„T“ ein.
  • Drehen Sie das Radmutterabdeckungswerkzeug so, dass es sich vollständig in der Öffnung der Radmutterabdeckung befindet.
  • Drehen Sie das Radmutterabdeckungswerkzeug so, dass der gebogene Teil die Mitte der Radmutterabdeckung berührt.
  • Ziehen Sie das Radmutternwerkzeug fest vom Rad weg, bis sich die Radmutterabdeckung löst.

So bringen Sie die Radmutterabdeckung an:

  • Richten Sie die Radmutterabdeckung korrekt aus.
  • Drücken Sie fest auf die Radmutterabdeckung, bis diese vollständig einrastet.

Zurück zum Seitenanfang

 

Statusleuchten des Ladeanschlusses

Wenn Ihr Ladeanschluss geöffnet ist, wechselt seine Statusleuchte die Farbe, um den aktuellen Status anzuzeigen und im unwahrscheinlichen Fall einer Störung die Fehlersuche zu unterstützen. Zur Erinnerung: Die Leuchte des Ladeanschlusses wird kurz nach dem Verriegeln des Fahrzeugs ausgeschaltet (beispielsweise, wenn Sie zum Fahrzeug gehen, nachdem es bereits einige Zeit geladen wurde).

Denken Sie beim Anschliessen Ihres Fahrzeugs daran, die Farbe des Ladeanschlusses zu beachten, bevor Sie sich vom Fahrzeug entfernen. Wenn Sie ein rotes oder gelbes Licht sehen, beheben Sie zunächst den Fehler, um ein erfolgreiches Laden sicherzustellen.

Farbe der Ladeanschlussleuchte Bedeutung Erforderliche Massnahmen

WEISS - DAUERLEUCHTEN

(normales Verhalten)

Das Model 3 ist ladebereit, der Stecker ist nicht eingeführt oder der Ladeanschluss ist entriegelt, und der Stecker kann entfernt werden. Stecken Sie den Ladestecker ein, wenn Sie laden möchten, oder entfernen Sie den Ladestecker, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

BLAU - BLINKEN

(normales Verhalten)

Ihr Model 3 kommuniziert aktiv mit der Ladestation. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Warten Sie einige Sekunden, bis der Ladeanschluss entweder grün blinkt (der Ladevorgang läuft) oder dauerhaft blau leuchtet (der Ladevorgang ist für die Zukunft geplant).

BLAU - DAUERLEUCHTEN

(möglicherweise ist ein Eingreifen erforderlich)

Das Model 3 erkennt, dass der Ladestecker eingeführt ist und der Ladevorgang für eine bestimmte Zeit in der Zukunft vorprogrammiert ist. Kein aktives Laden. Wenn Sie den Ladevorgang sofort starten möchten, deaktivieren Sie "Geplanter Ladevorgang" oder berühren Sie "Ladevorgang starten" auf dem Touchscreen bzw. in Ihrer Mobile App. Wenn die Einstellung "Geplanter Ladevorgang" gewünscht ist, ist keine weitere Massnahme erforderlich. Zur Erinnerung: "Geplanter Ladevorgang" speichert Ihren Standort.

GRÜN - BLINKEN

(normales Verhalten)

Der Ladevorgang findet statt. Wenn Ihr Model 3 fast vollständig geladen ist, verlangsamt sich die Blinkfrequenz. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Entfernen Sie nach dem Laden das Ladekabel.

GRÜN - DAUERLEUCHTEN

(normales Verhalten)

Der Ladevorgang ist abgeschlossen. Entfernen Sie das Ladekabel, wenn Sie zum Weiterfahren bereit sind.

GELB - DAUERLEUCHTEN

(Massnahme erforderlich)

Der Stecker ist nicht vollständig in den Ladeanschluss eingesteckt. Richten Sie den Stecker des Ladekabels erneut im Ladeanschluss aus, und führen Sie ihn bis zum Anschlag ein. Wenn das Problem bestehen bleibt, prüfen Sie den Ladeanschluss und den Stecker auf Hindernisse. Wenn keine Hindernisse gefunden werden, probieren Sie ein anderes Ladekabel aus.

GELB - BLINKEN

(Massnahme erforderlich)

Ihr Model 3 wird mit reduziertem Strom geladen, da der Stecker nicht vollständig im Ladeanschluss steckt. Richten Sie den Stecker des Ladekabels erneut im Ladeanschluss aus, und führen Sie ihn bis zum Anschlag ein. Wenn das Problem bestehen bleibt, prüfen Sie den Ladeanschluss und den Stecker auf Hindernisse. Wenn keine Hindernisse gefunden werden, probieren Sie ein anderes Ladekabel aus.

ROT - DAUERLEUCHTEN

(Massnahme erforderlich)

Ein Fehler wurde erkannt, und der Ladevorgang wurde unterbrochen oder kann nicht gestartet werden. Prüfen Sie am Touchscreen auf Fehlermeldungen. Wenn kein Fehler vorliegt, sollten Sie es mit einem anderen Ladekabel oder mit Rücksetzen der Ladequelle probieren (siehe die Statusleuchten am Mobile Connector oder der Tesla Ladestation, falls vorhanden). Wenn ein anderes Ladekabel nicht funktioniert, schalten Sie das Fahrzeug über den Touchscreen aus und wieder ein, und versuchen Sie es erneut.

KEIN LEUCHTEN

(normales Verhalten)

Ihr Model 3 ist verriegelt und befindet sich seit einiger Zeit im Ruhezustand. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Durch Entriegeln des Fahrzeugs oder Drücken der Taste am Griff des Ladesteckers wird die Statusleuchte des Ladeanschlusses wieder aktiviert.

Zurück zum Seitenanfang

 

Statusleuchten Mobile Connector Gen 2

Unter normalen Bedingungen sind während des Aufladens die Leuchten des Tesla-Logos ständig eingeschaltet und die rote Leuchte ist erloschen. Sie können eventuelle Probleme durch Achten auf diese Leuchten erkennen.

In manchen Fällen müssen Sie den Anschluss zurücksetzen. Trennen Sie dazu den Mobile Connector vom Fahrzeug oder von der Steckdose.

Grüne Leuchten Rote Leuchte Bedeutung Erforderliche Massnahmen
Alle für 1 Sekunde eingeschaltet Aus Startsequenz. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Der Mobile Connector wird gestartet.
Alle eingeschaltet Aus Strom eingeschaltet. Der Mobile Connector wird mit Strom gespeist und ist bereit, aber er lädt nicht. Stellen Sie sicher, dass der Mobile Connector am Fahrzeug angeschlossen ist.
Streamen Aus Der Ladevorgang findet statt. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Der Mobile Connector lädt erfolgreich.
Streamen Blinkt 1 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil am Fahrzeuganschluss eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 2 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, da im Eingangsstecker, der die Verbindung zum Steuergerät des Mobile Connector herstellt, eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Wandsteckdose. Stellen Sie sicher, dass der Adapter vollständig eingeführt ist, stecken Sie den Mobile Connector in die Wandsteckdose, und schliessen Sie den Mobile Connector anschliessend an das Fahrzeug an. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 3 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil im Steuergerät des Mobile Connector eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 4 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil am Wandanschluss eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose zum Laden geeignet ist und der Stecker vollständig verbunden ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Streamen Blinkt 5 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil ein Fehler im Adapter erkannt wurde. Stellen Sie sicher, dass der Adapter des Mobile Connectors ordnungsgemäss angeschlossen ist.
Aus Blinkt 1 Mal Erdschluss. Es wird elektrischer Strom über einen möglicherweise unsicheren Pfad abgeleitet. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 2 Mal Ausfall der Erdung. Der Mobile Connector hat einen Ausfall der Erdung erkannt. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose ordnungsgemäss geerdet ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Aus Blinkt 3 Mal Fehler am Relais/Schütz. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 4 Mal Über- oder Unterspannungsschutz. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose zum Laden geeignet ist und der Stecker vollständig verbunden ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Aus Blinkt 5 Mal Fehler am Adapter. Stellen Sie sicher, dass der Adapter des Mobile Connectors ordnungsgemäss angeschlossen ist.
Aus Blinkt 6 Mal Pilotfehler. Falscher Pilotwert. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 7 Mal Software fehlerhaft oder falsch. Aktualisieren Sie ggf. die Software des Fahrzeugs. Wenn kein Update verfügbar ist, wenden Sie sich an Ihr nächstes Service Center.
Aus Ein Diagnose Selbsttest fehlgeschlagen. Ziehen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug ab, und schliessen Sie ihn wieder an. Wenn der Fehler weiterhin besteht, trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Steckdose und schliessen Sie ihn danach wieder an.
Alle eingeschaltet Blinkt 1 Mal Thermischer Fehler. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Alle eingeschaltet Blinkt 5 Mal Fehler am Adapter. Der Ladestrom ist auf 8 A begrenzt. Ziehen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug ab. Schliessen Sie den Mobile Connector wieder an das Fahrzeug an. Wenn der Fehler weiterhin besteht, trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Steckdose und schliessen Sie ihn danach wieder an.
Aus Aus Leistungsverlust. Trennen Sie den Mobile Connector und prüfen Sie, ob die Steckdose Strom abgibt.

Zurück zum Seitenanfang

Teilen