Support

Do It Yourself - Model S

Wenn Sie als Tesla-Besitzer einfache Wartungsarbeiten an Ihrem Model S selbst vornehmen möchten, entfällt für Sie das Buchen und Wahrnehmen von Serviceterminen. Führen Sie aber nur Arbeiten durch, die Sie wirklich beherrschen, und befolgen Sie stets alle Anweisungen.

Antworten auf weitere Fragen finden Sie auf der Support-Seite.

 

Touchscreen - Neustart

Wenn Ihr Touchscreen nicht mehr reagiert oder sich unüblich verhält, können Sie ihn neu starten, um das Problem zu lösen.

Hinweis: Den Touchscreen nur bei geparktem Fahrzeug neu starten, um nicht die Sicherheit der Fahrzeuginsassen und anderer Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

  • Schalten Sie in die Parkposition "P".
  • Drücken Sie beide Scrolltasten am Lenkrad, bis der Touchscreen sich verdunkelt.
  • Nach ein paar Sekunden erscheint das Tesla-Logo. Warten Sie etwa 30 Sekunden, bis der Touchscreen neu startet. Sollte der Touchscreen danach immer noch nicht oder abnormal reagieren, zur Abhilfe versuchsweise das Bordstromnetz aus-/einschalten.

Hinweis: Durch den Neustart des Touchscreens mithilfe der Scrolltasten wird das Model S nicht aus- und wieder eingeschaltet.

Zurück zum Seitenanfang

 

Bordstromnetz aus-/einschalten

Falls Ihr Fahrzeug ein ungewöhnliches Verhalten aufzeigt oder eine nicht definierte Warnung vorliegt, sollten Sie zur Abhilfe zunächst versuchen, das Bordstromnetz aus- und wieder einzuschalten.

  • Schalten Sie in die Parkposition "P".
  • Tippen Sie auf dem Touchscreen auf "Fahrzeug"> "Sicherheit"> "Ausschalten".
  • Warten Sie mindestens zwei Minuten, ohne irgendwelche Komponenten im Fahrzeug zu betätigen. Also keine Türen öffnen, weder das Bremspedal drücken, noch den Touchscreen berühren usw.
  • Drücken Sie nach diesen zwei Minuten das Bremspedal, um das Fahrzeug zu "wecken".

Zurück zum Seitenanfang

 

Koppeln eines Bluetooth-Telefons

Mithilfe der Koppelung können Sie mit Ihrem Bluetooth-fähigen Telefon die Freisprechanlage verwenden, um Anrufe zu tätigen und zu empfangen, auf Ihre Kontaktliste zuzugreifen, Anrufe zu beantworten usw. Ausserdem können Sie Mediendateien auf dem Telefon abspielen. Nachdem ein Telefon gekoppelt ist, kann sich das Model S damit verbinden, sobald sich das Telefon in Reichweite befindet.

Um ein Telefon zu koppeln, führen Sie die folgenden Schritte aus, während Sie im Model S sitzen:

  • Vergewissern Sie sich, dass Touchscreen und Telefon eingeschaltet sind.
  • Aktivieren Sie auf Ihrem Telefon Bluetooth, und stellen Sie sicher, dass es erkannt werden kann.

    Hinweis: Bei einigen Telefonen müssen Sie für den Rest des Verfahrens zu den Bluetooth-Einstellungen gehen.

  • Berühren Sie das Bluetooth-Symbol oben auf dem Touchscreen.
  • Berühren Sie auf dem Touchscreen "Gerät hinzufügen" > "Suche starten". Der Touchscreen listet alle verfügbaren Bluetooth-Geräte in Reichweite auf.
  • Drücken Sie auf dem Touchscreen auf das Telefon, das Sie koppeln möchten. Innerhalb weniger Sekunden sehen Sie auf dem Touchscreen eine nach Zufallsprinzip erzeugte Nummer, die auch auf dem Telefon angezeigt werden sollte.
  • Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Telefon angezeigte Nummer mit der auf dem Touchscreen übereinstimmt. Bestätigen Sie dann, dass Sie das Telefon koppeln möchten.
  • Geben Sie auf Aufforderung Ihres Telefons hin an, ob Sie dem Model S Zugriff auf Ihre Kontakte und Mediendateien gewähren möchten.

Nach erfolgreicher Kopplung verbindet sich das Model S automatisch mit dem Telefon. Das Bluetooth-Symbol neben dem Namen des Telefons auf dem Touchscreen weist darauf hin, dass die Verbindung aktiv ist.

Zurück zum Seitenanfang

 

Verbindung mit WLAN

WLAN ist eine Datenverbindungstechnik und oft schneller als Mobilfunknetze. Die Verbindung mit WLAN ist besonders nützlich in Gebieten mit begrenzter oder keiner Mobilfunkverbindung. Um eine schnelle, zuverlässige Lieferung von Software- und Karten-Updates sicherzustellen, empfiehlt Tesla, Ihr Fahrzeug wenn möglich mit einem WLAN-Netzwerk verbunden zu lassen (beispielsweise, wenn es über Nacht in Ihrer Garage geparkt ist).

So stellen Sie eine Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk her:

  • Berühren Sie das Mobilfunksymbol (normalerweise LTE oder 3G) in der oberen Ecke des Touchscreens. Das Model S beginnt mit der Suche und zeigt die erkannten WLAN-Netzwerke an, die sich in Reichweite befinden.
  • Wählen Sie das WLAN-Netzwerk aus, das Sie verwenden möchten, geben Sie das Kennwort ein (wenn nötig) und berühren Sie anschliessend "Bestätigen".
  • Ihr Fahrzeug stellt automatisch eine Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk her und baut die Verbindung automatisch auf, wenn das Netzwerk in Reichweite ist.

Sie können auch eine Verbindung mit einem versteckten Netzwerk aufbauen, das nicht in der Liste der gefundenen Netzwerke angezeigt wird. Tippen Sie dazu einfach auf "WLAN-Einstellungen", geben Sie den Namen des Netzwerks in das geöffnete Dialogfeld ein, wählen Sie die Sicherheitseinstellung, und berühren Sie dann "Netzwerk hinzufügen".

Hinweis: Befinden sich mehrere eingerichtete Netzwerke in Reichweite, verbindet sich das Model S mit dem zuletzt verwendeten Netzwerk.

Hinweis: Sie können auch einen mobilen Hotspot oder die Internetverbindung Ihres Telefons als WLAN-Anbindung nutzen (vorbehaltlich der Gebühren und Beschränkungen Ihres Mobilfunkanbieters).

Hinweis: In Tesla Service Centern stellt das Model S automatisch eine Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk des Tesla Service her.

Zurück zum Seitenanfang

 

HomeLink - Programmierung

So programmieren Sie HomeLink® (falls vorhanden):

  • Parken Sie das Model S so, dass sich der vordere Stossfänger vor dem Garagentor, dem Grundstückstor oder der Leuchte befindet, das/die Sie programmieren möchten.
    Vorsicht: Die Anlage kann sich während der Programmierung öffnen oder schliessen. Achten Sie vor der Programmierung darauf, dass das Tor nicht durch Personen oder Objekte behindert werden kann.
  • Nehmen Sie die Fernbedienung des Geräts zur Hand, und stellen Sie sicher, dass deren Batterie in einem guten Zustand ist. Tesla empfiehlt, vor der Programmierung des HomeLink die Batterie in der Fernbedienung des Geräts zu ersetzen.
  • Tippen Sie auf das HomeLink-Symbol oben am Touchscreen.
  • Tippen Sie auf "HomeLink erstellen", und wählen Sie dann den Modus aus, den Sie verwenden möchten: Standard, D-Modus oder UR-Modus.
  • Geben Sie über den Touchscreen einen Namen für das Funktionsziel ein und berühren Sie "Eingeben" oder "HomeLink erstellen".
  • Berühren Sie "Start" und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Hinweis: Wenn während der Programmierung des Geräts der Bildschirm „Empfänger programmieren“ angezeigt wird, bitte beachten, dass dies ein zeitkritischer Schritt ist. Nachdem Sie die Lern-/Programmier-/Smart-Taste auf der Fernbedienung gedrückt haben, bleiben Ihnen ca. 30 Sekunden Zeit, um zu Ihrem Fahrzeug zurückzukehren und auf "Weiter" sowie zweimal auf den Namen des programmierten HomeLink-Geräts zu drücken. Bei diesem Schritt ist es ratsam, einen Helfer zu haben.
  • Sobald Ihr Gerät programmiert ist, "Speichern" antippen, um die HomeLink-Programmierung abzuschliessen.
  • Prüfen Sie, ob HomeLink wie erwartet funktioniert. In einigen Fällen erfordert die Programmierung mehrere Versuche.

Einmal programmiert, können Sie die Vorrichtung einfach durch Antippen des entsprechenden HomeLink-Symbols (in Statusleiste des Touchscreens) ansteuern. HomeLink "erinnert" sich an den Ort der programmierten Vorrichtungen. Sobald Sie sich einem gespeicherten Standort nähern, öffnet sich die HomeLink-Steuerung auf dem Touchscreen. Wenn Sie sich davon entfernen, verschwindet der Steuerungsbildschirm wieder.

Hinweis: Wenn Sie Unterstützung benötigen oder Fragen zur Kompatibilität haben, wenden Sie sich bitte an HomeLink.

Zurück zum Seitenanfang

 

Bremsen einfahren bzw. "einbremsen"

Nach dem Austausch der Bremsbeläge und/oder Bremsscheiben sollten Sie die Bremsen einfahren bzw. "einbremsen". Durch das Einbremsverfahren können Sie auch Bremsenquietschen eliminieren, insbesondere wenn es während der Fahrt bei Regen, Kälte und/oder hoher Feuchtigkeit entsteht oder, wenn nach längerer Standzeit Oberflächenrost an den Bremskomponenten aufgetreten ist und Geräusche bewirkt. Beachten Sie bitte, dass diese Phänomene bei allen Fahrzeugen mit Scheibenbremsen auftreten können, diese aber die Bremsleistung nicht beeinträchtigen.

Einfahren der Bremsen:

Hinweis: Bei dem nachfolgenden Verfahren unbedingt die vor Ort geltenden Verkehrsregeln beachten. Führen Sie die Manöver nur an geeigneten Orten durch, an denen solche Aktivitäten legal sind, und an denen nur wenig oder kein Verkehr herrscht.

  • Tippen Sie auf dem Touchscreen auf "Fahrzeug"> "Fahren"> "Regeneratives Bremssystem"> "Niedrig".
  • Hinweis: Diese Einstellung ist bei neueren Fahrzeugen nicht verfügbar. Falls sie nicht existiert, weiter mit dem nächsten Schritt.

  • Fahren Sie mit dem Fahrzeug auf einer geraden Strasse mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h.
  • Betätigen Sie das Bremspedal mit mässigem, aber gleichmässigem Druck, um das Fahrzeug auf 15 km/h abzubremsen.
  • Wiederholen Sie diesen Einbremsvorgang sechsmal. Warten Sie dabei zwischen den einzelnen Vorgängen mindestens 30 Sekunden.

Hinweis: Falls das Geräusch weiterhin vorliegt, kontaktieren Sie bitte mit Ihrer "Mobile App" Tesla oder buchen Sie einen Servicetermin.

Zurück zum Seitenanfang

 

Entriegeln und Starten des Fahrzeugs mit der Tesla Mobile App

Mit der Mobile App können Sie Ihr Model S entriegeln und starten. Dies ist praktisch, wenn Sie die Schlüsselkarte oder den Schlüssel nicht bei sich haben, Probleme mit dem Handyschlüssel haben oder Sie sich nicht in der Nähe des Fahrzeugs befinden (um z. B. das Fahrzeug für Ihren Ehepartner aus der Ferne zu entriegeln.)

Hinweis: Ihr Telefon und Ihr Fahrzeug müssen beide aktiv mit dem Mobilfunknetz verbunden sein, und der mobile Zugriff muss auf dem Touchscreen aktiviert sein (Fahrzeug> Sicherheit> Mobilen Zugriff ermöglichen), damit die Mobile App mit Ihrem Fahrzeug kommunizieren kann. Tesla empfiehlt, stets einen funktionstüchtigen physischen Schlüssel zur Hand zu haben, wenn Sie in einem Gebiet mit eingeschränktem oder nicht verfügbarem Mobilfunk wie Parkgaragen parken.

Entriegeln des Fahrzeugs über die Mobile App:

  • Öffnen Sie die Mobile App.
  • Berühren Sie "Fahrzeug"> "Entriegeln".
  • Tippen Sie im Bestätigungsfenster auf 'Ja'.

Starten des Fahrzeugs mit der Mobile App:

  • Öffnen Sie die Mobile App.
  • Tippen Sie auf "Fahrzeug" > "Start".
  • Geben Sie das Passwort für Ihr Tesla-Konto in das Bestätigungsfenster ein.

Hinweis: Nach dem Aktivieren des schlüssellosen Betriebs haben Sie zwei Minuten Zeit, um anzufahren. Wenn das zweiminütige Zeitfenster vor dem Abfahren verstrichen ist, müssen Sie den schlüssellosen Betrieb erneut aktivieren.

Zurück zum Seitenanfang

 

Auswechseln der Schlüsselbatterie

Die Batterie des Schlüssels hält bei normaler Nutzung ca. ein Jahr. Kurz vor Ende der Batterielebensdauer wird auf der Instrumententafel eine Meldung angezeigt. Führen Sie zum Auswechseln die folgenden Schritte durch:

Hinweis: Tesla empfiehlt, die Batterien aller Schlüssel gleichzeitig zu wechseln.

  • Legen Sie den Schlüssel mit den Knöpfen nach unten auf einer weichen Oberfläche ab und lösen Sie die untere Abdeckung mit einem flachen Werkzeug oder einem Fingernagel.
  • Entfernen Sie die Batterie, indem Sie sie vorsichtig aus den vorderen Halteklammern herausheben.
  • Setzen Sie die neue Batterie (Typ CR2032) so ein, dass die Seite mit dem "+" nach oben weist.

    Hinweis: Tesla empfiehlt die Verwendung von Panasonic CR2032-Batterien. Diese können Sie bei Online-Händlern, in lokalen Supermärkten und Drogerien bekommen.

    Hinweis: Wischen Sie die Batterie vor dem Einsetzen sauber, und vermeiden Sie es, die flachen Seiten der Batterie zu berühren. Fingerabdrücke auf den flachen Seiten können die Lebensdauer der Batterie verkürzen.

  • Halten Sie die Abdeckung schräg, richten Sie die Laschen an der breitesten Seite der Abdeckung auf die entsprechenden Schlitze im Schlüssel aus, und drücken Sie die Abdeckung fest auf den Schlüssel, bis sie einrastet.
  • Prüfen Sie die Funktion des Schlüssels durch Entriegeln und Verriegeln des Fahrzeugs.

Zurück zum Seitenanfang

 

Entriegeln bei nicht funktionierendem Schlüssel

Falls sich das Model S nicht entriegelt, wenn Sie sich ihm nähern oder die Entriegelungstaste oben auf dem Schlüssel zweimal betätigen, ist möglicherweise die Schlüsselbatterie leer. Ihr Model S kann jedoch auch in diesem Fall mit dem Schlüssel entriegelt und gefahren werden.

Hinweis: Obwohl der Schlüssel weiterhin verwendet werden kann, sollten Sie die Mobile App verwenden, um das Fahrzeug zu entriegeln und zu starten. Tauschen Sie dann bei nächster Gelegenheit die Batterie des Schlüssels aus.

Zum Entriegeln des Model S (und Deaktivieren des Sicherheitsalarms) mit dem Schlüssel zuerst den Schlüssel in Nähe der Basis des Scheibenwischers auf der Beifahrerseite positionieren. Drücken Sie dann den vorderen Türgriff auf der rechten Seite des Fahrzeugs. Falls Ihr Model X sich nicht entriegelt, wiederholen Sie den Vorgang mit etwas veränderter Schlüsselposition. Der Schlüssel muss sich in der korrekten Position befinden, damit sich das Fahrzeug entriegeln kann.

Hinweis: Die folgende Abbildung zeigt ein Fahrzeug mit Linkslenkung (LHD). Bei einem Fahrzeug mit Rechtslenkung (RHD) sind die Positionen spiegelverkehrt.

Um mit Ihrem Model S fahren zu können, nachdem Sie das Fahrzeug entriegelt haben, halten Sie den unteren Teil des Schlüssels direkt unter die 12-V-Steckdose an die Mittelkonsole, und drücken Sie anschliessend das Bremspedal, bis sich das Model S einschaltet.

Wenn Sie das Model S auf diese Weise entriegeln, wird die Funktion „Verschluss nach Entfernen“ deaktiviert. Nach dem Batteriewechsel muss die Funktion „Verschluss nach Entfernen“ erneut aktiviert werden.

Zurück zum Seitenanfang

 

HEPA-Filter wechseln

Tesla empfiehlt, den HEPA-Filter, sofern vorhanden, alle 3 Jahre (in China jedes Jahr) zu wechseln.

So wird der HEPA-Filter gewechselt:

  • Öffnen Sie die Haube.
  • Entfernen Sie die hintere Unterhaubenschürze.
  • Entfernen Sie Unterhaubenschürze links und rechts.
  • Entfernen Sie die vordere Unterhaubenschürze.
  • Lösen Sie auf beiden Seiten des HEPA-Filtereingangskanals den Ablaufschlauch vom Windlaufgitter.
  • Lösen Sie mit einem Abhebelwerkzeug vorsichtig die 3 Clips, mit denen der HEPA-Filtereingangskanal am Windlaufgitter befestigt ist. Entfernen Sie den Eingangskanal aus dem Fahrzeug.

    Vorsicht: Achten Sie darauf, die Laschen, mit denen der Einlasskanal am HEPA-Filtergehäuse ausgerichtet ist, nicht zu beschädigen.

  • Lösen Sie den HEPA-Filterausgangskanal, indem Sie ihn vorsichtig anheben und zur Fahrzeugvorderseite bewegen und anschliessend im Uhrzeigersinn drehen. Entfernen Sie den Ausgangskanal aus dem Fahrzeug.
  • Klappen Sie vorsichtig die Kofferraumdichtungen zurück, um de Vorderseite des Teppichs vom Staufach unter der Haube zu lösen, und trennen Sie dann den Steckverbinder von den Leuchten und dem Notentriegelungsschalter des Staufachs unter der Haube. Führen Sie die Steckverbinder durch den Teppich in das Staufach unter der Haube.
  • Entfernen Sie den Teppich aus dem Staufach unter der Haube.
  • Lösen Sie mit einem Abhebelwerkzeug die 2 Druckclips, mit denen das Staufach unter der Haube befestigt ist.
  • Entfernen Sie die 2 Befestigungsmittel, mit denen das Staufach unter der Haube am Fahrzeug befestigt ist. Entfernen Sie das Staufach unter der Haube und den HEPA-Filter als Baugruppe aus dem Fahrzeug.
  • Entfernen Sie die 8 Befestigungsmittel, mit denen der HEPA-Filter am Staufach unter der Haube befestigt ist.
  • Entfernen Sie den alten HEPA-Filter vom Staufach unter der Haube.
  • Setzen Sie den neuen HEPA-Filter hinter dem Staufach unter der Haube ein.
  • Ziehen Sie die 8 Befestigungsmittel fest, mit denen der HEPA-Filter am Staufach unter der Haube befestigt wird (Drehmoment: 3,5 Nm).
  • Setzen Sie die Baugruppe aus Staufach unter der Haube und HEPA-Filter wieder im vorderen Kofferraum ein.
  • Ziehen Sie die 2 Befestigungsmittel fest, mit denen das Staufach unter der Haube am Fahrzeug befestigt wird (Drehmoment: 7 Nm).
  • Bringen Sie die 2 Druckclips wieder an, mit denen das Staufach unter der Haube befestigt wird.
  • Bringen Sie den Teppich wieder im Staufach unter der Haube an.
  • Führen Sie die Steckverbinder durch den Teppich. Schliessen Sie die Steckverbinder für die Leuchten und den Notentriegelungsschalter des Staufachs unter der Haube wieder an, und bringen Sie die Dichtung erneut in ihre ursprüngliche Lage, um das Eindringen von Wasser zu verhindern.
  • Bauen Sie den HEPA-Filterausgangskanal wieder ein.
  • Bringen Sie die 3 Clips wieder an, mit denen der HEPA-Filtereingangskanal am Windlaufgitter befestigt wird.
  • Befestigen Sie auf beiden Seiten des HEPA-Filtereingangskanals den Ablaufschlauch wieder am Windlaufgitter.
  • Bauen Sie die vordere, die linke, die rechte und die hintere Unterhaubenschürze wieder ein und schliessen Sie die Haube.

Zurück zum Seitenanfang

 

Einbau des Drahtlose-Ladegeräts

Das drahtlose Telefonladegerät kann im Tesla Online-Store erworben werden. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das drahtlose Telefonladegerät des Model S mit Mittelkonsole zu installieren:

  • Öffnen Sie den Schiebedeckel der Mittelkonsole und die Klappe des Telefondocks.
  • Entfernen Sie die Gummimatte aus dem Telefondock, indem Sie sie gerade herausheben.
  • Entfernen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die Schrauben (x2), mit denen die Adapterhalterung an der Mittelkonsole befestigt ist. Entfernen Sie das Telefondock, falls vorhanden.
  • Die Klappe des Telefondocks teilweise absenken und dann die Adapterhalterung zur Vorderseite des Fahrzeugs schieben. Entfernen Sie die Telefondock-Adapterhalterung, indem Sie in die Mittelkonsole greifen.
  • Die Klappe des Telefondocks teilweise absenken und dann die neue Telefondock-Adapterhalterung einbauen.

    Hinweis: Vergewissern Sie sich, dass die Laschen vollständig in die Mittelkonsole einrasten.

  • Richten Sie die Bohrungen in der neuen Telefondock-Adapterhalterung auf die Bohrungen in der Mittelkonsole aus. Passen Sie dann die Schrauben (x2) der Adapterhalterung in die Mittelkonsole ein und ziehen Sie sie mit 0,28 Nm fest.
  • Stecken Sie das USB-Kabel durch die Öffnung in der Telefondock-Adapterhalterung nach unten hindurch.
  • Die Klappe des Telefondocks teilweise absenken, und dann das neue Drahtlos-Ladegerät so einführen, dass die Laschen auf jeder Seite mit den Schlitzen in der Mittelkonsole fluchten. Drücken Sie das Drahtlos-Ladegerät nach unten, bis es hörbar einrastet und es fest sitzt.
  • Stecken Sie das USB-Kabel durch die Öffnung der neuen Adapterhalterung nach oben hindurch. Ziehen Sie das USB-Kabel so weit heraus, das es unter der Klappe des Telefondocks nicht zu locker sitzt.
  • Verlegen Sie das USB-Kabel vorsichtig durch die Haltelaschen an der Kabelführung des Profilteils in der Mittelkonsole.

    Achtung: Aufpassen, so dass die Haltelaschen nicht beschädigt werden.

  • Führen Sie den USB-Stecker in einen der Anschlüsse der Mittelkonsole ein.
  • Setzen Sie die Gummimatte des Telefondocks wieder so ein, dass die Öffnung auf das USB-Kabel ausgerichtet ist. Drücken Sie den vorderen Teil der Matte nach unten, um sie unter die Telefondock-Adapterhalterung einzupassen, damit sie bündig mit der Mittelkonsole abschliesst.

Zurück zum Seitenanfang

 

Prüfen und Anpassen des Reifendrucks

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Reifen kalt sind und das Model S länger als drei Stunden nicht bewegt wurde:


  • Beachten Sie den vorgegebenen Reifendruck auf dem Reifendruck- und Zuladungsaufkleber an der B-Säule auf der Fahrerseite.
  • Entfernen Sie die Ventilkappe.
  • Drücken Sie mit einem akkuraten Reifendruckmesser auf das Ventil, um den Druck zu messen.
  • Falls erforderlich, Luft einfüllen oder ablassen, bis der empfohlene Druck resultiert.

    Hinweis: Zum Ablassen von Luft können Sie auf den Ventilschaft in der Mitte des Ventils drücken.

  • Kontrollieren Sie den Druck erneut mit dem Reifendruckmesser.
  • Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 so oft wie nötig, bis der Druck korrekt ist.
  • Schrauben Sie die Ventilkappe wieder auf, damit kein Schmutz eindringen kann. Prüfen Sie das Ventil regelmässig auf Schäden und Undichtigkeit.

Zurück zum Seitenanfang

 

Fahren zur Kamerakalibrierung

Das Model S muss mit hoher Präzision manövrieren, wenn Autopilot-Funktionen aktiviert sind. Daher müssen einige Kameras einen vollständigen Kalibrierungsvorgang durchlaufen, wenn einige Funktionen (z.B. Abstandsgeschwindigkeitsregler oder Lenkassistent) zum ersten Mal verwendet werden sollen oder bestimmte Reparaturen stattgefunden haben. Zu Ihrer Information wird eine Fortschrittsanzeige auf der Instrumententafel eingeblendet.

Die Kalibrierung ist normalerweise nach Absolvierung einer Fahrstrecke von 32 – 40 km abgeschlossen, aber die Strecke kann je nach Strassenzustand und Umgebungsbedingungen variieren. Bei Fahrten auf einer geraden Strasse mit gut sichtbaren Fahrbahnmarkierungen kann das Model S die Kalibrierung schneller abschliessen. Nach Abschluss der Kalibrierung stehen die Autopilot-Funktionen zur Verfügung. Wenden Sie sich nur an Tesla, falls der Kalibrierungsvorgang Ihres Model S nach 160 km immer noch nicht abgeschlossen ist.

Hinweis: Wenn Sie versuchen, eine Funktion zu verwenden, die erst nach abgeschlossener Kalibrierung verfügbar ist, wird diese Funktion nicht aktiviert und auf der Instrumententafel erscheint eine entsprechende Meldung.

Hinweis: Das Model S muss die Kalibrierung wiederholen, wenn die Kameras von Tesla gewartet wurden bzw. in gewissen Fällen auch nach einem Software-Update.

Hinweis: Der Fahrprozess zur Selbstkalibrierung gilt nur für Model S, die nach etwa dem 12. Oktober 2016 gebaut wurden.

Zurück zum Seitenanfang

 

Hauben-Gasdruckfedern austauschen

Wenn die Hauben-Gasdruckfedern nicht mehr ordnungsgemäss funktionieren, können sie ausgetauscht werden. So tauschen Sie die Hauben-Gasdruckfedern aus:

  • Öffnen Sie die Haube und verwenden Sie eine nicht kratzende Stütze, um die Haube vorläufig abzustützen.
  • Lösen Sie den Clip unten an der Gasdruckfeder mit einem Abhebelwerkzeug und ziehen Sie die Gasdruckfeder von der Halterung an der Karosserie ab.


  • Lösen Sie den Clip oben an der Gasdruckfeder mit einem Abhebelwerkzeug und ziehen Sie die Gasdruckfeder von der Halterung an der Haube ab. Entfernen Sie die alte Gasdruckfeder aus dem Fahrzeug.


  • Reinigen Sie die Montagepunkte am Fahrzeug und schmieren Sie beide Drehpunkte der neuen Gasdruckfeder.
  • Befestigen Sie das Stangenende der Gasdruckfeder an der Karosserie und das Zylinderende der Gasdruckfeder an der Haube. Stellen Sie sicher, dass die Clips gut befestigt sind.
  • Entfernen Sie die Haubenstütze und prüfen Sie, ob sich die Haube wie erwartet öffnet und schliesst.

Zurück zum Seitenanfang

 

Nachfüllen von Scheibenwaschflüssigkeit

Der Waschflüssigkeitsbehälter ist der einzige Behälter, den Sie selbst befüllen können. Er befindet sich an der Rückseite des Frontkofferraums. Bei niedrigem Waschflüssigkeitsstand erscheint eine Meldung auf der Instrumententafel.

So füllen Sie die Scheibenwaschflüssigkeit nach:

  • Öffnen Sie die Haube.
  • Reinigen Sie den Bereich um die Füllstutzenkappe, damit kein Schmutz in den Behälter eindringt.
  • Öffnen Sie den Behälterdeckel.


  • Füllen Sie den Behälter, bis der Flüssigkeitsstand direkt unter dem Einfüllstutzen sichtbar ist.
  • Wischen Sie verschüttete Flüssigkeit sofort ab und spülen Sie den betroffenen Bereich mit Wasser.
  • Bringen Sie den Behälterdeckel wieder an.

Hinweis: Einige nationale oder lokale Vorschriften beschränken die Verwendung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs). Solche Verbindungen werden häufig als Frostschutzmittel in Scheibenwaschflüssigkeiten eingesetzt. Verwenden Sie eine Waschflüssigkeit mit begrenztem VOC-Gehalt nur, wenn sie einen ausreichenden Frostschutz für alle Klimazonen bietet, in denen Sie Ihr Model S fahren.

Hinweis: Der Einsatz von Waschflüssigkeit auf Methanolbasis ist nach örtlichen Gesetzen verboten. Verwenden Sie stattdessen Waschflüssigkeit auf Ethanolbasis.

Vorsicht: Füllen Sie keine vorgemischten Waschflüssigkeiten ein, die wasserabweisende Additive oder Insektenentferner enthalten. Diese Flüssigkeiten können Streifenbildung, Schmierspuren und quietschende oder andere Geräusche verursachen.

Warnung: Bei Temperaturen unter 4 °C eine Waschflüssigkeit mit Frostschutzmittel verwenden. Ohne Frostschutz kann die Waschflüssigkeit bei kalter Witterung zu einer Beeinträchtigung der Sicht durch die Windschutzscheibe führen.

Warnung: Scheibenwaschflüssigkeit kann Augen und Haut reizen. Lesen und beachten Sie die Anweisungen des Herstellers der Scheibenwaschflüssigkeit.

Zurück zum Seitenanfang

 

Einstellen der Heckklappen-Öffnungshöhe

Wenn Ihr Model S mit einer elektrischen Heckklappe ausgestattet ist, kann deren Öffnungshöhe angepasst werden, um sie leichter erreichen zu können oder den Kontakt mit tief hängenden Decken oder Objekten (z.B. Garagentore oder Leuchten) zu vermeiden:

  • Öffnen Sie die Heckklappe, und senken Sie sie dann manuell bis auf die gewünschte Öffnungshöhe ab bzw. heben Sie an.
  • Drücken und halten Sie die Taste an der Unterseite der Heckklappe zwei Sekunden lang, bis ein Bestätigungssignalton zu hören ist.


  • Überprüfen Sie die eingestellte Höhe, indem Sie die Heckklappe schliessen und danach wieder öffnen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Wischblätter - Austausch

Für eine optimale Leistung sollten die Wischerblätter mindestens einmal im Jahr ausgetauscht werden. Hinweis: Installieren Sie nur Ersatzblätter, die mit den Original-Wischerblättern identisch sind. Die Verwendung ungeeigneter Blätter kann das Wischersystem und die Windschutzscheibe beschädigen.

Austausch der Wischerblätter:

  • Schalten Sie in die Parkposition "P" und schalten Sie die Scheibenwischer aus.
  • Tippen Sie auf 'Fahrzeug' >'Service' >'Service Modus Wischer' >'EIN', um die Wischer in die Serviceposition zu bringen.
  • Den Wischerarm etwas von der Windschutzscheibe abheben - gerade so weit, dass Sie Zugriff auf das Wischblatt bekommen.

    Vorsicht: Die Wischerblätter rasten nicht in der angehobenen Position ein. Heben Sie den Wischerarm nicht über die vorgesehene Position hinaus an.

  • Legen Sie ein Tuch unter den Wischerarm, um zu vermeiden, dass die Windschutzscheibe angekratzt wird oder zerbricht, falls der Arm sich aus irgendeinem Grund absenkt.
  • Halten Sie den Wischerarm fest, und drücken Sie auf die Sicherungslasche, während Sie das Wischerblatt am Wischerarm nach unten schieben.



  • Das neue Wischblatt mit dem Wischerarm ausrichten und bis zum hakenförmigen Ende des Wischerarms aufschieben, sodass es dort einrastet.
  • Legen Sie die Wischerblätter vorsichtig auf die Windschutzscheibe.
  • Schalten Sie den Wischer-Servicemodus aus, um die Wischer wieder in ihre normale Position zu bringen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Manuelle Freigabe des Ladekabels

Falls die üblichen Methoden zum Lösen des Ladekabels vom Ladeanschluss (mit dem Freigabeknopf am Ladekabelgriff, dem Touchscreen oder der Mobile App) nicht funktionieren, die nachfolgenden Schritte sorgfältig ausführen:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Model S nicht aktiv auflädt, indem Sie den Ladebildschirm auf dem Touchscreen aufrufen. Tippen Sie ggf. auf "Ladevorgang stoppen".
  • Öffnen Sie den hinteren Kofferraum.
  • Öffnen Sie die Klappe auf der linken Seite der Kofferraumseitenverkleidung.


  • Drücken und halten Sie den manuellen Entriegelungshebel des Ladeanschlusses in Richtung Fahrzeugvorderseite, um das Ladekabel zu entriegeln.

    Warnung: Berühren Sie keinesfalls die orangefarbene Hochspannungsabdeckung und versuchen Sie nicht, diese zu entfernen. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen besteht die Gefahr von Stromschlägen und schweren Verletzungen.

    Wenn Ihr Fahrzeug nicht über einen manuellen Entriegelungshebel für den Ladeanschluss verfügt, diesen Vorgang abbrechen und das nächstgelegene Service Center kontaktieren.

    HINWEIS: Die Ausrichtung des manuellen Entriegelungshebels kann je nach Marktregion abweichen.





  • Ziehen Sie das Ladekabel aus dem Ladeanschluss.
  • Schliessen Sie die Klappe auf der linken Seite der Kofferraumseitenverkleidung.

Vorsicht: Der Freigabehebel ist nur für den Einsatz in Situationen vorgesehen, in denen das Ladekabel nicht mit den üblichen Methoden vom Ladeanschluss gelöst werden kann. Eine häufige Verwendung kann zu Schäden am Entriegelungshebel oder an der Ladeausrüstung führen.

Warnung: Diesen Vorgang keinesfalls durchführen, während das Fahrzeug lädt oder falls einer der orangefarbenen Hochspannungsleiter freigelegt ist. Ein Nichtbefolgen dieser Anweisung kann zu elektrischem Schlag, schweren Verletzungen oder Schäden am Fahrzeug führen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie dieses Verfahren sicher durchführen können, kontaktieren Sie das nächstgelegene Service Center.

Warnung: Versuchen Sie nicht, das Ladekabel genau in dem Moment zu entfernen, in dem Sie beginnen, den Entriegelungshebel zur Fahrzeugvorderseite hin zu drücken. Drücken Sie den Entriegelungshebel immer in Richtung Fahrzeugvorderseite und halten Sie ihn gedrückt, bevor Sie beginnen, das Kabel vom Ladeanschluss zu trennen. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen besteht die Gefahr von Stromschlägen und schweren Verletzungen.

Zurück zum Seitenanfang

 

Frontverkleidung aus- und einbauen

Fahrzeuge der Reihe Model S, die vor April 2016 gebaut wurden, weisen eine Frontverkleidung am vorderen Stossfänger auf. Durch Entfernen dieser Frontverkleidung werden die 12-V-Klemmen sowie die Haubenverriegelung zugänglich.

So entfernen Sie die Frontverkleidung:

  • Lösen Sie den Umfang der Frontverkleidung mit einem Kunststoff-Abhebelwerkzeug vorsichtig von der Verkleidung.


  • Wenn das Fahrzeug mit Parksensoren ausgestattet ist, trennen Sie die 2 Anschlüsse der Parksensoren, indem Sie die Lasche eindrücken und den Anschluss vorsichtig lösen.


So montieren Sie die Frontverkleidung:

  • Wenn das Fahrzeug mit Parksensoren ausgestattet ist, schliessen Sie die 2 Anschlüsse der Parksensoren an.
  • Richten Sie die Clips der Frontverkleidung an den entsprechenden Löcher in der Verkleidung aus.
  • Drücken Sie die Frontverkleidung mit beiden Händen auf die Verkleidung, sodass alle Clips einrasten. Drücken Sie die Frontverkleidung an der Aussenkante an, um sicherzustellen, dass sie vollständig befestigt ist.

Zurück zum Seitenanfang

 

Statusleuchten des Ladeanschlusses

Wenn Ihr Ladeanschluss geöffnet ist, wechselt seine Statusleuchte die Farbe, um den aktuellen Status anzuzeigen und im unwahrscheinlichen Fall einer Störung die Fehlersuche zu unterstützen. Zur Erinnerung: Die Leuchte des Ladeanschlusses erlischt kurz nach dem Verriegeln des Fahrzeugs (beispielsweise, wenn Sie zum Fahrzeug gehen, nachdem es bereits einige Zeit geladen wurde).

Hinweis: Achten Sie nach Anschliessen Ihres Fahrzeugs an die Ladestromquelle auf die Farbe der Ladeanschluss-LED, bevor Sie sich vom Fahrzeug entfernen. Falls eine rote oder gelbe LED leuchtet, den Fehler vor Zurücklassen des Fahrzeugs beheben, um ein erfolgreiches Laden sicherzustellen.

Farbe der Ladeanschlussleuchte Bedeutung Erforderliche Massnahmen

WEISS - DAUERLEUCHTEN

(normales Verhalten)

Ihr Model S ist ladebereit, und der Stecker ist nicht eingesteckt, oder die Ladeanschluss-Verriegelung ist entriegelt, und der Stecker kann entfernt werden. Stecken Sie den Ladestecker ein, wenn Sie laden möchten, oder entfernen Sie den Ladestecker, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist.

BLAU - BLINKEN

(normales Verhalten)

Ihr Model S kommuniziert aktiv mit der Ladestation. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Warten Sie einige Sekunden, bis der Ladeanschluss entweder grün blinkt (der Ladevorgang läuft) oder dauerhaft blau leuchtet (der Ladevorgang ist für die Zukunft geplant).

BLAU - DAUERLEUCHTEN

(möglicherweise ist ein Eingreifen erforderlich)

Das Model S erkennt, dass der Ladestecker eingeführt ist und der Ladevorgang für eine bestimmte Zeit in der Zukunft vorprogrammiert ist. Kein aktives Laden. Wenn Sie den Ladevorgang sofort starten möchten, deaktivieren Sie Geplanter Ladevorgang oder berühren Sie Ladevorgang starten auf dem Touchscreen bzw. in Ihrer Mobile App. Wenn die Einstellung „Geplanter Ladevorgang“ gewünscht ist, ist keine weitere Massnahme erforderlich. Zur Erinnerung: „Geplanter Ladevorgang“ speichert Ihren Standort.

GRÜN - BLINKEN

(normales Verhalten)

Der Ladevorgang findet statt. Wenn Ihr Model S fast vollständig geladen ist, verlangsamt sich die Blinkfrequenz. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Entfernen Sie nach dem Laden das Ladekabel.

GRÜN - DAUERLEUCHTEN

(normales Verhalten)

Der Ladevorgang ist abgeschlossen. Entfernen Sie das Ladekabel, wenn Sie zum Weiterfahren bereit sind.

GELB - DAUERLEUCHTEN

(Massnahme erforderlich)

Der Stecker ist nicht vollständig in den Ladeanschluss eingesteckt. Richten Sie den Stecker des Ladekabels erneut im Ladeanschluss aus, und führen Sie ihn bis zum Anschlag ein. Wenn das Problem bestehen bleibt, prüfen Sie den Ladeanschluss und den Stecker auf Hindernisse. Wenn keine Hindernisse gefunden werden, probieren Sie ein anderes Ladekabel aus.

GELB - BLINKEN

(Massnahme erforderlich)

Ihr Model S wird mit reduziertem Strom geladen, da der Stecker nicht vollständig im Ladeanschluss steckt. Richten Sie den Stecker des Ladekabels erneut im Ladeanschluss aus, und führen Sie ihn bis zum Anschlag ein. Wenn das Problem bestehen bleibt, prüfen Sie den Ladeanschluss und den Stecker auf Hindernisse. Wenn keine Hindernisse gefunden werden, probieren Sie ein anderes Ladekabel aus.

ROT - DAUERLEUCHTEN

(Massnahme erforderlich)

Ein Fehler wurde erkannt, und der Ladevorgang wurde unterbrochen oder kann nicht gestartet werden. Auf der Instrumententafel oder dem Touchscreen wird eine Fehlermeldung angezeigt. Wenn kein Fehler vorliegt, probieren Sie ein anderes Ladekabel aus, oder setzen Sie die Ladequelle zurück (siehe die Statusleuchten am Mobile Connector oder der Tesla Ladestation, falls vorhanden). Wenn ein anderes Ladekabel nicht funktioniert, schalten Sie das Fahrzeug über den Touchscreen aus und wieder ein, und versuchen Sie es erneut.

KEIN LEUCHTEN

(normales Verhalten)

Ihr Model S ist verriegelt und befindet sich seit einiger Zeit im Ruhezustand. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Durch Entriegeln des Fahrzeugs oder Drücken der Taste am Griff des Ladesteckers wird die Statusleuchte des Ladeanschlusses wieder aktiviert.

Zurück zum Seitenanfang

 

Statusleuchten Mobile Connector Gen 2

Unter normalen Bedingungen sind während des Aufladens die Leuchten des Tesla-Logos ständig eingeschaltet und die rote Leuchte ist erloschen. Sie können eventuelle Probleme durch Achten auf diese Leuchten erkennen.

In manchen Fällen müssen Sie den Anschluss zurücksetzen. Trennen Sie dazu den Mobile Connector vom Fahrzeug oder von der Steckdose.

Grüne Leuchten Rote Leuchte Bedeutung Erforderliche Massnahmen
Alle für 1 Sekunde eingeschaltet Aus Startsequenz. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Der Mobile Connector wird gestartet.
Alle eingeschaltet Aus Strom eingeschaltet. Der Mobile Connector wird mit Strom gespeist und ist bereit, aber er lädt nicht. Stellen Sie sicher, dass der Mobile Connector am Fahrzeug angeschlossen ist.
Streamen Aus Der Ladevorgang findet statt. Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Der Mobile Connector lädt erfolgreich.
Streamen Blinkt 1 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil am Fahrzeuganschluss eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 2 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, da im Eingangsstecker, der die Verbindung zum Steuergerät des Mobile Connector herstellt, eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Wandsteckdose. Stellen Sie sicher, dass der Adapter vollständig eingeführt ist, stecken Sie den Mobile Connector in die Wandsteckdose, und schliessen Sie den Mobile Connector anschliessend an das Fahrzeug an. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 3 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil im Steuergerät des Mobile Connector eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Streamen Blinkt 4 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil am Wandanschluss eine erhöhte Temperatur erkannt wurde. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose zum Laden geeignet ist und der Stecker vollständig verbunden ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Streamen Blinkt 5 Mal Die Ladestromstärke wird reduziert, weil ein Fehler im Adapter erkannt wurde. Stellen Sie sicher, dass der Adapter des Mobile Connectors ordnungsgemäss angeschlossen ist.
Aus Blinkt 1 Mal Erdschluss. Es wird elektrischer Strom über einen möglicherweise unsicheren Pfad abgeleitet. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 2 Mal Ausfall der Erdung. Der Mobile Connector hat einen Ausfall der Erdung erkannt. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose ordnungsgemäss geerdet ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Aus Blinkt 3 Mal Fehler am Relais/Schütz. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 4 Mal Über- oder Unterspannungsschutz. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose zum Laden geeignet ist und der Stecker vollständig verbunden ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Aus Blinkt 5 Mal Fehler am Adapter. Stellen Sie sicher, dass der Adapter des Mobile Connectors ordnungsgemäss angeschlossen ist.
Aus Blinkt 6 Mal Pilotfehler. Falscher Pilotwert. Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und schliessen Sie ihn wieder an. Versuchen Sie es mit einer anderen Steckdose. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 7 Mal Software fehlerhaft oder falsch. Aktualisieren Sie ggf. die Software des Fahrzeugs. Wenn kein Update verfügbar ist, wenden Sie sich an Ihr nächstes Service Center.
Aus Ein Diagnose Selbsttest fehlgeschlagen. Ziehen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug ab, und schliessen Sie ihn wieder an. Wenn der Fehler weiterhin besteht, trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Steckdose und schliessen Sie ihn danach wieder an.
Alle eingeschaltet Blinkt 1 Mal Thermischer Fehler. Versuchen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder an einem schattigen Ort. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Alle eingeschaltet Blinkt 5 Mal Fehler am Adapter. Der Ladestrom ist auf 8 A begrenzt. Ziehen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug ab. Schliessen Sie den Mobile Connector wieder an das Fahrzeug an. Wenn der Fehler weiterhin besteht, trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Steckdose und schliessen Sie ihn danach wieder an.
Aus Aus Leistungsverlust. Trennen Sie den Mobile Connector und prüfen Sie, ob die Steckdose Strom abgibt.

Zurück zum Seitenanfang

 

Statusleuchten Mobile Connector Gen 1

Unter normalen Bedingungen sind während des Aufladens die Leuchten des Mobile Connectors ständig eingeschaltet, und die rote Leuchte ist erloschen. Etwaige Probleme können erkannt werden, indem Sie auf diese Leuchten achten.

Hinweis: In manchen Fällen müssen Sie den Mobile Connector evtl. zurücksetzen. Drücken Sie dazu die Taste "ZURÜCKSETZEN", die sich auf der Rückseite befindet.

Front


Zurück


Grüne Leuchten Rote Leuchte Bedeutung Erforderliche Massnahmen
Alle Leuchten eingeschaltet Aus Der Ladevorgang läuft gerade Keine weiteren Massnahmen erforderlich. Der Mobile Connector lädt erfolgreich.
Alle eingeschaltet Aus Strom eingeschaltet. Der Mobile Connector wird mit Spannung versorgt, lädt jedoch nicht, oder eine geplante Ladung ist aktiviert Stellen Sie sicher, dass der Mobile Connector am Fahrzeug angeschlossen ist.
Aus Blinkt 1 Mal Erdschluss. Es wird elektrischer Strom über einen möglicherweise unsicheren Pfad abgeleitet Die Rücksetzung sollte in 15 Minuten automatisch erfolgen. Falls nicht, vergewissern Sie sich, dass niemand das Fahrzeug berührt oder darin sitzt, und drücken Sie anschliessend auf die Taste ZURÜCKSETZEN.
Aus Blinkt 2 Mal Diagnose Selbsttest fehlgeschlagen Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug, und drücken Sie auf die Taste ZURÜCKSETZEN. Schliessen Sie den Mobile Connector wieder an das Fahrzeug an. Wenn der Fehler weiterhin besteht, trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und von der Steckdose und schliessen ihn danach wieder an. Schliessen Sie beim erneuten Anschluss stets den Stecker zuerst an die Steckdose an.
Aus Blinkt 3 Mal Schütz fehlerhaft Trennen Sie den Mobile Connector vom Fahrzeug und warten Sie 10 Sekunden. Wenn der Fehler bestehen bleibt, wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes Service Center.
Aus Blinkt 4 Mal Der Fehlerstrom-Schutzschalter hat einen Ausfall der Erdung festgestellt. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose ordnungsgemäss geerdet ist. Verwenden Sie eventuell eine andere Steckdose. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
Aus Blinkt 5 Mal Fehler im Sensorkreis Stellen Sie sicher, dass der Adapter des Mobile Connectors ordnungsgemäss angeschlossen ist.
Aus Blinkt 6 Mal Thermischer Fehler Startnen Sie den Ladevorgang erneut in einer kühleren Umgebung, beispielsweise im Innenraumbereich oder in einem schattigen Ort.
Aus Blinkt mehr als 6 Mal Der Mobile Connector muss gegebenenfalls repariert werden Wenden Sie sich an Ihr nächstes Service Center.
Aus Aus Leistungsverlust Trennen Sie den Mobile Connector und prüfen Sie, ob die Steckdose Strom abgibt.

Zurück zum Seitenanfang

Teilen