Die Tesla-Flotte als eine Investition in die Zukunft

Wir bei Dräger arbeiten jeden Tag daran, mit unseren Produkten und Dienstleistungen die Zukunft zu gestalten. Wir machen Technik für das Leben. Leben heißt Fortschritt und wer da mithalten will, muss sich ständig weiterentwickeln. Elektromobilität ist ganz klar ein zukunftsweisendes Thema, das uns alle angeht. Deshalb haben wir vor fast vier Jahren damit begonnen, Elektroautos in unsere Firmenflotte aufzunehmen, und fahren zunehmend elektrisch.

Mich beschäftigt das Thema schon viel länger, und ich fahre seit fast 30 Jahren elektrisch. Damals lebte ich im Großraum Stuttgart, fast alle meine Nachbarn haben bei einem großen Autohersteller gearbeitet, doch als ich ein Elektroauto kaufen wollte, konnten die nicht liefern. Ich habe es dann mehr oder weniger selber gebaut, und es fährt heute noch. Ich habe einfach Freude an der Innovation. Und im Gegensatz zum üblichen Gleichstrommotor habe ich bereits damals auf einen Dreiphasen-Asynchron-Motor gesetzt. Im Jahre 2013, zu dieser Zeit waren in meiner Familie bereits mehrere Elektrofahrzeuge mit Lithium-Ionen-Batterie teilweise seit Jahren im Einsatz, ergab sich erstmals die Möglichkeit, einen Tesla zu kaufen. Das habe ich sofort getan, habe ihn unbesehen bestellt und mit meiner persönlichen Kreditkarte die Anzahlung geleistet.

Lichtjahre entfernt von allem was ich kannte

Im Jahre 2014, wir feierten gerade unser 125-jähriges Bestehen, wurde das Fahrzeug dann geliefert, ein Model S P85. Mir war schon klar, daß der Antrieb ein Gedicht sein würde. Doch das User-Interface war eine unerwartete Überraschung, Lichtjahre entfernt von allem was ich kannte. Das Erlebnis möchte ich gern all meinen Mitarbeitern zugänglich machen. Daher haben wir vor einiger Zeit eine Aktion gestartet, bei der jeder Dräger-Mitarbeiter die Möglichkeit hat, meinen Tesla über das Wochenende zu leihen. Dies wird mit Begeisterung angenommen. Inzwischen hatten schon etwa 150 Mitarbeiter die Gelegenheit, und weitere 800 stehen auf der Warteliste. Wir sind ein unabhängiges familiengeführtes Unternehmen, und brauchen uns vor den Autoherstellern nicht zu fürchten. Wir treffen die Entscheidungen so, wie es für Dräger am besten ist.

Die Dräger Vorstandsflotte

Über 370.000 rein elektrisch gefahrene Kilometer

Mittlerweile sind alle meine Kollegen im Vorstand auf ein Tesla-Fahrzeug umgestiegen, zuletzt im Jahre 2016 mein Kollege mit fünf Kindern, als das Model X geliefert wurde. Dienstwagenberechtigte Mitarbeiter haben ebenfalls die Möglichkeit, ein Elektro¬fahrzeug von Tesla zu wählen. Acht Teslas befinden sich aktuell in unserem Fuhrpark, das neunte ist bereits bestellt. In der gesamten Zeit haben meine Kollegen und ich rund 370.000 Kilometer mit unseren Teslas zurückgelegt. Wir nutzen unsere Fahrzeuge beruflich wie privat und können dank des Netzwerkes von Superchargern auch weite Strecken fahren. Wir waren auch schon in Dänemark, Holland, Belgien, Frankreich, England, Österreich und in Tschechien. Viele Leute glauben das einfach nicht, es ist aber wahr. Das dauert zwar vielleicht ein klein wenig länger als mit Verbrennungsmotor, doch kommen wir viel entspannter an.

Ohne Emissionen in England am Strand

Teilen