Vorder- und Rücksitze

Korrekte Fahrposition

Sitz, Kopfstütze, Sicherheitsgurt und Airbags dienen zur Maximierung Ihrer Sicherheit. Durch korrekte Verwendung können Sie den gebotenen Schutz noch erhöhen.

Bringen Sie den Sitz in eine Position, die möglichst weit vom Front-Airbag entfernt ist, in der Sie aber dennoch den Sicherheitsgurt korrekt anlegen können.

  1. Setzen Sie sich aufrecht hin, stellen Sie beide Füße auf den Boden, und stellen Sie den Sitz wieder in die aufrechte Stellung zurück.
  2. Richten Sie den Sitz so ein, dass Sie die Pedale ohne Probleme erreichen können und dass Ihre Arme beim Halten des Lenkrads leicht gebogen sind. Ihre Brust sollte mindestens 25 cm vom Mittelpunkt der Airbag-Abdeckung entfernt sein.
  3. Führen Sie den Schulterteil des Gurtes in der Mitte zwischen dem Nacken und der Schulter. Führen Sie den Beckenteil des Gurtes so, dass er eng an Ihren Hüften anliegt, nicht an Ihrem Bauch.

Model 3 Sitze weisen integrierte Kopfstützen auf, die weder eingestellt noch entfernt werden können.

Einstellen der Vordersitze

  1. Bewegen Sie den Sitz nach vorn/hinten, und passen Sie die Sitzhöhe und den Neigungswinkel nach oben/unten an.
  2. Einstellen der Rückenlehne.
  3. Einstellen der Lendenstütze .
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
ACHTUNG
Bewegen Sie die Rückenlehne eines Vordersitzes nicht vollständig nach vorne, wenn sich auch der Sitz in der vordersten Stellung befindet. Dies kann dazu führen, dass die Oberseite des Sitzes auf die Sonnenblende trifft und diese möglicherweise beschädigt.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Prüfen Sie vor dem Einstellen des Vordersitzes, ob der Bereich um den Sitz herum frei von Hindernissen (Personen oder Objekten) ist.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Stellen Sie die Sitze nicht beim Fahren ein. Dadurch erhöht sich das Risiko eines Zusammenpralls.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Das Fahren in einem sich bewegenden Fahrzeug mit heruntergeklappter Rückenlehne kann bei einem Zusammenprall zu schweren Verletzungen führen, da Sie unter dem Beckengurt durchrutschen oder sich im Sicherheitsgurt verheddern können. Achten Sie darauf, dass die Rückenlehne des Sitzes nicht mehr als 30 Grad geneigt ist, wenn sich das Fahrzeug bewegt.

Kalibrieren der Sitze

Der Fahrersitz kann kalibriert werden. Dies ist nützlich, wenn Sie feststellen, dass der Sitzverstellbereich eingeschränkt ist oder Ihr Fahrerprofil den Sitz nicht automatisch für Sie einstellt. Tippen Sie auf Fahrzeug > Service > Kalibrierung von Fahrersitz, Lenkung und Spiegel, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Touchscreen.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Stellen Sie sicher, dass sich während der Kalibrierung keine Gegenstände hinter oder unter dem Fahrersitz befinden. Andernfalls kann es zu schweren Verletzungen kommen.

Umklappen der Rücksitze

Model 3 hat eine geteilte Rückbank, die nach vorn geklappt werden kann.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Beim Fahren mit nach vorn geklappten Rücksitzen können verstärkt Geräusche und/oder Vibrationen aus dem Fahrzeugheck (Kofferraum, Federung usw.) wahrnehmbar sein.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
ACHTUNG
Bevor Sie Sitze vollständig umklappen, stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurt gelöst ist und sich keine Gegenstände auf dem Sitz befinden.

Bevor Sie die Sitze nach vorn klappen, entfernen Sie die Gegenstände von den Sitzen und aus dem hinteren Fußraum. Möglicherweise müssen Sie die Vordersitze nach vorne schieben, damit die Rücksitzlehnen komplett heruntergeklappt werden können.

Wenn Sie einen Rücksitz umklappen möchten, ziehen Sie den dazugehörigen Hebel, und klappen Sie den Sitz nach vorn.

Hochklappen der Rücksitze

Bevor Sie einen Rücksitz hochklappen, achten Sie darauf, dass die Sicherheitsgurte nicht hinter der Rückenlehne eingeklemmt werden.

Ziehen Sie den Sitz nach oben, bis er einrastet.

Um zu überprüfen, ob der Sitz in der aufrechten Position eingerastet ist, versuchen Sie, ihn nach vorn zu ziehen.

Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Vergewissern Sie sich stets, dass die Rückenlehnen aufrecht eingerastet sind, indem Sie sie vor- und zurückdrücken. Wenn Sie dies nicht beachten, erhöht sich das Verletzungsrisiko.

Kopfstützen

Die Vordersitze und die Sitze der zweiten Reihe weisen integrierte, nicht verstellbare Kopfstützen auf.

Sitzheizungen

Die Sitze vorne und hinten lassen sich in drei Stufen (von 3 absteigend) einstellen. Weitere Informationen zum Betätigen der Sitzheizungen finden Sie unter Bedienen der Klimaregelung.

Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Um Verbrennungen bei längerer Nutzung zu vermeiden, sollten Personen mit peripherer Neuropathie oder Schmerzunempfindlichkeit aufgrund von Diabetes, Alter, neurologischen Verletzungen oder anderen Erkrankungen die Klimaanlage und die Sitzheizung mit Vorsicht verwenden.

Sitzbezüge

Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Verwenden Sie keine Sitzbezüge auf Vordersitzen. Sitzbezüge könnten das Aufblasen der sitzmontierten Seiten-Airbags bei Unfällen behindern. Wenn das Fahrzeug außerdem mit einer Sitzbelegungserkennung zur Bestimmung des Status des Front-Airbags auf der Beifahrerseite ausgestattet ist, können die Sitzbezüge dieses System beeinflussen.