Kameras

Ihr Model X ist mit den folgenden Komponenten zur aktiven Überwachung der Fahrzeugumgebung ausgestattet:

Beschriftungen, die zeigen, wo sich die Komponenten des Autopiloten im Fahrzeug befinden.
  1. Eine Kamera ist oberhalb des hinteren Kennzeichens montiert.
  2. Ultraschallsensoren (sofern vorhanden) befinden sich im vorderen und im hinteren Stoßfänger.
  3. Eine Kamera ist in jeder Türsäule montiert.
  4. Zwei Kameras sind an der Windschutzscheibe oberhalb des Rückspiegels montiert.
  5. Jeweils eine Kamera ist an beiden Vorderkotflügeln montiert.
  6. Der Radar (sofern vorhanden) ist hinter dem vorderen Stoßfänger montiert.

Model X ist außerdem mit einem elektronisch unterstützten, hochpräzisen Brems- und Lenksystem ausgestattet.

Kabinenkamera

Ihr Model X ist mit einer Kabinenkamera über dem Rückspiegel ausgestattet. Genauere Informationen finden Sie unter Kabinenkamera.

Vergrößerungskasten mit einem Kameraobjektiv, der auf dessen Lage über dem Rückspiegel zeigt

Fahren zur Kamerakalibrierung

Model X muss präzise lenken, wenn Autopilot-Funktionen aktiviert sind. Bevor einige Funktionen zum ersten Mal verwendet werden können oder wenn bestimmte Servicereparaturen erfolgt sind, müssen deshalb die Kameras zunächst einen Selbstkalibrierungsvorgang durchlaufen. Zu Ihrer Information wird eine Fortschrittsanzeige auf der Instrumententafel angezeigt.

Nach Abschluss der Kalibrierung stehen die Autopilot-Funktionen zur Verfügung. Die Kalibrierung ist normalerweise nach Absolvierung einer Fahrstrecke von 20 – 25 Meilen (32 – 40 km) abgeschlossen, aber die Strecke variiert je nach Straßenzustand und Umgebungsbedingungen. Beispielsweise wird die Kalibrierung schneller abgeschlossen, wenn Sie auf einer geraden Straße mit mehreren Spuren (etwa einer Kraftfahrstraße mit begrenztem Zugang) mit gut sichtbaren Fahrbahnmarkierungen (in der befahrenen Spur sowie in benachbarten Spuren) fahren. Wenden Sie sich nur dann an Tesla, wenn der Kalibrierungsvorgang Ihres Model X nicht nach 100 Meilen (160 km) unter den beschriebenen Bedingungen abgeschlossen ist.

Wenn die Kamera aus ihrer kalibrierten Position verschoben wurde (z. B. weil die Kamera oder die Windschutzscheibe ersetzt wurde), müssen Sie die Kalibrierung löschen. Berühren Sie hierfür Fahrzeug > Service > Kamerakalibrierung > Kalibr. löschen. Wenn die Kalibrierung gelöscht ist, wiederholt Model X den Kalibrierungsvorgang. Dies hilft zwar dabei, die Kameras neu zu kalibrieren, aber in vielen Fällen löst Kalibrierung löschen nicht alle Kamera- und Sensorprobleme.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Die Kameras benötigen zur Kalibrierung gut sichtbare Fahrbahnmarkierungen in der befahrenen Spur sowie in benachbarten Spuren (mindestens zwei Spuren auf jeder Fahrzeugseite). Um die besten Ergebnisse zu erzielen, fahren Sie bei minimalem Verkehr auf der mittleren Spur einer mehrspurigen Kraftfahrstraße (idealerweise mit mindestens fünf Spuren), die über klare Fahrbahnmarkierungen verfügt.
Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Wenn Sie versuchen, eine Funktion zu verwenden, die erst nach Abschluss des Kalibrierungsvorgangs verfügbar ist, wird diese Funktion deaktiviert, und auf dem Touchscreen wird eine Meldung angezeigt.
Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Model X muss die Kalibrierung wiederholen, wenn die Kameras von Tesla gewartet werden – bzw. in manchen Fällen auch nach einem Software-Update.

Kameras frei von Hindernissen halten

Ensure all cameras are clean and free of obstructions before each drive and before using Autopilot features (see Reinigen einer Kamera). Dirty cameras and sensors (if equipped), as well as environmental conditions such as rain and faded lane markings, can affect Autopilot performance. If a camera is obstructed or blinded, Model X displays a message on the Instrumententafel and Autopilot features may not be available. For more information on specific alerts, see Fehlerbehebung.

In den Kameragehäusen kann sich Kondensation bilden, vor allem, wenn Sie Ihr Fahrzeug im Freien oder unter kalten, feuchten Bedingungen parken. Die Instrumentengruppe zeigt möglicherweise die Fehlermeldung an, dass eine Kamera blockiert ist und einige oder alle Autopilot-Funktionen eingeschränkt sind, bis die Kamera wieder freie Sicht hat. Um die Kondensation möglichst schnell zu entfernen, führen Sie eine Vorklimatisierung der Kabine durch, indem Sie den Windschutzscheibenentfroster einschalten und die vorderen Düsen auf die Türsäulen richten (siehe Mobile App).