Fahrzeugbeladung

Fahrzeugkennzeichnung

Es wichtig, sich über Original-Reifengrößen und ursprüngliche Reifendrücke sowie zGG (zulässiges Gesamtgewicht) und zAL (zulässige Achslast) Ihres Fahrzeugs im Klaren zu sein. Diese Informationen finden Sie auf zwei Schildern an Model 3.

Beide Labels sind bei geöffneter Vordertür an der Türsäule sichtbar.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Wenn Ihr Model 3 mit Tesla Zubehörrädern oder -reifen ausgestattet ist, kann es sein, dass an Ihrem Model 3 ein zusätzliches Schild angebracht ist, auf dem angegeben ist, dass die Werte von den Angaben auf dem Schild abweichen können.
  1. Reifen- und Ladeinformationsschild
  2. Fahrzeugzertifizierungsschild
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Ein Überladen von Model 3 wirkt sich nachteilig auf den Bremsweg und das Fahrverhalten des Fahrzeugs aus. Dadurch wird Ihre Sicherheit beeinträchtigt, und es kann zu Schäden kommen.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
ACHTUNG
Lagern Sie niemals größere Flüssigkeitsmengen im Model 3. Beim Auslaufen größerer Flüssigkeitsmengen können Fehlfunktionen der elektrischen Komponenten auftreten.

Reifen- und Ladeinformationsschild

  • Die maximale Anzahl an Sitzplätzen.
  • Die maximale Fahrzeugnutzlast.
  • Die Größe der Originalreifen.
  • Den Reifenfülldruck für die Originalvorder- und -hinterreifen in kaltem Zustand. Diese Druckangaben werden zur Optimierung der Fahreigenschaften und des Fahrzeughandlings empfohlen.

Format des Schilds:

Beispiel für ein Reifenschild

Wechseln Sie dieses Schild niemals aus, selbst wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt andere Reifen verwenden sollten.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Wenn das Model 3 voll beladen ist, überprüfen Sie alle Reifen, um sicherzustellen, dass sie mit dem empfohlenen Druck aufgepumpt sind.

Fahrzeugzertifizierungsschild

Das Fahrzeugzertifizierungsschild enthält folgende Informationen:

  • zGG – Zulässiges Gesamtgewicht. Zulässige Gesamtmasse von Model 3. Dies errechnet sich aus dem Gewicht von Model 3, der schwersten ab Werk erhältlichen Ausstattung, allen Insassen, Flüssigkeiten und der Ladung.
  • zAL Vorne und zAL hinten – zulässige Achslast für die Vorder- und Hinterachse. Die zAL ist das maximale verteilte Gewicht, das von den einzelnen Achsen getragen werden kann.
Beispiel für ein Fahrzeugzertifizierungsschild
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
ACHTUNG
Zur Vermeidung von Schäden darf das Model 3 niemals so beladen werden, dass das zulässige Gesamtgewicht oder die einzelnen Achslasten überschritten werden.

Ankuppeln eines Anhängers

Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Verwenden Sie das Model 3 nicht zum Ziehen eines Anhängers. Model 3 unterstützt derzeit kein Ziehen eines Anhängers. Das Ziehen eines Anhängers kann das Fahrzeug beschädigen und erhöht das Unfallrisiko.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
ACHTUNG
Bei Verwendung von Model 3 zum Ziehen eines Anhängers ohne von Tesla zugelassene Komponenten zum Ziehen von Anhängern kann die Garantie erlöschen.

Dachträger

Model 3 unterstützt den Anbau von Tesla freigegebener Dachträger mithilfe von Tesla Anbauzubehör. Für den Einbau von Dachträgern müssen Sie dieses Zubehör verwenden. Es dürfen nur Dachträger-Systeme verwenden, die von Tesla freigegeben wurden (siehe Teile und Zubehör). Die Missachtung dieser Vorschrift kann zu schwerwiegenden Schäden führen.

Berechnung von Lastgrenzen

  1. Suchen Sie nach dem Satz „The combined weight of occupants and cargo should never exceed XXX lbs or XXX kg“ (Das Gesamtgewicht aus Insassen und Ladung darf niemals XXX Pfund bzw. XXX kg überschreiten) auf dem Reifen- und Ladeinformationsschild.
  2. Ermitteln Sie das Gesamtgewicht aller Insassen, die im Fahrzeug Platz nehmen.
  3. Ziehen Sie das ermittelte Gewicht der Insassen von den angegebenen XXX lbs bzw. XXX kg ab (siehe Schritt 1).
  4. Das Ergebnis gibt die mögliche Zuladung an. Wenn beispielsweise XXX dem Wert 1400 lbs (635 kg) entspricht und fünf je 150 lbs (68 kg) schwere Insassen im Fahrzeug Platz nehmen, beträgt die mögliche Zuladung 650 lbs (1400 ‑ 750 (5 x 150) = 650 lbs) oder 295 kg (635 ‑ 340 (5 x 68) = 295 kg).
  5. Bestimmen Sie das Gesamtgewicht der Ladung, die noch in das Fahrzeug geladen werden kann. Dieses Gewicht darf die in Schritt 4 berechnete mögliche Zuladung nicht überschreiten.
Warning IconA warning icon, calling your attention to a possibly risky situation
Warnung
Die Ladung sollte nach Möglichkeit in den Kofferräumen transportiert werden. Bei einem Unfall, bei scharfem Bremsen und in steilen Kurven können lose Gegenstände im Fahrgastraum Insassen verletzen.

Beispielberechnungen für Lastgrenzen

Wie viel Ladung Sie in Model 3 transportieren können, hängt von der Anzahl der Insassen und ihrem Gewicht ab. Die folgenden Lastgrenzenbeispiele wurden mit einem geschätzten Insassengewicht von 68 kg berechnet. Wenn Insassen mehr oder weniger wiegen, erhöht bzw. senkt sich die mögliche Zuladung dementsprechend.

Tabelle 1. Fahrer und ein Mitfahrer
Beschreibung Gesamt
Fahrzeugnutzlast 433 kg
Abziehen des Insassengewichts (2 x 68 kg) 136 kg
Zulässiges Ladegewicht 297 kg
Tabelle 2. Fahrer und vier Mitfahrer
Beschreibung Gesamt
Fahrzeugnutzlast 433 kg
Abziehen des Insassengewichts (5 x 68 kg) 340 kg
Zulässiges Ladegewicht 93 kg

Wenn Sie Ladung transportieren, teilen Sie das Gewicht so gleichmäßig wie möglich auf den vorderen und den hinteren Kofferraum auf. Zu den maximalen Lastgrenzen für die Kofferräume siehe Lastgrenze des vorderen Kofferraums und Lastgrenzen des hinteren Kofferraums.