Fehlerbehebung

APP_w207Lenkassistent temporär nicht verfügbar

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Lenkassistent steht vorübergehend nicht zur Verfügung. Dies könnte ein vorübergehender Zustand sein, der von einem externen Faktor verursacht wird, wie z. B.:
  • Fehlende oder verblasste Fahrspurmarkierungen.
  • Enge oder kurvige Straßen.
  • Eingeschränkte Sicht aufgrund von Regen, Schnee, Nebel oder anderen Wetterbedingungen.
  • Extreme Temperaturen.
  • Helles Licht von den Scheinwerfern anderer Fahrzeuge, direkte Sonneneinstrahlung oder andere Lichtquellen.
Diese Fehlermeldung tritt auch auf, wenn Sie das maximale Geschwindigkeitslimit für den Lenkassistent bei aktivem Lenkassistenten überschreiten. In diesem Fall steht der Lenkassistent für den Rest der aktuellen Fahrt nicht mehr zur Verfügung.

Erforderliche Maßnahmen:

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Wenn der Lenkassistent bis zum Erreichen Ihres Ziels nicht verfügbar ist und auch bei Ihrer nächsten Fahrt nicht zur Verfügung steht, prüfen Sie auf Folgendes:

  • Beschädigung oder Blockierung durch Schlamm, Eis, Schnee oder andere Umweltfaktoren
  • Blockierung durch ein am Fahrzeug montiertes Objekt, z. B. einen Fahrradträger
  • Blockierung aufgrund von Lack- oder Klebstoffprodukten wie Folien, Aufklebern oder Gummibeschichtungen an Ihrem Fahrzeug
  • Eine beschädigte oder verschobene Stoßstange

Wenn keine offensichtlichen Blockierungen vorliegen oder wenn Sie einen Schaden am Fahrzeug feststellen, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Genauere Informationen finden Sie unter Lenkassistent.

APP_w218Lenkassistent-Geschwindigkeitslimit überschrittenLenkrad übernehmen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Lenkassistent ist nicht verfügbar, da Ihr Fahrzeug die maximale Geschwindigkeit für diese Fahrerassistenzfunktion überschritten hat.

Erforderliche Maßnahmen:

Übernehmen Sie sofort das Lenkrad, und behalten Sie die Kontrolle, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben.

In den meisten Fällen steht der Lenkassistent für den Rest der aktuellen Fahrt nicht mehr zur Verfügung. Um ihn zurückzusetzen, halten Sie das Fahrzeug vollständig an, und schalten Sie es in die Parkstellung. Wenn Sie in die Fahrstellung schalten, um zum nächsten Ziel zu fahren, sollte der Lenkassistent wieder verfügbar sein.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Wenn Sie in Deutschland fahren und diese Fehlermeldung aktiviert wird, sollte der Lenkassistent erneut zur Verfügung stehen, sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit wieder unterhalb des Lenkassistent-Geschwindigkeitslimits liegt.

Wenn der Lenkassistent bei Ihrer nächsten Fahrt und auch bei folgenden Fahrten nicht zur Verfügung steht, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Genauere Informationen finden Sie unter Lenkassistent.

APP_w221Geschwindigkeitsregler nicht verfügbarSicht des Frontradars eingeschränkt

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent sind nicht verfügbar, weil der Radar im Bereich des vorderen Stoßfängers keine oder nur eingeschränkte Sicht hat.

Dabei kann es sich um eine vorübergehende Blockierung aufgrund von Schnee, Eis, Schmutz oder Schlamm handeln.

Erforderliche Maßnahmen:

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden. Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent sind nicht verfügbar, solange der Radar keine ausreichende Sicht hat.

Wenn die Fehlermeldung die ganze Fahrt über bestehen bleibt, untersuchen Sie vor Ihrer nächsten geplanten Fahrt den vorderen Stoßfänger, und versuchen Sie, sämtliche Hindernisse zu entfernen. Weitere Informationen zum Entfernen von Schmutz oder Verunreinigungen aus diesem Bereich des Fahrzeugs finden Sie unter Über den Autopiloten in den Kapiteln „Funktionsweise“ und „Reinigung der Kameras und Sensoren“.

Wenn diese Fehlermeldung bei folgenden Fahrten bestehen bleibt, obwohl keine Blockierung im Bereich des Radars am vorderen Stoßfänger sichtbar ist, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

APP_w222Geschwindigkeitsregler nicht verfügbarSicht der Frontkamera eingeschränkt

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent sind nicht verfügbar, da eine oder mehrere der Frontkameras in Ihrem Fahrzeug blockiert sind oder aufgrund äußerer Bedingungen keine Sicht haben.

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent bleiben nicht verfügbar, wenn eine Frontkamera keine ausreichende Sicht hat. Die Kameras können blockiert sein oder keine Sicht haben durch:
  • Schmutz oder Verunreinigungen auf der Kameraoberfläche.
  • Umgebungsbedingungen wie Regen, Nebel, Schnee oder Tau.
  • Helles Sonnenlicht oder Blenden durch eine andere Lichtquelle.
  • Kondensation (Wassertröpfchen oder Beschlag) auf der Kameraoberfläche.

Erforderliche Maßnahmen:

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Dies ist oft ein vorübergehendes Problem, das sich von selbst löst. Wenn die Fehlermeldung bis zum Ende der Fahrt nicht verschwunden ist:
  • Untersuchen und reinigen Sie vor Ihrer nächsten geplanten Fahrt den Bereich der Frontkamera in der oberen Mitte der Windschutzscheibe.
  • Prüfen Sie die Kameraoberfläche auf Kondensation, Schmutz oder andere Verunreinigungen, und versuchen Sie, das Hindernis zu entfernen.

Weitere Informationen zum Entfernen von Schmutz oder Verunreinigungen aus diesem Bereich des Fahrzeugs finden Sie unter Über den Autopiloten in den Kapiteln „Funktionsweise“ und „Reinigung der Kameras und Sensoren“.

Zwar kann die Kondensation auf der Innenseite des Frontkameragehäuses nicht weggewischt werden, aber sie wird üblicherweise schneller beseitigt, wenn Sie folgende Schritte befolgen:
  1. Heizen Sie die Kabine mit auf „Hoch“ gestellter Temperatur und eingeschalteter Klimaanlage vor.
  2. Schalten Sie den Windschutzscheibenentfroster ein.

Falls diese Fehlermeldung bei folgenden Fahrten bestehen bleibt, obwohl keine Blockierung der Frontkamera sichtbar ist, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

APP_w224Geschwindigkeitsregler nicht verfügbarZur Kamerakalibrierung weiterhin fahren

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent sind nicht verfügbar, da die Kameras an Ihrem Fahrzeug nicht vollständig kalibriert sind.

Wenn Funktionen wie der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent aktiv sind, muss Ihr Fahrzeug mit hoher Präzision manövrieren. Bevor diese Funktionen zum ersten Mal verwendet werden können, müssen die Kameras eine erste Selbstkalibrierung durchführen. Gelegentlich können eine oder mehrere Kameras ihre Kalibrierung verlieren.

Erforderliche Maßnahmen:

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent bleiben nicht verfügbar, bis die Kamerakalibrierung abgeschlossen ist.

Wenn die Kalibrierung abgeschlossen ist, sollten der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent verfügbar sein.

Zu Ihrer Information wird eine Fortschrittsanzeige für die Kalibrierung auf dem Touchscreen eingeblendet. Die Kalibrierung ist üblicherweise abgeschlossen, wenn Ihr Fahrzeug 20–25 Meilen (32–40 km) gefahren ist; diese Strecke variiert jedoch je nach Straßen- und Umgebungsbedingungen. Das Fahren auf einer geraden Straße mit gut sichtbaren Spurmarkierungen hilft beispielsweise dabei, die Kamerakalibrierung zu beschleunigen.

Wenn die Fehlermeldung bestehen bleibt und die Kalibrierung noch immer nicht abgeschlossen ist, nachdem Sie 100 Meilen (160 km) oder mehr gefahren sind, bzw. wenn der Abstandsgeschwindigkeitsregler und der Lenkassistent trotz erfolgreicher Kamerakalibrierung nicht verfügbar bleiben, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

APP_w304Kamera blockiert oder geblendetKamera reinigen oder auf Sichtverbesserung warten

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Eine oder mehrere Fahrzeugkameras sind aufgrund von äußeren Bedingungen blockiert oder geblendet. Wenn die Kameras keine präzisen visuellen Informationen liefern können, sind einige oder alle Autopilot-Funktionen möglicherweise vorübergehend nicht verfügbar.

Die Kameras können blockiert sein oder keine Sicht haben durch:
  • Schmutz oder Verunreinigungen auf der Kameraoberfläche.
  • Umgebungsbedingungen wie Regen, Nebel, Schnee oder Tau.
  • Helles Sonnenlicht oder Blenden durch eine andere Lichtquelle.
  • Kondensation (Wassertröpfchen oder Beschlag) auf der Kameraoberfläche.

Erforderliche Maßnahmen:

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden. Dies ist oft ein vorübergehendes Problem, das sich von selbst löst, wenn der Beschlag verdunstet oder eine bestimmte Umgebungsbedingung nicht mehr vorliegt.

Wenn die Fehlermeldung noch nicht verschwunden ist, nachdem Sie Ihr Ziel erreicht haben, prüfen Sie die Kameraoberflächen auf Kondensation, Schmutz oder andere Verunreinigungen. Zur Lage der einzelnen Kameras siehe Über den Autopiloten.

Reinigen Sie vor Ihrer nächsten geplanten Fahrt die Kameras nach Bedarf. Zu empfohlenen Reinigungsverfahren siehe Reinigung der Kameras und Sensoren.

Falls diese Fehlermeldung nach einer Reinigung der Kameras weiterhin angezeigt wird, prüfen Sie die Innenflächen des Kameragehäuses in der Türsäule auf Kondensation. Die Kondensation im Inneren der Kameragehäuse kann zwar nicht weggewischt werden, aber sie wird üblicherweise schneller beseitigt, wenn Sie folgende Schritte befolgen:
  1. Heizen Sie die Kabine mit auf „Hoch“ gestellter Temperatur und eingeschalteter Klimaanlage vor.
  2. Schalten Sie den Windschutzscheibenentfroster ein.
  3. Richten Sie die Luftströme auf die Türsäulenkameras.

Für weitere Informationen zum Entfernen von Kondensation auf Kameragehäusen siehe Reinigung der Kameras und Sensoren.

Wenn die Fehlermeldung bis zum Ende Ihrer nächsten geplanten Fahrt nicht verschwunden ist, obwohl Sie die angegebene(n) Kamera(s) gereinigt und die empfohlenen Schritte zum Entfernen von Kondensation befolgt haben, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

BMS_a066Max. Batterielad./Reichw. möglicherw. reduz.Fahren OK - Servicetermin bald buchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Ihr Fahrzeug hat einen Zustand innerhalb der Hochvoltbatterie registriert, der sich negativ auf die Leistung der Batterie auswirkt. Dadurch können der maximale Ladestand und die Reichweite reduziert werden. Um die volle Leistung wiederherzustellen, ist ein Service erforderlich.

Erforderliche Maßnahmen:

Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Wenn diese Fehlermeldung weiterhin auftritt, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Ohne einen Service können sich der maximale Ladestand und die Reichweite Ihres Fahrzeugs weiter verringern.

Weitere Informationen über die Hochvoltbatterie finden Sie unter Informationen zur Hochspannungsbatterie.

BMS_a067Leistung der Hochspannungsbatt. eingeschränktFahren OK - Servicetermin bald buchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Ihr Fahrzeug hat einen Zustand innerhalb der Hochvoltbatterie registriert, der sich negativ auf die Leistung der Batterie auswirkt. Um die volle Leistung wiederherzustellen, ist ein Service erforderlich.

Die maximale Reichweite Ihres Fahrzeugs ist möglicherweise reduziert, und Ihr Fahrzeug braucht möglicherweise länger zum Laden als zuvor. Die maximale Laderate variiert wie üblich je nach Standort, Stromquelle und Ladeausrüstung.

Erforderliche Maßnahmen:

Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Service-Termin buchen. Ohne einen Service kann es zu weiteren Reduzierungen bei der maximalen Reichweite und Ladeleistung sowie zu anfänglichen Reduzierungen bei der Leistung und Beschleunigung kommen.

Während diese Fehlermeldung aktiv ist, halten Sie Ihr Fahrzeug auf mindestens 30 % Kapazität geladen, um Diskrepanzen zwischen der auf dem Touchscreen angezeigten geschätzten Reichweite und dem tatsächlichen Ladestand der Hochspannungsbatterie zu vermeiden.

Weitere Informationen über die Hochvoltbatterie finden Sie unter Informationen zur Hochspannungsbatterie.

BMS_a068Service für Hochspannungsbatterie erforderl.Beschleunigung und Ladeleistung reduziert

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Ihr Fahrzeug hat einen Zustand innerhalb der Hochvoltbatterie registriert, der sich negativ auf die Leistung der Batterie auswirkt.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass die Höchstgeschwindigkeit Ihres Fahrzeugs abnimmt und es langsamer als früher auf Beschleunigungsbefehle reagiert.

Die maximale Reichweite Ihres Fahrzeugs ist möglicherweise reduziert, und Ihr Fahrzeug braucht möglicherweise länger zum Laden als zuvor. Die maximale Laderate variiert wie üblich je nach Standort, Stromquelle und Ladeausrüstung.

Um die volle Leistung wiederherzustellen, ist ein Service erforderlich.

Erforderliche Maßnahmen:

Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Service-Termin buchen. Ohne einen Service zeigt Ihr Fahrzeug möglicherweise weiterhin eine reduzierte Leistung, Beschleunigung, Reichweite und Ladeleistung.

Während diese Fehlermeldung aktiv ist, halten Sie Ihr Fahrzeug auf mindestens 30 % Kapazität geladen, um Diskrepanzen zwischen der auf dem Touchscreen angezeigten geschätzten Reichweite und dem tatsächlichen Ladestand der Hochspannungsbatterie zu vermeiden.

Weitere Informationen über die Hochvoltbatterie finden Sie unter Informationen zur Hochspannungsbatterie.

BMS_a069Batterieladestand niedrigJetzt laden

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Ihr Fahrzeug hat erkannt, dass die Hochvoltbatterie nicht mehr genügend Energie zum Fahren enthält. Diese Fehlermeldung ist normalerweise aktiv, weil der Ladestand der Hochvoltbatterie durch den normalen Betrieb reduziert wurde.

Ihr Fahrzeug kann nicht mehr gefahren werden, bis es wieder aufgeladen wurde.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während Sie fahren, muss Ihr Fahrzeug abgeschaltet werden. Wahrscheinlich liegt eine separate Fehlermeldung vor, die auf diesen Zustand hinweist. Außerdem schaltet sich Ihr Fahrzeug möglicherweise unerwartet ab.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während Ihr Fahrzeug geparkt ist, können Sie möglicherweise nicht mehr wegfahren.

Erforderliche Maßnahmen:

Laden Sie Ihr Fahrzeug sofort auf. Wenn Sie Ihr Fahrzeug laden, wird es wieder fahrtüchtig.

Wenn diese Fehlermeldung bei wiederholten Fahrten auftritt, obwohl ein Ladestand von 5 % oder höher angezeigt wird, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin.

Weitere Informationen über die Hochvoltbatterie finden Sie unter Informationen zur Hochspannungsbatterie.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CC_a001Laden nicht möglich - Erdung unzureichendVerkabelung und Erdung des Anschlusses prüfen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Kein Erdungsanschluss im Wall Connector erkannt.

Erforderliche Maßnahmen:

Lassen Sie den Wandanschluss von einem Elektriker untersuchen, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß geerdet ist. Ihr Elektriker sollte sich von der ordnungsgemäßen Erdung am Leitungsschutzschalter oder am Stromverteilerkasten überzeugen und den ordnungsgemäßen Anschluss am Wandanschluss sicherstellen.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a002Aufladen nicht möglich - Erdung unzureichendAusstecken & neu bzw. anderen Lader versuchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Erdschluss. Es fließt ein Fehlerstrom. Möglicher Fehler in der Erdungsleitung oder zwischen Neutral und Erde.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Elektriker oder an Tesla.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a003Aufladen nicht möglich – Schutzschalter ausgelöstAusstecken & neu bzw. anderen Lader versuchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Erdschluss. Es fließt ein Fehlerstrom. Möglicher Fehler in der Erdungsleitung oder zwischen Neutral und Erde.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Elektriker oder an Tesla.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a004Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a005Aufladen nicht möglich - Schutzschalter ausgelöstAusstecken & neu bzw. anderen Lader versuchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Erdschluss. Es fließt ein Fehlerstrom. Möglicher Fehler in der Erdungsleitung oder zwischen Neutral und Erde.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Elektriker oder an Tesla.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a006Aufladen nicht möglich - Überspannung Wall ConnectorAusstecken & neu bzw. anderen Lader versuchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Überstromschutz.

Erforderliche Maßnahmen:

Reduzieren Sie die Ladestromeinstellung des Fahrzeugs. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a007Laden nicht möglich - Spannung zu hochSpannung nicht konform mit Einstufung Wall C.

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Über- oder Unterspannungsschutz.

Erforderliche Maßnahmen:

Ziehen Sie einen Elektriker hinzu, der die ordnungsgemäße Spannung am Leitungsschutzschalter für den Wall Connector herstellt.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a008Laden nicht möglich - Spannung zu niedrigSpannung nicht konform mit Einstufung Wall C.

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Über- oder Unterspannungsschutz.

Erforderliche Maßnahmen:

Ziehen Sie einen Elektriker hinzu, der die ordnungsgemäße Spannung am Leitungsschutzschalter für den Wall Connector herstellt.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a009Laden nicht möglich - Eingangskabel inkorrektEingangsverkabelung z. Wall Connector richten

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Eingang falsch angeschlossen: Möglicherweise wurden Leiter und Neutral vertauscht.

Erforderliche Maßnahmen:

Die Kabel zwischen Wandsteckdose und Wall Connector wurden falsch angeschlossen. Ziehen Sie einen Elektriker hinzu.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a010Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a011Aufladen nicht - Wall Connector überhitztWall Connector abkühlen lassen & neu versuchen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Überhitzungsschutz (Abschaltung).

Erforderliche Maßnahmen:

Vergewissern Sie sich, dass der Wandanschluss nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a012Laden nicht möglich - Verbindung überhitztVerkabelung Anschluß u. Wall Connector prüfen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Wall Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die Gebäudeverbindung zum Wall Connector zu warm wird und deshalb der Ladevorgang angehalten wurde, um die Kabel und den Wall Connector zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Ihrem Wall Connector, sondern auf ein Problem mit der Verkabelung im Gebäude hin. Der Grund kann ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zum Wall Connector sein. Dieses Problem kann von einem Elektriker schnell behoben werden.

Um einen normalen Ladebetrieb wiederherzustellen, probieren Sie die folgenden Schritte aus.

Wenn der Wall Connector an eine Wandsteckdose angeschlossen ist, stellen Sie Folgendes sicher:
  • Der Stecker ist vollständig in die Buchse/Steckdose eingesteckt.
  • Der Bereich des Steckers/der Steckdose ist weder blockiert noch verdeckt
  • Es befindet sich keine Wärmequelle in der Nähe

Wenn der Wall Connector korrekt angeschlossen ist, das Problem aber weiterhin besteht, bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a013Aufladen nicht möglich - Ladegriff überhitztGriff & Anschluss auf Verunreinigung prüfen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Überhitzungsschutz (Abschaltung).

Erforderliche Maßnahmen:

Vergewissern Sie sich, dass der Anschluss komplett in die Ladebuchse des Fahrzeugs gesteckt wurde und nicht verdeckt ist. Es darf sich keine Wärmequelle in der Nähe befinden. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a014Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a015Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a016Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a017Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a018Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a019Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a020Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a021Laden nicht möglich - kein primärer Wall Conn.Prüfen, dass Primäreinheit in Betrieb ist

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter): Ein (einziger) Wandanschluss muss als Primäreinheit konfiguriert werden.

Erforderliche Maßnahmen:

Nur ein einziger Wandanschluss kann als Primäreinheit konfiguriert werden. Lassen Sie Ihren Elektriker Folgendes prüfen:
  1. Nur ein Wandanschluss ist als Primäreinheit konfiguriert.
  2. Alle andere Wandanschlüsse, die mit der Primäreinheit verbunden sind, stehen in der Kopplungsposition (Position F).

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a022Laden nicht möglich - mehr als 1 PrimäreinheitNur einen Wall Connector als Primär bestimmen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter): Ein (einziger) Wandanschluss muss als Primäreinheit konfiguriert werden.

Erforderliche Maßnahmen:

Nur ein einziger Wandanschluss kann als Primäreinheit konfiguriert werden. Lassen Sie Ihren Elektriker Folgendes prüfen:
  1. Nur ein Wandanschluss ist als Primäreinheit konfiguriert.
  2. Alle andere Wandanschlüsse, die mit der Primäreinheit verbunden sind, stehen in der Kopplungsposition (Position F).

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a023Laden nicht möglich - zu viele Wall ConnectorsMax. 3 Einheiten mit Primäreinheit verknüpfen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter): Mehr als drei Wandanschlüsse sind mit derselben Primäreinheit verbunden.

Erforderliche Maßnahmen:

Bitten Sie Ihren Elektriker, eine oder mehrere gekoppelte Wandanschlüsse auf einen anderen Kreis zu legen und von diesem Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter) zu trennen (die Kopplung aufzuheben).

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a024Laden nicht möglich - Anschlußstrom niedrigStromeinstellung der Primäreinheit erhöhen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Drehschalter falsch eingestellt

Erforderliche Maßnahmen:

Lassen Sie Ihren Elektriker den internen Drehschalter des Wandanschlusses auf eine gültige Betriebsstromeinstellung drehen. Dabei sollte zunächst sichergestellt werden, dass der Wandanschluss vom Stromnetz getrennt ist. Der Zusammenhang zwischen Schalterstellung und Stromstärke sollte auf die Innenseite des Wandanschlusses aufgedruckt sein. Lassen Sie Ihren Elektriker ggf. auch im Abschnitt zum Einstellen der Betriebsstromstärke in der Installationsanleitung des Wandanschlusses nachsehen.

Wenn der Wandanschluss für Lastteilung (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter) konfiguriert und mit anderen Wandanschlüssen gekoppelt ist, muss der Drehschalter der Primäreinheit auf einen Betriebsstrom gestellt werden, bei dem jeder Wandanschluss einen Ladestrom von mindestens 6 A erhalten kann.

Beispiel: Drei Wandanschlüsse sind zur Lastteilung miteinander verbunden. Die Primäreinheit muss auf eine Stromstärke von 3 x 6 A = 18 A oder höher gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a025Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a026Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a027Laden nicht möglich - Wall Connector-ProblemWall Connector benötigt Wartung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Problem mit der Hardware am Wall Connector. Mögliche Probleme umfassen:
  1. Schütz funktioniert nicht
  2. Selbsttest des internen Erdschlussüberwachungskreises fehlgeschlagen
  3. Wärmesensor getrennt
  4. Andere Probleme mit Hardware-Komponenten

Erforderliche Maßnahmen:

Der Wandanschluss hat ein internes Problem erkannt.
  1. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  2. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss aus, warten Sie 10 Sekunden, und schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder ein. Probieren Sie nun, den Wandanschluss erneut mit dem Fahrzeug zu verbinden.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, lassen Sie von einem Elektriker prüfen, ob alle Kabel korrekt verbunden und entsprechend der Installationsanleitung für den Wandanschluss festgezogen sind.
  4. Wenn Ihr Elektriker alle Arbeiten abgeschlossen hat und die Versorgung des Wandanschlusses wiederhergestellt hat, probieren Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss mit dem Fahrzeug verbinden.
  5. Wenn das Problem anhält, muss der Wandanschluss gewartet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a028Laden nicht möglich - Schalterstellung falschWall Connector Drehregler justieren

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Drehschalter falsch eingestellt

Erforderliche Maßnahmen:

Lassen Sie Ihren Elektriker den internen Drehschalter des Wandanschlusses auf eine gültige Betriebsstromeinstellung drehen. Dabei sollte zunächst sichergestellt werden, dass der Wandanschluss vom Stromnetz getrennt ist. Der Zusammenhang zwischen Schalterstellung und Stromstärke sollte auf die Innenseite des Wandanschlusses aufgedruckt sein. Lassen Sie Ihren Elektriker ggf. auch im Abschnitt zum Einstellen der Betriebsstromstärke in der Installationsanleitung des Wandanschlusses nachsehen.

Wenn der Wandanschluss für Lastteilung (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter) konfiguriert und mit anderen Wandanschlüssen gekoppelt ist, muss der Drehschalter der Primäreinheit auf einen Betriebsstrom gestellt werden, bei dem jeder Wandanschluss einen Ladestrom von mindestens 6 A erhalten kann.

Beispiel: Drei Wandanschlüsse sind zur Lastteilung miteinander verbunden. Die Primäreinheit muss auf eine Stromstärke von 3 x 6 A = 18 A oder höher gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a029Laden nicht möglich - FahrzeugverbindungsfehlerLadegriff vollständig in den Anschluß stecken

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Zwischen dem Wall Connector und dem Fahrzeug ist ein Kommunikationsfehler aufgetreten.

Erforderliche Maßnahmen:

Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Wandanschluss vom Fahrzeug trennen und erneut anschließen.
  1. Falls das Problem anhält, schalten Sie den Leitungsschutzschalter für den Wandanschluss in die Stellung „OFF“, warten Sie 10 Sekunden, schalten Sie den Leitungsschutzschalter wieder auf „ON“, und verbinden Sie dann den Wandanschluss wieder mit dem Fahrzeug.
  2. Wenn das Problem weiterhin besteht und andere Ladegeräte zur Verfügung stehen, schließen Sie das Fahrzeug an einem anderen Wandanschluss oder Mobile Connector an, um zu ermitteln, ob das Fahrzeug mit anderen Ladegeräten kommunizieren kann.
  3. Wenn das Problem weiterhin besteht, ist eine Wartung erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a030Laden nicht möglich - Stromstärken ungleichWall Conn. Stromstärken müssen übereinstimmen

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter): Die verbundenen Wandanschlüsse haben unterschiedliche Maximalstromstärken.

Erforderliche Maßnahmen:

In einem Lastteilungsnetz (mit gemeinsamem Leitungsschutzschalter) können nur Wandanschlüsse mit der gleichen Maximalstromstärke verbunden werden. Lassen Sie Ihren Elektriker die Typenschilder der Wandanschlüsse prüfen und sicherstellen, dass die Maximalstromstärken übereinstimmen. Außerdem sollte Ihr Elektriker nur Wandanschlüsse mit der gleichen Teilenummer miteinander verbinden, da so sichergestellt wird, dass die verbundenen Geräte zusammenpassen.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a041Laden verlangsamt - Verbindung zur Wand heissVerkabelung Anschluß u. Wall Connector prüfen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Wall Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die Gebäudeverbindung zum Wall Connector zu warm wird und deshalb die Ladegeschwindigkeit reduziert wurde, um die Kabel und den Wall Connector zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Ihrem Wall Connector, sondern auf ein Problem mit der Verkabelung im Gebäude hin. Der Grund kann ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zum Wall Connector sein. Dieses Problem kann von einem Elektriker schnell behoben werden.

Um die normale Ladegeschwindigkeit wiederherzustellen, bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CC_a043Konf. d. Wall Connector muss abgeschl. werdenZum Akt. des Ladevorgangs, siehe Inst.-Anl.

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Die Konfiguration des Wall Connector ist unvollständig.

Erforderliche Maßnahmen:

Das Inbetriebnahmeverfahren des Wall Connector muss durchgeführt werden, um die Größe des Leitungsschutzschalters und den Typ der Schutzerdung zu konfigurieren.

Weitere Informationen finden Sie im Kapitel zum Inbetriebnahmeverfahren des Wall Connector-Installationshandbuchs. Wenn das Problem bestehen bleibt, bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dieser sollte sicherstellen, dass die Ausgangsleistung und die Erdungsanschlüsse ordnungsgemäß gemäß der Installationsanleitung für den Wall Connector konfiguriert sind.

Weitere Informationen finden Sie in der Installationsanleitung für Ihren Wandanschluss.

CP_004Ladegerät nicht erkanntNeu versuchen oder Ladegerät tauschen

Der Ladeanschluss kann nicht erkennen, ob ein Ladekabel eingesteckt ist, oder den Typ des verbundenen Ladekabels nicht ermitteln.

Wenn diese Fehlermeldung angezeigt wird, während ein Ladekabel verbunden ist, sollte ermittelt werden, ob das Problem von der Ladeausrüstung oder dem Fahrzeug ausgeht. Probieren Sie, das Fahrzeug mit verschiedener externer Ladeausrüstung (Ladekabel, Ladesäule, Ladestation usw.) zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Wenn diese Fehlermeldung angezeigt wird, während kein Ladekabel angeschlossen ist, liegt das Problem wahrscheinlich beim Fahrzeug. Überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Steckverbinder des Ladekabels auf Behinderungen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz, Feuchtigkeit und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Steckverbinder des Ladekabels können dazu führen, dass der Ladeanschluss das Ladekabel nicht richtig erkennt.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen und sämtliche Feuchtigkeit abtrocknen lassen. Versuchen Sie anschließend erneut, das Ladekabel in den Ladeanschluss zu stecken. Das Laden sollte jetzt möglich sein.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Behinderung am Einlass des Ladeanschlusses entfernt wurde.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a010Fehler bei der Kommunikation mit LadegerätNeu versuchen oder Ladegerät tauschen

Ihr Fahrzeug kann nicht geladen werden, da keine effektive Kommunikation mit dem externen Ladegerät möglich ist. Es erkennt kein gültiges Steuerungs-Pilotsignal vom Ladegerät.

Prüfen Sie zunächst, ob der Mangel an effektiver Kommunikation vom externen Ladegerät hervorgerufen wird oder ein Problem mit Ihrem Fahrzeug besteht. In der Regel ist dies der Fall.

Probieren Sie, das Fahrzeug mit verschiedenen externen Ladegeräten (einschließlich Ladekabel, Ladesäule oder Ladestation) zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Wenn das Problem wahrscheinlich beim Fahrzeug liegt, überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Steckverbinder des Ladekabels auf Behinderungen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz, Feuchtigkeit und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Steckverbinder des Ladekabels können dazu führen, dass der Ladeanschluss nicht richtig mit dem Ladegerät kommuniziert.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen und sämtliche Feuchtigkeit abtrocknen lassen. Versuchen Sie anschließend erneut, das Ladekabel in den Ladeanschluss zu stecken. Das Laden sollte jetzt möglich sein.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Behinderung am Einlass des Ladeanschlusses entfernt wurde.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a043Fehler: Ladeanschlussklappen-SensorLadeanschl. funktioniert evtl. nicht wie erwartet

Einer der Ladeanschlussklappen-Sensoren funktioniert nicht ordnungsgemäß. In diesem Fall kann der Ladeanschluss möglicherweise die Position der Ladeanschlussklappe nicht genau bestimmen, woraufhin der Ladeanschluss möglicherweise nicht wie erwartet funktioniert.

  • Die Ladeanschlussverriegelung bleibt möglicherweise zeitweise geschlossen, wenn die Ladeanschlussklappe geöffnet wird.
  • Die Leuchte am Ladeanschluss leuchtet möglicherweise nur zeitweise, wenn die Ladeanschlussklappe geöffnet wird.

Wenn dieses oder ein ähnliches Verhalten auftritt, während die Fehlermeldung aktiv ist, versuchen Sie, die Ladeanschlussklappe zu schließen und erneut zu öffnen, um die normale Funktion wiederherzustellen.

Genauere Informationen finden Sie unter Öffnen des Ladeanschlusses.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a046Kommunikation mit Ladeausrüstung abgebrochenStromquelle und Ladeausrüstung prüfen

Das Laden wurde abgebrochen, weil die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der externen Ladeausrüstung unterbrochen wurde.

Prüfen Sie, ob die externe Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist, indem Sie nach Statusleuchten, Displays oder anderen Anzeigen an der Ausrüstung suchen.

Wenn die Ausrüstung nicht mit dem Stromnetz verbunden ist, versuchen Sie, die Stromversorgung der externen Ladeausrüstung wiederherzustellen.

  • Wenn Sie versuchen, an einer öffentlichen Ladestation zu laden und die Stromversorgung nicht wiederhergestellt werden kann, wenden Sie sich an den Stationsbetreiber.
  • Wenn Sie versuchen, an einer privaten Station zu laden (z. B. zu Hause) und die Stromversorgung nicht wiederhergestellt werden kann, wenden Sie sich an einen Elektriker.

Wenn die Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist, versuchen Sie, das Fahrzeug mit verschiedenen externen Ladeausrüstungen zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Stellen Sie sicher, dass die externe Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist.
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

CP_a051Ladeanschluss öffnet evtl. beim Drücken nichtDen Ladeanschluss anders öffnen

Einer der Ladeanschlussklappen-Sensoren kommuniziert nicht ordnungsgemäß. Aus diesem Grund kann der Ladeanschluss möglicherweise die Anforderung zum Öffnen nicht erkennen, wenn die Ladeanschlussklappe gedrückt wird.

Sie können weiterhin alle anderen üblichen Methoden zum Öffnen der Ladeanschlussklappe verwenden:

  • Fordern Sie ein Öffnen der Ladeanschlussklappe über den Touchscreen Ihres Fahrzeugs an.
  • Fordern Sie ein Öffnen der Ladeanschlussklappe über Ihre Tesla Mobile App an.
  • Drücken Sie bei entriegeltem Fahrzeug die Taste am Ladegriff eines beliebigen Tesla Ladekabels, einschließlich Wall Connector, Mobile Connector oder Supercharger.
  • Drucken und halten Sie die Kofferraum-Taste an Ihrem Schlüssel.

Genauere Informationen finden Sie unter Öffnen des Ladeanschlusses.

CP_a053Laden nicht möglich - Ladestation ohne StromStromquelle prüfen oder andere Station wählen

Der Ladevorgang kann nicht gestartet werden, da die Ladeausrüstung nicht bereit ist. Es wurde ein Ladegriff registriert, aber die Ladestation kommuniziert nicht mit dem Fahrzeug. Dieses Problem kann aus folgenden Gründen auftreten:
  • Die Ladestation ist nicht mit dem Stromnetz verbunden.
  • Das Steuersignal zwischen der Ladestation und dem Fahrzeug ist unterbrochen.

Versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung oder an einer anderen Ladestation zu laden.

Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.

Wenn Sie einen Mobile Connector oder Wall Connector verwenden, prüfen Sie zunächst die Statusleuchten an der Vorderseite. Wenn keine Statusleuchten sichtbar sind, prüfen Sie die Stromversorgung, und bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zur Wandsteckdose oder zum Wall Connector zu prüfen, um sicherzustellen, dass alle Kabel ordnungsgemäß angeschlossen und befestigt sind.

Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, schlagen Sie im Handbuch des Produkts nach, wie Sie die Station auf korrekte Stromversorgung prüfen können. Bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung und ggf. die Ladeausrüstung zu prüfen.

Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Versuchen Sie, mit einer anderen Ladeausrüstung/an anderen Ladestationen zu laden.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

CP_a054Ladeanschlussverriegelung nicht geschlossenLadek. ganz einstecken o. auf Hindernis prüfen

Die Ladeanschlussverriegelung kann das Ladekabel nicht im Ladeanschlusseinlass verriegeln. Wenn die Verriegelung nicht geschlossen ist, wird das AC-Laden (z. B. das Laden mit einem Mobile Connector oder Wall Connector) auf 16 A begrenzt, und DC-Schnellladen/Supercharging steht nicht zur Verfügung.

Die Leuchte am Ladeanschluss blinkt orange, wenn dieser Fehler während des AC-Ladens auftritt, und leuchtet dauerhaft orange, wenn dieser Fehler beim Versuch auftritt, das DC-Schnellladen/Supercharging zu verwenden.

Versuchen Sie erneut, das Ladekabel vollständig in den Ladeanschlusseinlass zu stecken.

Wenn Ihr Fahrzeug mit dem Laden beginnt und die Leuchte am Ladeanschluss grün blinkt, war das Ladekabel zuvor möglicherweise nicht vollständig eingesteckt. Die Verriegelung wurde bei vorherigen Versuchen möglicherweise nicht geschlossen, da das Kabel nicht vollständig eingesteckt war. Das AC-Laden sollte nicht mehr begrenzt sein, und das DC-Schnellladen/Supercharging sollte verfügbar sein.

Wenn das Laden noch immer begrenzt ist oder das Fahrzeug überhaupt nicht geladen wird, überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Steckverbinder des Ladekabels auf Behinderungen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Steckverbinder des Ladekabels können dazu führen, dass Sie das Ladekabel nicht vollständig einstecken können. Wenn das Kabel nicht vollständig eingesteckt ist, wird die Ladeanschlussverriegelung nicht geschlossen.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen. Versuchen Sie anschließend erneut, das Ladekabel in den Ladeanschluss zu stecken. Das AC-Laden sollte nicht mehr begrenzt sein, und das DC-Schnellladen/Supercharging sollte verfügbar sein.

Wenn das Laden weiterhin eingeschränkt ist oder das Fahrzeug gar nicht mehr geladen wird, stellen Sie sicher, dass der manuelle Entriegelungszug der Ladeanschlussverriegelung (auf der linken Seite im Kofferraum) nicht gezogen wurde. Stellen Sie sicher, dass der Griff (üblicherweise ringförmig oder als Band ausgeführt) für den manuellen Entriegelungszug nicht behindert wird und nichts daran befestigt ist (z. B. ein Gepäcknetz oder ein Regenschirm): Wenn ein Gegenstand am Griff des manuellen Entriegelungszugs befestigt ist, kann dies ein Einrasten der Ladeanschlussverriegelung verhindern. Weitere Informationen über die manuelle Entriegelung der Ladeanschlussverriegelung finden Sie unter Manuelles Entriegeln des Ladekabels.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Stellen Sie sicher, dass das Ladekabel beim Laden vollständig eingesteckt ist.
  • Stellen Sie sicher, dass die Behinderung am Einlass des Ladeanschlusses entfernt wurde.
  • Stellen Sie sicher, dass der Griff für die manuelle Entriegelung der Ladeanschlussverriegelung (auf der linken Seite im Kofferraum) nicht behindert wird.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a055Kommunikation mit Ladeausrüstung abgebrochenStromquelle und Ladeausrüstung prüfen

Das Laden wurde abgebrochen, weil die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und der externen Ladeausrüstung unterbrochen wurde.

Prüfen Sie, ob die externe Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist, indem Sie nach Statusleuchten, Displays oder anderen Anzeigen an der Ausrüstung suchen.

Wenn die Ausrüstung nicht mit dem Stromnetz verbunden ist, versuchen Sie, die Stromversorgung der externen Ladeausrüstung wiederherzustellen.

  • Wenn Sie versuchen, an einer öffentlichen Ladestation zu laden und die Stromversorgung nicht wiederhergestellt werden kann, wenden Sie sich an den Stationsbetreiber.
  • Wenn Sie versuchen, an einer privaten Station zu laden (z. B. zu Hause) und die Stromversorgung nicht wiederhergestellt werden kann, wenden Sie sich an einen Elektriker.

Wenn die Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist, versuchen Sie, das Fahrzeug mit verschiedenen externen Ladeausrüstungen zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Stellen Sie sicher, dass die externe Ladeausrüstung mit dem Stromnetz verbunden ist.
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

CP_a056Laden beendet - Ladekabel nicht verbundenLadeanschl. schließen - Bremse bet. u. ern. vers.

Der Ladevorgang wurde angehalten, weil Ihr Fahrzeug erkannt hat, dass die Verbindung zwischen dem Ladeanschluss und dem Ladekabel unerwartet unterbrochen wurde.

Stellen Sie vor dem Abziehen eines Ladekabels sicher, dass Sie vorher den Ladevorgang gestoppt haben.

Bei einigen externen Ladegeräten kann das Laden durch Drücken der Taste am Ladegriff gestoppt werden.

Sie können außerdem das Laden über den Touchscreen Ihres Fahrzeugs, über die Tesla Mobile App oder die Ladestation stoppen.

Genauere Informationen finden Sie unter Stoppen des Aufladens.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a057Ladegerät meldet FehlerGerät auf Fehlercode bzw. -meldung prüfen

Das Laden wurde unterbrochen, da die externe Ladeausrüstung einen Fehler gemeldet hat, der das Laden des Fahrzeugs verhindert.

Überprüfen Sie die externe Ladeausrüstung, und suchen Sie nach Statusleuchten, Displays oder anderen Statusanzeigen an der Ausrüstung. Suchen Sie im Benutzerhandbuch der Ausrüstung nach Anweisungen zur Fehlerbehebung.

Versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung oder an einer anderen Ladestation zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Versuchen Sie, mit einer anderen Ladeausrüstung/an anderen Ladestationen zu laden.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

CP_a058AC-Ladeproblem. Ausstecken & neu versuchenOder DC-Schnellladen/Supercharging versuchen

Das AC-Laden (Wechselstromladen) kann nicht durchgeführt werden, weil Ihr Fahrzeug einen der folgenden Zustände erkannt und das Laden zu viele Male erfolglos versucht hat:
  • Der Ladeanschluss kann nicht erkennen, ob ein Ladekabel eingesteckt ist, oder den Typ des verbundenen Ladekabels nicht ermitteln.
  • Ihr Fahrzeug kann kein gültiges Pilot-Steuersignal von der Ladestation erkennen, weshalb es nicht effektiv mit dem externen Ladegerät kommunizieren kann.
  • Die Kommunikation zwischen Ihrem Fahrzeug und dem externen Ladegerät wurde unterbrochen.
  • Das externe Ladegerät hat einen Fehler gemeldet, der das Laden Ihres Fahrzeugs verhindert.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, wurde immer mindestens eine weitere Fehlermeldung aktiviert, die auf einen spezifischeren Zustand hinweist.

Um weitere Informationen und Vorschläge zur Fehlerbehebung zu erhalten, suchen Sie auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs unter Fahrzeug > Service > Mitteilungen nach anderen kürzlich aufgetretenen Fehlermeldungen mit Bezug auf das Laden.

CP_a066Ladegerät nicht bereitZum Starten Anleitung der Station beachten

Das Laden kann nicht gestartet werden, weil die Ladestation an Ihr Fahrzeug kommuniziert, dass entweder das externe Ladegerät nicht bereit oder das Laden nicht zulässig ist. Das Steuer-Pilotsignal, mit dem zwischen der Ladestation und Ihrem Fahrzeug kommuniziert wird, gibt an, dass Ihr Fahrzeug nicht zum Laden autorisiert ist. Dies kann aus folgenden Gründen auftreten:
  • Die Ladestation verzögert das Laden aktiv. Dies kann beispielsweise passieren, wenn an der Station ein geplanter Ladevorgang aktiviert ist.
  • Die Ladestation erfordert eine weitere Aktivierung, bevor der Ladevorgang starten kann. Eine zusätzliche Authentifizierung kann erforderlich sein, bevor die Station mit dem Aufladen Ihres Fahrzeugs beginnt.
    • Beispielsweise kann eine Ladekarte, eine mobile App oder eine Kreditkarte erforderlich sein.

Prüfen Sie die Ladestation auf Anweisungen, in denen die notwendigen Schritte zur Ladefreigabe beschrieben werden. Achten sie beispielsweise auf ein Touchscreen-Terminal, LED-Statusanzeigen, gedruckte Anweisungen oder eine Bezahlschnittstelle, um weitere Informationen zu erhalten. Wenn Sie den Ladevorgang an der aktuellen Ladestation nicht freigeben können, versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung oder an einer anderen Ladestation zu laden.

  • Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Ladeausrüstung.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.
Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Versuchen Sie, mit einer anderen Ladeausrüstung/an anderen Ladestationen zu laden.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a078Kabel blockiert - Ladeanschl.Verr. evtl. eingefr.Taste Fahrz. Entfrost. in Mobile App versuch.

Die Ladeanschlussverriegelung kann das Ladekabel nicht entriegeln, und es wurde eine niedrige Umgebungstemperatur erkannt.

Um jegliche Zugspannung vom Kabel zu entfernen, stecken Sie das Kabel erneut vollständig in den Ladeanschluss. Versuchen Sie erneut, das Ladekabel zu entriegeln.

Wenn das Kabel noch immer nicht entnommen werden kann, ist die Ladeanschlussverriegelung möglicherweise eingefroren.

Berühren Sie die Schaltfläche „Fahrzeug enteisen“ in Ihrer Tesla Mobile App, um Ihr Fahrzeug ca. 30–45 Minuten lang zu enteisen. Dies sollte dabei helfen, das Eis am Schloss des Ladeanschlusses zu entfernen, damit das Ladekabel entnommen werden kann.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Verwenden Sie unbedingt die Schaltfläche „Fahrzeug enteisen“ in Ihrer Mobile App, um Ihr Fahrzeug zu enteisen. Über die Bedienelemente der Klimaregelung auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs wird nicht die gleiche Wirkung erzielt.
Wenn das Ladekabel noch immer nicht entnommen werden kann, probieren Sie den manuellen Entriegelungszug im Kofferraum Ihres Fahrzeugs.
  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug derzeit nicht aktiv aufgeladen wird.
    • Berühren Sie das Ladesymbol im unteren Menübereich Ihres Touchscreens im Fahrzeug, um den Ladebildschirm anzuzeigen.
    • Falls erforderlich, berühren Sie „Ladevorgang stoppen“.
  2. Öffnen Sie den hinteren Kofferraum.
  3. Ziehen Sie das Kabel zum Lösen des Ladeanschlusses nach unten, um das Ladekabel zu entriegeln.
    • Hinweis: Der Entriegelungszug befindet sich auf der linken Seite des hinteren Kofferraums. Er kann in einer Öffnung der Kofferraum-Innenverkleidung verborgen sein.
  4. Ziehen Sie das Ladekabel aus dem Ladeanschluss.

Für weitere Informationen über die Verwendung des manuellen Entriegelungszugs siehe Manuelles Entriegeln des Ladekabels.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a079Ladegeschw. red. - Ladeanschl. evtl. eingefr.Taste Fahrz. Entfrost. in Mobile App versuch.

Die Ladeanschlussverriegelung kann das Ladekabel nicht im Ladeanschlusseinlass verriegeln, und es wurde eine niedrige Umgebungstemperatur erkannt. Wenn die Verriegelung nicht geschlossen ist, wird das AC-Laden (z. B. das Laden mit einem Mobile Connector oder Wall Connector) auf 16 A begrenzt, und DC-Schnellladen/Supercharging steht nicht zur Verfügung.

Die Leuchte am Ladeanschluss blinkt orange, wenn dieser Fehler während des AC-Ladens auftritt, und leuchtet dauerhaft orange, wenn dieser Fehler beim Versuch auftritt, das DC-Schnellladen/Supercharging zu verwenden.

Versuchen Sie erneut, das Ladekabel vollständig in den Ladeanschlusseinlass zu stecken.

Wenn Ihr Fahrzeug mit dem Laden beginnt und die Leuchte am Ladeanschluss grün blinkt, war das Ladekabel zuvor möglicherweise nicht vollständig eingesteckt. Die Verriegelung wurde bei vorherigen Versuchen möglicherweise nicht geschlossen, da das Kabel nicht vollständig eingesteckt war. Das AC-Laden sollte nicht mehr begrenzt sein, und das DC-Schnellladen/Supercharging sollte verfügbar sein.

Wenn das Laden weiterhin eingeschränkt ist oder das Fahrzeug gar nicht mehr geladen wird, stellen Sie sicher, dass der manuelle Entriegelungszug der Ladeanschlussverriegelung (auf der linken Seite im Kofferraum) nicht gezogen wurde. Stellen Sie sicher, dass der Griff (üblicherweise ringförmig oder als Band ausgeführt) für den manuellen Entriegelungszug nicht behindert wird und nichts daran befestigt ist (z. B. ein Gepäcknetz oder ein Regenschirm): Wenn ein Gegenstand am Griff des manuellen Entriegelungszugs befestigt ist, kann dies ein Einrasten der Ladeanschlussverriegelung verhindern. Weitere Informationen über die manuelle Entriegelung der Ladeanschlussverriegelung finden Sie unter Manuelles Entriegeln des Ladekabels.

Wenn das Laden noch immer begrenzt ist oder das Fahrzeug überhaupt nicht geladen wird, überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Steckverbinder des Ladekabels auf Behinderungen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Steckverbinder des Ladekabels können dazu führen, dass Sie das Ladekabel nicht vollständig einstecken können. Wenn das Kabel nicht vollständig eingesteckt ist, wird die Ladeanschlussverriegelung nicht geschlossen.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen. Versuchen Sie anschließend erneut, das Ladekabel in den Ladeanschluss zu stecken. Das AC-Laden sollte nicht mehr begrenzt sein, und das DC-Schnellladen/Supercharging sollte verfügbar sein.

Wenn Sie Schmutz und Fremdkörper entfernt haben, aber das Laden noch immer eingeschränkt oder gar nicht funktioniert, ist die Ladeanschlussverriegelung möglicherweise eingefroren. Berühren Sie die Schaltfläche „Fahrzeug enteisen“ in Ihrer Tesla Mobile App, um Ihr Fahrzeug ca. 30–45 Minuten lang zu enteisen. Dies sollte dabei helfen, das Eis am Schloss des Ladeanschlusses zu entfernen, damit das Ladekabel richtig eingesteckt werden kann.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Verwenden Sie unbedingt die Schaltfläche „Fahrzeug enteisen“ in Ihrer Mobile App, um Ihr Fahrzeug zu enteisen. Über die Bedienelemente der Klimaregelung auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs wird nicht die gleiche Wirkung erzielt.
Da diese Fehlermeldung üblicherweise nicht auf ein (bei einem Servicetermin behebbares) Problem mit Ihrem Fahrzeug, sondern auf einen vorübergehenden Zustand hinweist, der auf niedrige Umgebungstemperaturen oder ein Hindernis im Ladeanschlusseinlass zurückzuführen ist, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Stellen Sie sicher, dass das Ladekabel beim Laden vollständig eingesteckt ist.
  • Stellen Sie sicher, dass der Griff für die manuelle Entriegelung der Ladeanschlussverriegelung (auf der linken Seite im Kofferraum) nicht behindert wird.
  • Stellen Sie sicher, dass die Behinderung am Einlass des Ladeanschlusses entfernt wurde.
  • Berühren Sie die Schaltfläche „Fahrzeug enteisen“ in Ihrer Tesla Mobile App, um Ihr Fahrzeug ca. 30–45 Minuten lang zu enteisen, bevor Sie das Laden erneut versuchen.

Wenn die Fehlermeldung noch immer vorhanden ist, sollte ein eingeschränktes AC-Laden weiterhin möglich sein.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

CP_a101Laden verlangsamt - Verbindung zur Wand heissVerkabelung Anschluß u. Wall Connector prüfen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Wall Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die Gebäudeverbindung zum Wall Connector zu warm wird und deshalb die Ladegeschwindigkeit reduziert wurde, um die Kabel und den Wall Connector zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Ihrem Wall Connector, sondern auf ein Problem mit der Verkabelung im Gebäude hin. Der Grund kann ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zum Wall Connector sein. Dieses Problem kann von einem Elektriker schnell behoben werden.

Um die normale Ladegeschwindigkeit wiederherzustellen, bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.

Die Installationsanleitung für die Tesla Ladestation finden Sie hier.

CP_a102Laden nicht möglich - Verbindung überhitztVerkabelung Anschluß u. Wall Connector prüfen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Wall Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die Gebäudeverbindung zum Wall Connector zu warm wird und deshalb der Ladevorgang angehalten wurde, um die Kabel und den Wall Connector zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Ihrem Wall Connector, sondern auf ein Problem mit der Verkabelung im Gebäude hin. Der Grund kann ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zum Wall Connector sein. Dieses Problem kann von einem Elektriker schnell behoben werden.

Um den normalen Ladebetrieb wiederherzustellen, bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.

Die Installationsanleitung für die Tesla Ladestation finden Sie hier.

CP_a143Lichtbogengefahr durch LadeadapterVerwenden unterschiedlicher Ladegeräte

Das Laden ist nicht möglich, weil Ihr Fahrzeug eine Lichtbogengefahr im Ladeadapter eines Drittanbieters erkannt hat, der verwendet wird, um einen CCS-Ladegriff (Combined Charging System) mit dem Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs zu verbinden.

Ein Lichtbogen kann auftreten, wenn Sie versuchen, den Ladegriff abzuziehen, während Sie aktiv mit dem Ladeadapter eines Drittanbieters laden. Lichtbögen können zu schweren Verletzungen und/oder Sachschäden führen.

Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um diese Gefahr zu mindern:
  1. Stellen Sie sicher, dass der Ladevorgang vollständig angehalten wurde.
    1. Prüfen Sie auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs, ob der Ladevorgang angehalten wurde, oder stoppen Sie das Laden, falls nötig.
    2. Prüfen Sie auf der Anzeige und über die Bedienelemente der Ladestation, ob der Ladevorgang angehalten wurde, oder beenden Sie einen aktiven Ladevorgang.
  2. Stellen Sie sicher, dass auf dem Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs keine LED grün oder blau blinkt.
  3. Ziehen Sie den Ladeadapter vom Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs ab.
  4. Bestätigen Sie erneut, dass die Ladestation keinen aktiven Ladevorgang anzeigt.
  5. Trennen Sie den Ladeadapter vom Ladegriff.

Verwenden Sie unterschiedliche Ladeausrüstung, um Ihr Fahrzeug zu laden. Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

CP_a151Fehler am Ladeanschl. erk. - Service erford.AC-Laden u. U. ohne Funkt./für Supercharge OK

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Der Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs muss gewartet werden. Der Ladeanschluss kann kein gültiges Steuerungs-Pilotsignal aufbauen und deshalb mit einigen AC-Ladeausrüstungen und -Stromquellen nicht effektiv kommunizieren.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv bleibt, steht das AC-Laden und DC-Schnellladen an Nicht-Tesla-Ladestationen möglicherweise nur eingeschränkt oder gar nicht zur Verfügung.

Erforderliche Maßnahmen:

Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin buchen, um den Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs untersuchen zu lassen.

In der Zwischenzeit sollte Supercharging weiterhin möglich sein. Supercharger können auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs auf der Karte angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation.

Das AC-Laden kann auch über einen Mobile Connector Gen 2 oder eine Tesla Ladestation Gen 3 möglich sein. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass der Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs mit Ihrem Tesla-Ladeprodukt kommunizieren kann. Probieren Sie das Laden mit Ihrem Mobile Connector Gen 2 oder Ihrer Tesla Ladestation Gen 3, und prüfen Sie, ob Ihr Fahrzeug wie erwartet geladen wird, bevor Sie sich darauf verlassen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

DI_a138Frontmotor deaktiviert - Fahren OKAntriebsleistung evtl. begrenzt

Der Frontmotor Ihres Fahrzeugs steht nicht zur Verfügung. Leistung, Geschwindigkeit und Beschleunigung können reduziert sein, während Ihr Fahrzeug mit dem/den Heckmotor(en) weiterfährt.

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Diese Fehlermeldung kann durch einen vorübergehenden Zustand hervorgerufen werden, der automatisch beseitigt wird.

  • Wenn diese Fehlermeldung während der aktuellen Fahrt wieder verschwindet oder bei Ihrer nächsten Fahrt nicht mehr auftritt, wurde sie wahrscheinlich von einem vorübergehenden Zustand hervorgerufen. Es ist keine Maßnahme erforderlich.

Diese Fehlermeldung kann auch auf einen Zustand hinweisen, der eine Inspektion und Wartung des Frontmotors erfordert.

  • Wenn diese Fehlermeldung über die nächsten Fahrten hinweg bestehen bleibt, sollten Sie einen Servicetermin buchen. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

DI_a166Fahrzeug automatisch geparkt um Rollen zu verhindernAngurten+Türe schließen um im Gang zu bleiben

Ihr Fahrzeug hat automatisch in die Parkstellung (P) geschaltet, da es erkannt hat, dass der Fahrer das Fahrzeug verlässt oder nicht mehr anwesend ist. Dies ist unter verschiedenen Umständen ein normales Verhalten.

Ihr Fahrzeug schaltet automatisch in die Parkstellung, wenn alle diese Bedingungen zutreffen:

  • Autoparken ist nicht aktiv
  • Ihr Fahrzeug fährt langsamer als 2,25 km/h (1,4 mph) im Fahr- oder Rückwärtsmodus
  • Die letzte Fahreraktivität wurde vor mehr als 2 Sekunden registriert. Zu Fahreraktivitäten zählen:
    • Drücken des Brems- und/oder Fahrpedals
    • Manuelles Lenken des Fahrzeugs.

Und wenn mindestens zwei dieser Bedingungen zutreffen:

  1. Der Fahrer-Sicherheitsgurt wird als nicht angelegt registriert.
  2. Der Fahrer wird nicht als anwesend erkannt.
  3. Die Fahrertür wird als offen registriert.

Hinweis: Ihr Fahrzeug schaltet außerdem automatisch in die Parkstellung, wenn ein Ladekabel mit dem Ladeanschluss verbunden ist.

Weitere Informationen zum automatischen Schalten in die Parkstellung finden Sie unter Parken.

DI_a175Geschwindigkeitsregler nicht verfügbar

Der Geschwindigkeitsregler, einschließlich des Abstandsgeschwindigkeitsreglers, ist derzeit nicht verfügbar. Übernehmen Sie die Kontrolle, und fahren Sie Ihr Fahrzeug manuell.

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Der Geschwindigkeitsregler kann aus verschiedenen Gründen nicht verfügbar sein, darunter:
  • Eingaben oder Verhalten des Fahrers:
    • Lösen des Fahrer-Sicherheitsgurts
    • Türen, vorderer oder hinterer Kofferraum nicht geschlossen
    • Abbrechen einer Einstellung des Geschwindigkeitsreglers
    • Versuch, den Geschwindigkeitsregler unter einer Mindestgeschwindigkeit von 18 mph (30 km/h) zu aktivieren
  • Umwelteinflüsse/äußere Bedingungen
  • Rückhaltesysteme des Fahrzeugs:
    • Möglicherweise mit eingeschränkter Sicht
  • Valet-Modus ist aktiv:

Der Geschwindigkeitsregler könnte außerdem nicht verfügbar sein, wenn bei Model 3 Performance der Track-Modus aktiv ist. Genauere Informationen finden Sie unter Track-Modus.

Wenn eine Bedingung, die den Betrieb des Geschwindigkeitsreglers verhindert, nicht mehr vorhanden ist, sollte der Geschwindigkeitsregler wieder zur Verfügung stehen.

Wenn diese Fehlermeldung auch bei folgenden Fahrten auftritt, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Genauere Informationen finden Sie unter Abstandsgeschwindigkeitsregler.

DI_a184Autoparken abgebrochenSteuerung übernehmen

Autoparken wurde abgebrochen. Möglicherweise müssen Sie Ihr Fahrzeug selbst parken bzw. den Parkvorgang selbst abschließen.

Sobald der Parkvorgang abgeschlossen ist, betätigen Sie die Bremsen, und schalten Sie auf „Parken“. Andernfalls kann Ihr Fahrzeug wegrollen.

Autoparken kann aus verschiedenen Gründen abgebrochen werden, darunter:
  • Eingaben oder Verhalten des Fahrers
    • Verwendung des Schalthebels
    • Bewegen des Lenkrad
    • Betätigung des Gaspedals
    • Betätigung des Bremspedals
    • Öffnen einer Tür und/oder Aussteigen
    • Drücken der Abbrechen-Schaltfläche auf dem Touchscreen
  • Umwelteinflüsse/äußere Bedingungen
    • Starkes Gefälle/starke Steigung
    • Wetterbedingungen, die die Sicht einschränken
    • Eine Bordsteinkante kann nicht erkannt werden
  • Ein Anhänger ist angekuppelt
  • Einschränkungen der Fahrzeugsysteme

Autoparken sollte bei Ihrer nächsten Fahrt wieder verfügbar sein.

Wenn diese Fehlermeldung auch bei den nächsten Fahrten auftritt, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Parkvorgang abbrechen und Beschränkungen.

DI_a185Autoparken abgebrochen

Autoparken wurde abgebrochen, und die elektronische Feststellbremse wurde betätigt. Möglicherweise müssen Sie Ihr Fahrzeug selbst parken bzw. den Parkvorgang selbst abschließen.

Sobald der Parkvorgang abgeschlossen ist, betätigen Sie die Bremsen, und schalten Sie auf „Parken“. Andernfalls kann Ihr Fahrzeug wegrollen.

Autoparken kann aus verschiedenen Gründen abgebrochen werden, darunter:
  • Eingaben oder Verhalten des Fahrers
    • Verwendung des Schalthebels
    • Bewegen des Lenkrad
    • Betätigung des Gaspedals
    • Betätigung des Bremspedals
    • Öffnen einer Tür und/oder Aussteigen
    • Drücken der Abbrechen-Schaltfläche auf dem Touchscreen
  • Umwelteinflüsse/äußere Bedingungen
    • Starkes Gefälle/starke Steigung
    • Wetterbedingungen, die die Sicht einschränken
    • Eine Bordsteinkante kann nicht erkannt werden
  • Ein Anhänger ist angekuppelt
  • Einschränkungen der Fahrzeugsysteme

Autoparken sollte bei Ihrer nächsten Fahrt wieder verfügbar sein.

Wenn diese Fehlermeldung auch bei den nächsten Fahrten auftritt, vereinbaren Sie bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Parkvorgang abbrechen und Beschränkungen.

DI_a190Profil hinten gering - Service vereinbarenPrüfen Sie die Reifen auf Rotation/Erneuerung

Bedeutung dieser Fehlermeldung:

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Diese Fehlermeldung bedeutet nicht, dass Sie einen platten Reifen haben.

Ihr Fahrzeug hat erkannt, dass die Hinterreifen mit der Zeit stärker abgenutzt wurden als die Vorderreifen und die empfohlene Differenz überschritten wurde.

Erforderliche Maßnahmen:

Es wird empfohlen, die Profiltiefe aller Reifen zu prüfen. Während des normalen Fahrbetriebs verschleißen die Hinterreifen in der Regel schneller als die Vorderreifen.

Ein Rotieren der Reifen ist wichtig, um den Reifenverschleiß gleichmäßig auf alle Reifen zu verteilen. 

Die Reifen nicht wie empfohlen zu rotieren erhöht das Risiko von Aquaplaning und Verlust der Kontrolle auf nassen Straßen. Die Reifen nicht zu rotieren verkürzt außerdem die Lebensdauer Ihrer Reifen, was einen vorzeitigen Austausch erforderlich macht.

Sie sollten einen Service-Termin über Ihre Tesla Mobile App oder bei einer unabhängigen Werkstatt vereinbaren, um Ihre Reifen rotieren zu lassen, wenn:
  • Der Unterschied bei der Profiltiefe zwischen einem der Vorderreifen und einem der Hinterreifen 1,5 mm überschreitet
  • Ihr Fahrzeug seit dem letzten Rotieren mehr als 10.000 km (6.250 Meilen) gefahren wurde.

Wenn die Profiltiefe hinten einen unsicheren Wert erreicht hat und eine Rotation der Reifen nicht mehr ausreicht, müssen die Reifen möglicherweise ersetzt werden.

Aktualisieren Sie nach Abschluss der Reifeninspektion und aller erforderlichen Wartungsarbeiten an den Reifen die Reifenkonfiguration Ihres Fahrzeugs, um die Fahrzeugeinstellungen für Ihre Reifen zu optimieren, und deaktivieren Sie die Fehlermeldung für mindestens 10.000 km (6.250 Meilen).

Sie sollten sich nicht auf diese Warnmeldung verlassen, sondern die Profiltiefe Ihrer Reifen regelmäßig prüfen. Diese Fehlermeldung sollte nur vorhanden sein, wenn Ihr Fahrzeug schätzt, dass die Reifen das empfohlene Wartungsintervall weit überschritten haben.

Diese Fehlermeldung ist für Tesla-Reifen kalibriert und wird voraussichtlich nicht für Reifen eines anderen Typs oder mit anderer Größe, einschließlich Kombinationen aus unterschiedlichen Reifenmarken oder -modellen, funktionieren. Sie wird bei Verwendung von Reifen, die nicht von Tesla empfohlen werden, möglicherweise nicht oder zu früh angezeigt. Weitere Informationen zu empfohlenen Reifen finden Sie unter Räder und Reifen.

Weitere Informationen über die regelmäßige Reifenpflege finden Sie unter Reifenpflege und -wartung.

DI_a201Funkt. d. regen. Bremssyst. vorüb. Eingeschr.Abbremsen verring. - Bremsped. na. Bed. betä.

Die Leistung des regenerativen Bremssystems ist vorübergehend verringert, und es erfolgt ein schwächeres Abbremsen, wenn Sie während der Fahrt Ihren Fuß vom Gaspedal nehmen.

Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Verwenden Sie das Bremspedal nach Bedarf, um Ihr Fahrzeug abzubremsen, wie Sie es bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor tun würden.

Diese Fehlermeldung kann unter folgenden Umständen auftreten:
  • Die Hochvoltbatterie ist fast vollständig geladen. Regeneratives Bremsen ist reduziert, wenn die Batterie zu 95 % oder mehr geladen ist.
  • Die Hochvoltbatterie ist nicht warm genug. Dies kann zu Beginn einer Fahrt auftreten. Es kommt häufiger bei kälterem Klima vor.

Diese Fehlermeldung verschwindet üblicherweise bei normalem Fahren, da mit der Zeit die Batterieladung unter 95 % fällt und/oder die Batterie ausreichend aufgewärmt wird.

Informational PurposesAn informational icon, calling your attention
Anmerkung
Bei kälterem Klima kann diese Fehlermeldung dauerhaft vorhanden sein und das regenerative Bremsen reduziert bleiben, da beim Fahren des Fahrzeugs die Batterie nicht ausreichend aufgewärmt wird, um die volle Leistung beim regenerativen Bremsen zu erreichen. Sie können mit „Fahrzeug enteisen“ in der Tesla Mobile App die Hochvoltbatterie vor der Fahrt aufwärmen, um für normales regeneratives Bremsen zu sorgen. Genauere Informationen finden Sie unter Empfohlenes Verhalten bei kaltem Wetter.

Genauere Informationen finden Sie unter Regeneratives Bremssystem.

DI_a245Haltefunktion nicht verfügbarBremspedal im Fahrzeugstand gedrückt halten

Die Haltefunktion ist aufgrund von Systemeinschränkungen nicht verfügbar. Verwenden Sie beim Anhalten das Bremspedal, bis Ihr Fahrzeug stillsteht, und halten Sie es damit im Stillstand.

Fahren Sie weiter zu Ihrem Ziel. Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Wenn die Haltefunktion bei Ihrer nächsten Fahrt nicht zur Verfügung steht, wenden Sie sich an den Tesla Service. Bis dahin kann Ihr Fahrzeug normal verwendet werden.

Genauere Informationen finden Sie unter Haltefunktion.

EPBL_a195 / EPBR_a195Fahrzeug automatisch geparkt um Rollen zu verhindernAngurten+Türe schließen um im Gang zu bleiben

Ihr Fahrzeug hat automatisch in die Parkstellung (P) geschaltet, da es erkannt hat, dass der Fahrer das Fahrzeug verlässt oder nicht mehr anwesend ist. Dies ist unter verschiedenen Umständen ein normales Verhalten.

Ihr Fahrzeug schaltet automatisch in die Parkstellung, wenn alle diese Bedingungen zutreffen:

  • Autoparken ist nicht aktiv
  • Ihr Fahrzeug fährt langsamer als 2,25 km/h (1,4 mph) im Fahr- oder Rückwärtsmodus
  • Die letzte Fahreraktivität wurde vor mehr als 2 Sekunden registriert. Zu Fahreraktivitäten zählen:
    • Drücken des Brems- und/oder Fahrpedals
    • Manuelles Lenken des Fahrzeugs.

Und wenn mindestens zwei dieser Bedingungen zutreffen:

  1. Der Fahrer-Sicherheitsgurt wird als nicht angelegt registriert.
  2. Der Fahrer wird nicht als anwesend erkannt.
  3. Die Fahrertür wird als offen registriert.

Hinweis: Ihr Fahrzeug schaltet außerdem automatisch in die Parkstellung, wenn ein Ladekabel mit dem Ladeanschluss verbunden ist.

Weitere Informationen zum automatischen Schalten in die Parkstellung finden Sie unter Parken.

ESP_a118Assistenz für niedrige Bremsleistung aktivZum Beenden Bremspedal fest gedrückt halten

Hydraulischer Fading-Ausgleich ist aktiv. Diese Bremsassistenzfunktion wird temporär aktiviert, um sicherzustellen, dass die volle Bremswirkung zur Verfügung steht, wenn Ihr Fahrzeug eine reduzierte Bremsleistung erkannt hat.

Drücken Sie das Pedal wie gewohnt, und vermeiden Sie es, zu „pumpen“ (wiederholtes Drücken und Loslassen des Pedals), da dies die Funktion unterbricht.

Diese Fehlermeldung wird entfernt, wenn Ihr Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist oder Sie das Bremspedal nicht mehr drücken. Sie kann danach noch bis zu 5 Sekunden lang angezeigt werden.

Wenn diese Assistenzfunktion aktiviert wird, haben Sie möglicherweise das Gefühl, das Bremspedal würde von Ihrem Fuß weggezogen, während gleichzeitig der Bremsdruck stark zunimmt. Außerdem könnte ein Pumpgeräusch von der Bremshydraulikeinheit vorne im Fahrzeug zu hören sein. Dies hält üblicherweise einige Sekunden an, wobei die Dauer von der Straßenoberfläche und der Fahrzeuggeschwindigkeit abhängig ist. Dies ist völlig normal und weist nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hin.

Reduzierte Bremsleistung tritt in der Regel nur kurzzeitig auf und kann verschiedene Gründe wie hohe Temperaturen der Bremsen nach intensivem Einsatz oder das Fahren in extrem kalten oder nassen Wetterbedingungen haben. Sie kann auch darauf hinweisen, dass Ihre Bremsbeläge oder -scheiben so stark verschlissen sind, dass sie ersetzt werden müssen.

Wenn Sie weiterhin eine reduzierte Bremsleistung feststellen und sich dieser Zustand nicht mit der Zeit verbessert, vereinbaren Sie bitte bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin, um die Bremsen prüfen zu lassen.

Genauere Informationen finden Sie unter Hydraulischer Fading-Ausgleich.

PCS_a016Laden unmöglich - evtl. niedrige NetzqualitätNeu bzw. anderen Lader/Supercharger versuchen

Der Ladevorgang wurde gestoppt, weil ein Zustand vorliegt, der das AC-Laden Ihres Fahrzeugs verhindert. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Dieser Zustand könnte durch Störungen in der Stromversorgung aufgrund von externer Ladeausrüstung oder aufgrund des Stromnetzes hervorgerufen werden. In einigen Fällen kann dieser Zustand sogar durch das Einschalten von Elektrogeräten in der Nähe, die viel Leistung beziehen, hervorgerufen werden.

Wenn diese möglichen Ursachen ausgeschlossen werden können, könnte ein Problem mit dem Fahrzeug selbst das AC-Laden beeinträchtigen.

Diese Fehlermeldung kann von einer weiteren Fehlermeldung begleitet werden, die den Zustand angibt, der das AC-Laden beeinträchtigt. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie mit der Überprüfung dieser Fehlermeldung beginnen.

Weitere Tipps zur Fehlersuche basierend auf der Art der Ausrüstung:
  • Wenn Sie einen Mobile Connector verwenden, probieren Sie, das Fahrzeug an einer anderen Steckdose zu laden.
    • Wenn Ihr Fahrzeug nun geladen wird und der Ladevorgang wie erwartet fortgesetzt wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Steckdose. Sie sollten einen Elektriker bitten, die Gebäudeverkabelung zu dieser Steckdose zu überprüfen.
    • Wenn Ihr Fahrzeug weiterhin nicht geladen wird bzw. der Ladevorgang nicht wie erwartet fortgesetzt wird, könnte das Problem beim Mobile Connector oder beim Stromnetz liegen.
  • Wenn Sie einen Wall Connector verwenden, versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung zu laden, z. B. mit einem Mobile Connector an einer separaten Steckdose.
    • Wenn Ihr Fahrzeug nun geladen wird bzw. der Ladevorgang wie erwartet fortgesetzt wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Wall Connector. Bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.
Da diese Fehlermeldung von externen Ladeausrüstungen und Stromquellen hervorgerufen werden kann, sollten Sie Folgendes tun:
  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung an verschiedenen Standorten.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Wenn diese Fehlermeldung bestehen bleibt, auch wenn Sie das Laden an mehreren Orten und mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung probieren, sollten Sie einen Service-Termin buchen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a017Laden gestoppt - Stromverlust beim LadenStromquelle und Ladeausrüstung prüfen

Während des Ladens wurde die Stromversorgung unterbrochen. Der Grund hierfür kann ein Ausfall der Versorgung der Ladeausrüstung (z. B. Wandsteckdose) oder ein Problem mit der Ladeausrüstung sein.

Diese Fehlermeldung wird häufig von anderen Fehlermeldungen begleitet, die bei der Identifikation und Behebung des Problems helfen können. Suchen Sie zunächst nach anderen angezeigten Fehlermeldungen, die sich auf Ladeprobleme beziehen.

Alternativ können Sie anhand der Statusleuchten des Mobile Connector bzw. des Wall Connector prüfen, ob das Gerät mit Strom versorgt wird, und in der Betriebsanleitung des jeweiligen Produkts nach Informationen zur Fehlerbehebung anhand von Blinkcodes suchen. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung (nicht von Tesla) verwenden, suchen Sie nach einem Display oder einer anderen Bedienerschnittstelle, die bei der Fehlersuche behilflich sein könnte.

Wenn die Ladeausrüstung mit Sicherheit nicht mit Strom versorgt wird, prüfen Sie, ob der Schutzschalter für die Steckdose/den Wall Connector ausgelöst wurde.

Weitere Tipps zur Fehlersuche basierend auf der Art der Ausrüstung:
  • Wenn Sie einen Mobile Connector verwenden, probieren Sie, das Fahrzeug an einer anderen Steckdose zu laden.
    • Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Steckdose. Sie sollten einen Elektriker bitten, die Gebäudeverkabelung zu dieser Steckdose zu überprüfen.
    • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Mobile Connector liegen.
  • Wenn Sie einen Wall Connector verwenden, versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung zu laden, z. B. mit einem Mobile Connector an einer separaten Steckdose.
    • Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Wall Connector. Bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden mit einer anderen Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a019Stromnetz-/Fahrz.-Probl.: AC-Lad. eingeschrä.Ausstecken und neu bzw. woanders versuchen

Die Ladegeschwindigkeit wurde durch einen Zustand reduziert, der die Fähigkeit Ihres Fahrzeugs zum AC-Laden beeinträchtigt. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Dieser Zustand könnte durch Störungen in der Stromversorgung aufgrund von externer Ladeausrüstung oder aufgrund des Stromnetzes hervorgerufen werden. In einigen Fällen kann dieser Zustand sogar durch das Einschalten von Elektrogeräten in der Nähe, die viel Leistung beziehen, hervorgerufen werden.

Wenn diese möglichen Ursachen ausgeschlossen werden können, könnte ein Problem mit dem Fahrzeug selbst das AC-Laden beeinträchtigen.

Diese Fehlermeldung kann von einer weiteren Fehlermeldung begleitet werden, die den Zustand angibt, der das AC-Laden beeinträchtigt. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie mit der Überprüfung dieser Fehlermeldung beginnen.

Weitere Tipps zur Fehlersuche basierend auf der Art der Ausrüstung:
  • Wenn Sie einen Mobile Connector verwenden, probieren Sie, das Fahrzeug an einer anderen Steckdose zu laden.
    • Wenn die Ladegeschwindigkeit nun nicht mehr reduziert ist, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Steckdose. Sie sollten einen Elektriker bitten, die Gebäudeverkabelung zu dieser Steckdose zu überprüfen.
    • Wenn die Ladegeschwindigkeit weiterhin reduziert ist, kann das Problem beim Mobile Connector oder beim Stromnetz liegen.
  • Wenn Sie einen Wall Connector verwenden, versuchen Sie, das Fahrzeug mit einer anderen Ladeausrüstung zu laden, z. B. mit einem Mobile Connector an einer separaten Steckdose.
    • Wenn die Ladegeschwindigkeit nun nicht mehr reduziert ist, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Wall Connector. Bitten Sie einen Elektriker, die Gebäudeverkabelung zum Wall Connector zu überprüfen. Dabei sollte sichergestellt werden, dass alle Kabel korrekt verbunden und alle Anschlüsse entsprechend der Installationsanleitung für den Wall Connector festgezogen sind.
Da diese Fehlermeldung von externen Ladeausrüstungen und Stromquellen hervorgerufen werden kann, sollten Sie Folgendes tun:
  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung an verschiedenen Standorten.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Wenn diese Fehlermeldung bestehen bleibt, auch wenn Sie das Laden an mehreren Orten und mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung probieren, sollten Sie einen Service-Termin buchen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a032Niedrige Netzqualität festgestelltAndere Ladestation bzw. Standort versuchen

Die Ladegeschwindigkeit wurde reduziert oder das Laden wurde unterbrochen, weil ein Zustand vorliegt, der die Fähigkeit Ihres Fahrzeugs zum AC-Laden beeinträchtigt. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Das Ladegerät in Ihrem Fahrzeug hat Versorgungsstörungen im Stromnetz festgestellt. Diese Störungen beeinflussen den Ladevorgang Ihres Fahrzeugs.

Typische Ursachen für diese Versorgungsstörungen sind:
  • Probleme mit der Gebäudeverkabelung und/oder der Wandsteckdose.
  • Probleme mit der externen Ladeausrüstung.
  • Andere große elektrische Geräte wie Waschmaschinen oder Klimaanlagen, die kurzzeitig eine Menge Strom verbrauchen oder das Stromnetz auf andere Weise stören.
  • Äußere Bedingungen, die das Stromnetz beeinflussen.
Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden erneut (trennen Sie dafür die Verbindung, und stellen Sie sie wieder her), wenn keine anderen großen elektrischen Geräte laufen, die viel Strom verbrauchen.
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung an verschiedenen Standorten.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a052Externes Ladegerät stellt keinen Strom bereitStromquelle prüfen oder anderen Lader wählen

Der Ladevorgang kann nicht gestartet werden, weil ein Zustand vorliegt, der das AC-Laden Ihres Fahrzeugs verhindert. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Ihr Fahrzeug hat Wechselstrom (AC) von der externen Ladeausrüstung angefordert, aber das Ladegerät im Fahrzeug registriert keine Versorgungsspannung von der Ausrüstung.

Dies kann manchmal durch ein Hardwareproblem in der externen Ladeausrüstung verursacht werden, aufgrund dessen die externe Ladeausrüstung die Versorgung nicht bei Anforderung ein- oder ausschalten kann. Es kann auch auf einen anderen Zustand zurückzuführen sein, der die externe Ladeausrüstung, die Stromquelle, mit der sie verbunden ist, oder das Fahrzeug selbst beeinflusst.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung probieren.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a053Laden reduziert - unerwarteter SpannungsabfallVerl.kabel entf. / Verkabelung prüfen lassen

Die Ladegeschwindigkeit wurde reduziert, weil das Ladegerät im Fahrzeug einen Abfall der Ladespannung während des Ladevorgangs registriert hat.

Mögliche Ursachen für dieses Problem sind:
  • Probleme mit der Gebäudeverkabelung und/oder der Wandsteckdose.
  • Ein Verlängerungskabel oder ein anderes Kabel, das für den erforderlichen Ladestrom nicht vorgesehen ist.

Dieses Problem kann durch das Einschalten von elektrischen Geräten entstehen, die viel Leistung aus demselben Stromkreis beziehen, während das Fahrzeug geladen wird.

Wenn dieses Problem an Ihrem normalen Ladestandort häufiger auftritt, bitten Sie einen Elektriker, die elektrische Anlage zu prüfen. Dabei sollte Folgendes untersucht werden:
  • Die gesamte installierte Ladeausrüstung und ihre Verbindung zur Gebäudeverkabelung.
  • Die Gebäudeverkabelung einschließlich aller Wandsteckdosen, die mit einem Mobile Connector verwendet werden.
  • Die elektrische Verbindung zum Übergabepunkt vom Stromnetz in das Gebäude.

Besprechen Sie mit dem Elektriker, ob der Ladestrom am Fahrzeug reduziert oder die elektrische Anlage aufgerüstet werden sollte, um einen höheren Ladestrom zu unterstützen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung an verschiedenen Standorten.
  • Bitten Sie einen Elektriker, die Verkabelung und die elektrische Anlage an Ihrem normalen Ladestandort zu prüfen.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a054Laden wegen starkem Spannungsabfall gestopptVerl.kabel entf. / Verkabelung prüfen lassen

Der Ladevorgang wurde unterbrochen, weil das Ladegerät im Fahrzeug einen ungewöhnlich hohen Abfall der Ladespannung registriert hat.

Mögliche Ursachen für dieses Problem sind:
  • Probleme mit der Gebäudeverkabelung und/oder der Wandsteckdose.
  • Ein Verlängerungskabel oder ein anderes Kabel, das für den erforderlichen Ladestrom nicht vorgesehen ist.

Dieses Problem kann durch das Einschalten von elektrischen Geräten entstehen, die viel Leistung aus demselben Stromkreis beziehen, während das Fahrzeug geladen wird.

Wenn dieses Problem an Ihrem normalen Ladestandort häufiger auftritt, bitten Sie einen Elektriker, die elektrische Anlage zu prüfen. Dabei sollte Folgendes untersucht werden:
  • Die gesamte installierte Ladeausrüstung und ihre Verbindung zur Gebäudeverkabelung.
  • Die Gebäudeverkabelung einschließlich aller Wandsteckdosen, die mit einem Mobile Connector verwendet werden.
  • Die elektrische Verbindung zum Übergabepunkt vom Stromnetz in das Gebäude.

Besprechen Sie mit dem Elektriker, ob der Ladestrom am Fahrzeug reduziert oder die elektrische Anlage aufgerüstet werden sollte, um einen höheren Ladestrom zu unterstützen.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung an verschiedenen Standorten.
  • Bitten Sie einen Elektriker, die Verkabelung und die elektrische Anlage an Ihrem normalen Ladestandort zu prüfen.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a073Fehler im externen Ladegerät erkanntAndere Ladeausrüstung wählen

Der AC-Ladevorgang kann nicht gestartet werden, weil ein Zustand vorliegt, der das AC-Laden Ihres Fahrzeugs verhindert. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Das Ladegerät in Ihrem Fahrzeug registriert eine Eingangsspannung am Ladeanschluss, obwohl keine Versorgung von der externen Ladeausrüstung angefordert wurde. Dies weist darauf hin, dass die externe Ladeausrüstung nicht wie erwartet funktioniert.

Dies kann manchmal durch ein Hardwareproblem in der externen Ladeausrüstung verursacht werden, aufgrund dessen die externe Ladeausrüstung die Versorgung nicht bei Anforderung ein- oder ausschalten kann. Es kann jedoch auch auf einen anderen Zustand zurückzuführen sein, der die externe Ladeausrüstung oder das Fahrzeug selbst beeinflusst.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung probieren.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

PCS_a090Laden verlangsamt - AC-Phasen ohne StromStromquelle und Ladeausrüstung prüfen

Die Ladegeschwindigkeit wurde durch einen Zustand reduziert, der die Fähigkeit Ihres Fahrzeugs zum AC-Laden beeinträchtigt. DC-Schnellladen/Supercharging sollten weiterhin wie erwartet funktionieren.

Das Ladegerät in ihrem Fahrzeug hat erkannt, dass einer oder mehrere Umrichter nicht die erforderliche AC-Eingangsspannung erhalten. Beispiel: Während des Ladens mit Drehstrom könnte eine Phase bei der von der externen Quelle bereitgestellten AC-Eingangsspannung fehlen. Dies könnte auf einen Zustand zurückzuführen sein, der die externe Ladeausrüstung, die Stromquelle, mit der sie verbunden ist, oder das Fahrzeug selbst beeinflusst.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung probieren.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Um mehr über die Fehlerbehebung an den Statusleuchten des Mobile Connector oder der Tesla Ladestation zu erfahren, schlagen Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts unter Laden und Produktratgeber für Adapter nach. Wenn Sie eine andere externe Ladeausrüstung verwenden, finden Sie Tipps zur Fehlerbehebung in der Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

UI_a006Wartung ist erforderlichJetzt Service planen

Diese Fehlermeldung wird aus der Ferne von Tesla aktiviert, wenn ein Zustand an Ihrem Fahrzeug erkannt wird, der eine Wartung erforderlich macht.

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Zustände als Ursache haben. Wenn Sie einen Service-Termin buchen, sollten weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Diese Fehlermeldung kann nur von einem Servicetechniker gelöscht werden, nachdem eine Wartung am Fahrzeug durchgeführt wurde.

Da diese Fehlermeldung aufgrund von verschiedenen Zuständen auftreten kann, sollten Sie bei nächster Gelegenheit einen Service-Termin buchen.

UI_a013Reifendruck ist sehr niedrigSICHER ANHALTEN - auf platten Reifen prüfen

Diese Fehlermeldung weist darauf hin, dass ein oder mehrere Reifen Ihres Fahrzeugs einen extrem niedrigen Druck aufweisen oder platt sind.

Das Reifendruck-Kontrollsystem (TPMS) hat erkannt, dass der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen erheblich niedriger als der empfohlene Druck bei kalten Reifen ist.

Halten Sie so bald wie möglich vorsichtig an. Prüfen Sie an einem sicheren Ort, ob ein Reifen platt ist.

Bei Bedarf können Sie einen Tesla Pannendienst anfordern (Vor-Ort-Reifenwechsel, Leihrad, Abschleppen). Weitere Informationen finden Sie unter Den Tesla Pannendienst rufen.

Wenn keine Notsituation vorliegt, sollten Sie sich an einen örtlichen Reifenhändler wenden oder mit Ihrer Tesla Mobile App einen Servicetermin vereinbaren.

Genauere Informationen darüber, wo Sie den empfohlenen Druck bei kalten Reifen (RCP) für Ihr Fahrzeug finden, wie Sie den Reifendruck prüfen und wie Sie den Reifendruck ordnungsgemäß aufrechterhalten, finden Sie unter Aufrechterhalten des Reifendrucks.

Diese Fehlermeldung wird deaktiviert, sobald das TPMS einen stabilen Reifendruck-Messwert für jeden Reifen ermittelt hat, der um höchstens 3 psi vom empfohlenen Druck bei kalten Reifen abweicht.
  • Die Fehlermeldung und die Reifendruck-Anzeigeleuchte sind möglicherweise noch immer vorhanden, nachdem Sie Ihre Reifen auf den empfohlenen Druck bei kalten Reifen gebracht haben, aber beide sollten nach einer kurzen Fahrzeit verschwinden.
  • Möglicherweise müssen Sie mindestens 10 Minuten lang über 25 km/h fahren, damit das Reifendruck-Kontrollsystem Ihre neuen Reifendrücke messen und melden kann.

Weitere Informationen über Reifendrücke und Wartung finden Sie unter Reifenpflege und Wartung.

UI_a014Reifendruck ist niedriger als empfohlenLuftdruck prüfen und bei Bedarf aufpumpen

Diese Fehlermeldung bedeutet nicht, dass Sie einen platten Reifen haben.

Das Reifendruck-Kontrollsystem (TPMS) hat erkannt, dass der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen mindestens 20 % niedriger als der empfohlene Druck bei kalten Reifen ist.

Genauere Informationen darüber, wo Sie den empfohlenen Druck bei kalten Reifen (RCP) für Ihr Fahrzeug finden, wie Sie den Reifendruck prüfen und wie Sie den Reifendruck ordnungsgemäß aufrechterhalten, finden Sie unter Aufrechterhalten des Reifendrucks.

Diese Fehlermeldung kann bei kaltem Wetter auftreten, da sich die Luft in Ihren Reifen bei Abkühlung zusammenzieht, wodurch der Reifendruck sinkt.
  • Obwohl ein Absinken des Reifendrucks bei kaltem Wetter zu erwarten ist, sollte dennoch Luft nachgefüllt werden, um den empfohlenen Druck bei kaltem Reifen aufrechtzuerhalten.
  • Die Fehlermeldung wird möglicherweise während der Fahrt deaktiviert. Dies liegt daran, dass sich die Reifen erwärmen und dadurch der Reifendruck ansteigt.
    • Auch wenn die Fehlermeldung deaktiviert wird, sollte der Reifendruck korrigiert werden, sobald sie sich abgekühlt haben. Für den bestmöglichen Betrieb Ihres Fahrzeugs sollte der empfohlene Druck bei kalten Reifen zu jedem Zeitpunkt sichergestellt sein.
Die Fehlermeldung sollte verschwinden, sobald das Reifendruck-Kontrollsystem erkennt, dass alle Ihre Reifen den empfohlenen Druck bei kalten Reifen haben.
  • Die Fehlermeldung und die Reifendruck-Anzeigeleuchte sind möglicherweise noch immer vorhanden, nachdem Sie Ihre Reifen auf den empfohlenen Druck bei kalten Reifen gebracht haben, aber beide sollten nach einer kurzen Fahrzeit verschwinden.
  • Möglicherweise müssen Sie mindestens 10 Minuten lang über 25 km/h fahren, damit das Reifendruck-Kontrollsystem Ihre neuen Reifendrücke messen und melden kann.

Wenn diese Fehlermeldung mehrmals für denselben Reifen angezeigt wird, lassen Sie den Reifen auf Undichtigkeit überprüfen. Sie können sich an einen örtlichen Reifenhändler wenden oder mit Ihrer Tesla Mobile App einen Servicetermin vereinbaren.

Weitere Informationen über Reifendrücke finden Sie unter Reifenpflege und -wartung.

UI_a137Aktive Serviceverbindung zum FahrzeugWartung mit Ferndiagnose

Ein Servicetechniker ist zur Diagnose oder Reparatur aus der Ferne mit Ihrem Fahrzeug verbunden. Möglicherweise stehen einige Unterhaltungsfunktionen kurzzeitig nicht zur Verfügung, aber diese Fehlermeldung weist nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hin.

Ihr Fahrzeug kann normal verwendet werden.

Diese Fehlermeldung sollte automatisch verschwinden, nachdem der Techniker die Diagnose oder Reparatur abgeschlossen hat. Möglicherweise müssen Sie Ihren Touchscreen neu starten, um die volle Unterhaltungsfunktionalität wiederherzustellen, nachdem die Fehlermeldung verschwunden ist. Genauere Informationen finden Sie unter „Touchscreen neu starten“ in der Selbsthilfeanleitung Ihres Fahrzeugs.

Wenn diese Fehlermeldung nicht innerhalb von 24 Stunden verschwindet, sollten Sie einen Servicetermin über Ihre Tesla Mobile App oder mit einer unabhängigen Werkstatt vereinbaren. Bitte beachten Sie, dass die verfügbaren unabhängigen Werkstätten je nach Fahrzeugkonfiguration und Ihrem Standort variieren können.

UMC_a001Laden mit Mobile Connector nicht möglichInkorrekte Erdung - andere Steckdose wählen

Der Mobile Connector hat erkannt, dass die Steckdose nicht ordnungsgemäß geerdet ist, was wahrscheinlich auf eine ungeeignete oder fehlende Erdungsverbindung zurückzuführen ist. Dies weist nicht auf ein Problem mit Ihrem Mobile Connector oder Fahrzeug hin, sondern auf ein Problem mit der Steckdose/der elektrischen Anlage, an die der Mobile Connector angeschlossen ist.

Lassen Sie die elektrische Anlage durch einen Elektriker prüfen. Ihr Elektriker sollte sich von der ordnungsgemäßen Erdung an Ihrem Leitungsschutzschalter oder am Stromverteilerkasten sowie vom ordnungsgemäßen Anschluss Ihrer Steckdose überzeugen, bevor Sie versuchen, den Mobile Connector erneut anzuschließen.

Wenn Sie in der Zwischenzeit laden müssen, sollten Sie dies an einer anderen Steckdose, an einem anderen Ort oder mit einer anderen Art von Ladestation versuchen.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a002Laden nicht möglich - Schutzschalter ausgelöstGriff aus Anschluss ausstecken, neu versuchen

Das Fahrzeug kann nicht geladen werden, weil der FI-Schutzschalter des Mobile Connector ausgelöst wurde.

Wie der FI-Schalter einer Wandsteckdose unterbricht diese Vorrichtung den Stromfluss, sobald ein Problem vorliegt. Der Ladevorgang wurde somit unterbrochen, um Ihr Fahrzeug und die Ladeausrüstung zu schützen.

Dies kann viele Gründe haben. Das Problem kann beim Ladekabel, beim Ladegriff, beim Ladeanschluss oder sogar bei einer Komponente im Fahrzeug liegen.

Prüfen Sie den Ladeanschluss sowie den Ladegriff auf Wasseransammlungen oder ungewöhnlich hohe Feuchtigkeit.
  • Wenn Sie übermäßige Feuchtigkeit feststellen, warten Sie, und lassen Sie sowohl den inneren Bereich des Ladeanschlusses als auch den freiliegenden Teil des Ladegriffs ausreichend trocknen, bevor Sie das Laden erneut versuchen.
Prüfen Sie die Ladeausrüstung auf Schäden.
  • Wenn das Kabel auf irgendeine Weise beschädigt oder verschlissen ist, verwenden Sie es nicht. Verwenden Sie eine andere Ladeausrüstung.
  • Wenn das Kabel in einem guten Zustand ist, versuchen Sie das Laden mit demselben Mobile Connector erneut.

Wenn das Problem bestehen bleibt und das Laden nicht möglich ist, probieren Sie es mit einer anderen Ladeausrüstung.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a004Laden mit Mobile Connector nicht möglichSpannung zu hoch / Steckdose wechseln

Wenn das Fahrzeug nicht geladen wird oder der Ladevorgang unterbrochen wird, weil der Mobile Connector entweder:
  • registriert, dass die Spannung der Wandsteckdose zu hoch ist,
ODER
  • einen unerwarteten Anstieg der Versorgungsspannung an der Steckdose erkennt,

probieren Sie, das Fahrzeug an einer anderen Steckdose zu laden.

Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Steckdose. Sie sollten einen Elektriker bitten, die Gebäudeverkabelung zu dieser Steckdose zu überprüfen.

Wenn das Fahrzeug an einer anderen Steckdose noch immer nicht geladen wird, probieren Sie, es an einem anderen Ort zu laden.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden mit einer anderen Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a005Laden mit Mobile Connector nicht möglichSpannung zu niedrig / Steckdose wechseln

Wenn das Fahrzeug nicht geladen wird oder der Ladevorgang unterbrochen wird, weil der Mobile Connector entweder:
  • keine ausreichende Versorgungsspannung an der Steckdose erkennt
ODER
  • einen unerwarteten Abfall der Versorgungsspannung an der Steckdose erkennt,

probieren Sie, das Fahrzeug an einer anderen Steckdose zu laden.

Wenn das Fahrzeug nun geladen wird, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit bei der Steckdose. Sie sollten einen Elektriker bitten, die Gebäudeverkabelung zu dieser Steckdose zu überprüfen.

Wenn das Fahrzeug an einer anderen Steckdose noch immer nicht geladen wird, probieren Sie, es an einem anderen Ort zu laden.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:

  • Probieren Sie das Laden an verschiedenen Steckdosen.
  • Probieren Sie das Laden mit einer anderen Ladeausrüstung.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a007Temperatur Mobile Connector Steuerbox hochMobile Connector zum Laden abkühlen lassen

Der Ladevorgang wurde unterbrochen, weil der Mobile Connector eine hohe Temperatur im Gehäuse seiner Steuerbox registriert hat.

Vergewissern Sie sich, dass der Mobile Connector nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a008Kann nicht laden - Wandsteckertemperatur hochPrüfung Wandanschluß u. Verkabelung empfohlen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Mobile Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die zum Laden verwendete Steckdose zu warm wird, weshalb der Ladevorgang gestoppt wurde, um die Steckdose zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Mobile Connector, sondern auf ein Problem mit der Steckdose hin. Der Grund für eine warme Steckdose kann ein nicht vollständig eingesteckter Stecker, ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zur Steckdose oder eine gealterte Steckdose sein.

Um den normalen Ladebetrieb wiederherzustellen, stellen Sie sicher, dass der Adapter vollständig in die Steckdose gesteckt ist. Wenn sich die Ladegeschwindigkeit nicht normalisiert, bitten Sie einen Elektriker, die Steckdose und die Anschlüsse der Gebäudeverkabelung zur Steckdose zu überprüfen und alle erforderlichen Reparaturen auszuführen.

Wenn die Steckdose gealtert ist, sollte sie durch eine hochwertige Steckdose ersetzt werden. Für optimalen Komfort und die höchste Ladegeschwindigkeit bietet sich ein Tesla Wall Connector an.

UMC_a009Kann nicht laden - Temperatur Ladegriff hochGriff & Anschluss auf Verunreinigung prüfen

Der Ladevorgang wurde unterbrochen, weil der Mobile Connector eine hohe Temperatur im mit dem Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs verbundenen Ladegriff registriert hat.

Stellen Sie sicher, dass der Mobile Connector vollständig in den Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs eingesteckt ist.

Sie sollten außerdem den Ladeanschlusseinlass und den Griff des Mobile Connector auf Hindernisse prüfen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Griff des Mobile Connector können zu erhöhten Temperaturen beim Laden führen.

Entfernen Sie jeglichen Schmutz/alle Fremdkörper. Versuchen Sie anschließend erneut, den Griff des Mobile Connector in den Ladeanschluss zu stecken. Sobald die Temperatur des Griffs des Mobile Connector gesunken ist und alle Behinderungen entfernt wurden, sollte die Fehlermeldung verschwinden und das Laden wieder möglich sein.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass der Ladegriff des Mobile Connector nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet.

Wenn die Fehlermeldung bei normalen Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) bestehen bleibt und bei mehreren Ladeversuchen weiterhin auftritt, kann dies auf ein Problem mit dem Mobile Connector oder Ihrem Fahrzeug hindeuten. Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Service-Termin buchen.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a010Temp. Mobile Connector-Adapterverbindung hochAbkühlen, Adapter ganz in M.Connector stecken

Der Ladevorgang wurde unterbrochen, weil der Mobile Connector eine hohe Temperatur an der Verbindung zwischen dem Wandsteckeradapter und der Steuerbox registriert hat.

Stellen Sie sicher, dass der Wandsteckeradapter vollständig mit der Steuerbox des Mobile Connector verbunden ist.

Nach dem Trennen von der Stromquelle (Wandsteckdose) sollten Sie außerdem die Verbindung des Wandsteckeradapters und die Verbindung der Steuerbox des Mobile Connector auf Hindernisse prüfen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz oder Fremdkörper an der Verbindung zwischen dem Wandsteckeradapter und der Steuerbox des Mobile Connector können zu erhöhten Temperaturen beim Laden führen.

Entfernen Sie jeglichen Schmutz/alle Fremdkörper. Versuchen Sie anschließend, den Wandsteckeradapter erneut in den Mobile Connector zu stecken, und verbinden Sie anschließend die Stromquelle (Wandsteckdose). Sobald die Temperatur der Steuerbox des Mobile Connector gesunken ist und alle Hindernisse entfernt wurden, sollte die Fehlermeldung verschwinden und das Laden wieder möglich sein.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass der Wandsteckeradapter nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a011Fehler bei der Kommunikation mit LadegerätNeu versuchen oder Ladegerät tauschen

Ihr Fahrzeug kann nicht geladen werden, da keine effektive Kommunikation mit dem Mobile Connector möglich ist. Der Mobile Connector kann nicht durch Näherungserkennung bestätigen, dass der Ladegriff vollständig mit Ihrem Fahrzeug verbunden ist.

Prüfen Sie zunächst, ob der Mangel an effektiver Kommunikation vom Mobile Connector hervorgerufen wird oder ein Problem mit Ihrem Fahrzeug besteht. In der Regel ist dies der Fall.

Um dies zu bestätigen, versuchen Sie, das Fahrzeug mit verschiedenen externen Ladeausrüstungen zu laden.
  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Mobile Connector.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Wenn das Problem wahrscheinlich beim Fahrzeug liegt, überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Griff des Mobile Connector auf Hindernisse (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz, Feuchtigkeit und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Griff des Mobile Connector können die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und dem Mobile Connector stören.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen und sämtliche Feuchtigkeit abtrocknen lassen. Versuchen Sie anschließend erneut, den Griff des Mobile Connector in den Ladeanschluss zu stecken. Das Laden sollte jetzt möglich sein.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.
  • Stellen Sie sicher, dass das Hindernis am Einlass des Ladeanschlusses oder Ladegriff entfernt wurde.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

UMC_a012Fehler bei der Kommunikation mit LadegerätNeu versuchen oder Ladegerät tauschen

Ihr Fahrzeug kann nicht geladen werden, da keine effektive Kommunikation mit dem Mobile Connector möglich ist. Der Mobile Connector registriert, dass er kein gültiges Steuerungs-Pilotsignal erzeugen oder halten kann.

Prüfen Sie zunächst, ob der Mangel an effektiver Kommunikation vom Mobile Connector hervorgerufen wird oder ein Problem mit Ihrem Fahrzeug besteht. In der Regel ist dies der Fall.

Um dies zu bestätigen, versuchen Sie, das Fahrzeug mit verschiedenen externen Ladeausrüstungen zu laden.
  • Wenn das Fahrzeug mit dem Laden beginnt, lag das Problem mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Mobile Connector.
  • Wenn das Fahrzeug noch immer nicht geladen wird, könnte das Problem beim Fahrzeug liegen.

Wenn das Problem wahrscheinlich beim Fahrzeug liegt, überprüfen Sie den Ladeanschlusseinlass und den Griff des Mobile Connector auf Hindernisse (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz, Feuchtigkeit und/oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Griff des Mobile Connector können die Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und dem Mobile Connector stören.

Sie sollten Schmutz/Fremdkörper entfernen und sämtliche Feuchtigkeit abtrocknen lassen. Versuchen Sie anschließend erneut, den Griff des Mobile Connector in den Ladeanschluss zu stecken. Das Laden sollte jetzt möglich sein.

Da diese Fehlermeldung üblicherweise spezifisch für externe Ladeausrüstungen bzw. externe Stromquellen ist und normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug hinweist, das bei einem Servicetermin behoben werden kann, sollten Sie Folgendes probieren:
  • Probieren Sie das Laden mit mehreren anderen Arten von Ladeausrüstung.
  • Stellen Sie sicher, dass das Hindernis am Einlass des Ladeanschlusses oder Ladegriff entfernt wurde.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

Für weitere Informationen über das Laden siehe Anweisungen zum Laden.

UMC_a013Ladegeschw. reduziert - Fehler am WandsteckerAdapter in M. Connector einstecken, neu vers.

Ihr Mobile Connector kann nicht mit dem Wandsteckeradapter kommunizieren. Da Ihr Mobile Connector die Temperatur des Wandsteckeradapters nicht überwachen kann, ist der Ladestrom automatisch auf 8 A begrenzt.

Sie sollten die folgenden Schritte zur Fehlersuche ausführen:
  1. Ziehen Sie Ihren Mobile Connector einschließlich des Wandsteckeradapters vollständig aus der Wandsteckdose.
  2. Stellen Sie sicher, dass zwischen dem Wandsteckeradapter und dem eigentlichen Mobile Connector eine sichere Verbindung besteht.
    1. Trennen Sie den Wandsteckeradapter vollständig vom eigentlichen Mobile Connector.
    2. Stecken Sie den Wandsteckeradapter wieder vollständig in Ihren Mobile Connector, indem Sie ihn in die Buchse drücken, bis er einrastet.
  3. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Mobile Connector einschließlich Wandsteckeradapter vollständig in die Wandsteckdose stecken.
  4. Wenn die Fehlermeldung bestehen bleibt, probieren Sie einen anderen Wandsteckeradapter (siehe die obigen Schritte zum Sicherstellen, dass der Adapter vollständig mit Ihrem Mobile Connector verbunden ist).
    1. Wenn die Fehlermeldung nicht mehr auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei dem Wandsteckeradapter, den Sie zuvor verwendet haben.
    2. Wenn die Fehlermeldung erneut auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei Ihrem Mobile Connector.

Je nach Ergebnis der obigen Schritte zur Fehlersuche sollten Sie einen neuen Wandsteckeradapter oder Mobile Connector besorgen.

Laden Sie in der Zwischenzeit mit derselben Ausrüstung weiter. Die Ladegeschwindigkeit wird reduziert, da der Ladestrom auf 8 A begrenzt ist, solange dieser Zustand vorliegt.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a014Ladegeschw. reduziert - Fehler am WandsteckerAdapter in M. Connector einstecken, neu vers.

Ihr Mobile Connector kann nicht mit dem Wandsteckeradapter kommunizieren. Da Ihr Mobile Connector den Typ der Wandsteckdose, mit der der Wandsteckeradapter verbunden ist, nicht ermitteln kann, ist der Ladestrom automatisch auf 8 A begrenzt.

Sie sollten die folgenden Schritte zur Fehlersuche ausführen:
  1. Ziehen Sie Ihren Mobile Connector einschließlich des Wandsteckeradapters vollständig aus der Wandsteckdose.
  2. Stellen Sie sicher, dass zwischen dem Wandsteckeradapter und dem eigentlichen Mobile Connector eine sichere Verbindung besteht.
    1. Trennen Sie den Wandsteckeradapter vollständig vom eigentlichen Mobile Connector.
    2. Stecken Sie den Wandsteckeradapter wieder vollständig in Ihren Mobile Connector, indem Sie ihn in die Buchse drücken, bis er einrastet.
  3. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Mobile Connector einschließlich Wandsteckeradapter vollständig in die Wandsteckdose stecken.
  4. Wenn die Fehlermeldung bestehen bleibt, probieren Sie einen anderen Wandsteckeradapter (siehe die obigen Schritte zum Sicherstellen, dass der Adapter vollständig mit Ihrem Mobile Connector verbunden ist).
    1. Wenn die Fehlermeldung nicht mehr auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei dem Wandsteckeradapter, den Sie zuvor verwendet haben.
    2. Wenn die Fehlermeldung erneut auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei Ihrem Mobile Connector.

Je nach Ergebnis der obigen Schritte zur Fehlersuche sollten Sie einen neuen Wandsteckeradapter oder Mobile Connector besorgen.

Laden Sie in der Zwischenzeit mit derselben Ausrüstung weiter. Die Ladegeschwindigkeit wird reduziert, da der Ladestrom auf 8 A begrenzt ist, solange dieser Zustand vorliegt.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a015Ladegeschw. reduziert - Fehler am WandsteckerAdapter in M. Connector einstecken, neu vers.

Ihr Mobile Connector kann nicht mit dem Wandsteckeradapter kommunizieren. Da Ihr Mobile Connector den Typ der Wandsteckdose, mit der der Wandsteckeradapter verbunden ist, nicht ermitteln kann, ist der Ladestrom automatisch auf 8 A begrenzt.

Sie sollten die folgenden Schritte zur Fehlersuche ausführen:
  1. Ziehen Sie Ihren Mobile Connector einschließlich des Wandsteckeradapters vollständig aus der Wandsteckdose.
  2. Stellen Sie sicher, dass zwischen dem Wandsteckeradapter und dem eigentlichen Mobile Connector eine sichere Verbindung besteht.
    1. Trennen Sie den Wandsteckeradapter vollständig vom eigentlichen Mobile Connector.
    2. Stecken Sie den Wandsteckeradapter wieder vollständig in Ihren Mobile Connector, indem Sie ihn in die Buchse drücken, bis er einrastet.
  3. Versuchen Sie das Laden erneut, indem Sie den Mobile Connector einschließlich Wandsteckeradapter vollständig in die Wandsteckdose stecken.
  4. Wenn die Fehlermeldung bestehen bleibt, probieren Sie einen anderen Wandsteckeradapter (siehe die obigen Schritte zum Sicherstellen, dass der Adapter vollständig mit Ihrem Mobile Connector verbunden ist).
    1. Wenn die Fehlermeldung nicht mehr auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei dem Wandsteckeradapter, den Sie zuvor verwendet haben.
    2. Wenn die Fehlermeldung erneut auftritt, liegt das Problem wahrscheinlich bei Ihrem Mobile Connector.

Je nach Ergebnis der obigen Schritte zur Fehlersuche sollten Sie einen neuen Wandsteckeradapter oder Mobile Connector besorgen.

Laden Sie in der Zwischenzeit mit derselben Ausrüstung weiter. Die Ladegeschwindigkeit wird reduziert, da der Ladestrom auf 8 A begrenzt ist, solange dieser Zustand vorliegt.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a016Temperatur Mobile Connector Steuerbox hochMaximale Ladegeschwindigkeit reduziert

Der Ladestrom wurde vorübergehend reduziert, weil der Mobile Connector eine erhöhte Temperatur im Gehäuse seiner Steuerbox registriert hat.

Vergewissern Sie sich, dass der Mobile Connector nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a017Ladegeschw. reduziert - Wandsteckertemp. hochPrüfung Wandanschluß u. Verkabelung empfohlen

Fehlermeldungen mit dem Hinweis auf eine vom Mobile Connector erkannte hohe Temperatur geben an, dass die zum Laden verwendete Steckdose zu warm wird, weshalb die Ladegeschwindigkeit reduziert wurde, um die Steckdose zu schützen.

Dies weist normalerweise nicht auf ein Problem mit Ihrem Fahrzeug oder Mobile Connector, sondern auf ein Problem mit der Steckdose hin. Der Grund für eine warme Steckdose kann ein nicht vollständig eingesteckter Stecker, ein loser Anschluss in der Gebäudeverkabelung zur Steckdose oder eine gealterte Steckdose sein.

Um die normale Ladegeschwindigkeit wiederherzustellen, stellen Sie sicher, dass der Adapter vollständig in die Steckdose gesteckt ist. Wenn sich die Ladegeschwindigkeit nicht normalisiert, bitten Sie einen Elektriker, die Steckdose und die Anschlüsse der Gebäudeverkabelung zur Steckdose zu überprüfen und alle erforderlichen Reparaturen auszuführen.

Wenn die Steckdose gealtert ist, sollte sie durch eine hochwertige Steckdose ersetzt werden. Für optimalen Komfort und die höchste Ladegeschwindigkeit bietet sich ein Tesla Wall Connector an.

UMC_a018Ladegeschw. reduziert - Temp. des Griffs hochGriff & Anschluss auf Verunreinigung prüfen

Der Ladestrom wurde vorübergehend reduziert, weil der Mobile Connector eine erhöhte Temperatur im mit dem Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs verbundenen Ladegriff registriert hat.

Stellen Sie sicher, dass der Mobile Connector vollständig in den Ladeanschluss Ihres Fahrzeugs eingesteckt ist.

Sie sollten außerdem den Ladeanschlusseinlass und den Griff des Mobile Connector auf Hindernisse prüfen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz oder Fremdkörper im Ladeanschlusseinlass oder im Griff des Mobile Connector können zu erhöhten Temperaturen beim Laden führen.

Entfernen Sie jeglichen Schmutz/alle Fremdkörper. Versuchen Sie anschließend erneut, den Griff des Mobile Connector in den Ladeanschluss zu stecken. Sobald die Temperatur des Griffs des Mobile Connector gesunken ist und alle Behinderungen entfernt wurden, sollte die Fehlermeldung verschwinden und der Ladestrom nicht mehr reduziert sein.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass der Ladegriff des Mobile Connector nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet.

Wenn die Fehlermeldung bei normalen Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) bestehen bleibt und bei mehreren Ladeversuchen weiterhin auftritt, kann dies auf ein Problem mit dem Mobile Connector oder Ihrem Fahrzeug hindeuten. Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Service-Termin buchen.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

UMC_a019Temp. Mobile Connector-Adapterverbindung hochMaximale Ladegeschwindigkeit reduziert

Der Ladestrom wurde reduziert, weil der Mobile Connector eine hohe Temperatur an der Verbindung zwischen dem Wandsteckeradapter und der Steuerbox registriert hat.

Stellen Sie sicher, dass der Wandsteckeradapter vollständig mit der Steuerbox des Mobile Connector verbunden ist.

Nach dem Trennen von der Stromquelle (Wandsteckdose) sollten Sie außerdem die Verbindung des Wandsteckeradapters und die Verbindung der Steuerbox des Mobile Connector auf Hindernisse prüfen (verwenden Sie ggf. eine Taschenlampe). Schmutz oder Fremdkörper an der Verbindung zwischen dem Wandsteckeradapter und der Steuerbox des Mobile Connector können zu erhöhten Temperaturen beim Laden führen.

Entfernen Sie jeglichen Schmutz/alle Fremdkörper. Versuchen Sie anschließend, den Wandsteckeradapter erneut in den Mobile Connector zu stecken, und verbinden Sie anschließend die Stromquelle (Wandsteckdose). Sobald die Temperatur der Steuerbox des Mobile Connector gesunken ist und alle Behinderungen entfernt wurden, sollte die Fehlermeldung verschwinden und der Ladestrom nicht mehr reduziert sein.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass der Wandsteckeradapter nicht verdeckt ist und sich keine Wärmequelle in der Nähe befindet. Wenn das Problem trotz normaler Umgebungstemperaturen (unter 100 °F oder 38 °C) anhält, ist eine Wartung erforderlich.

Sie können außerdem versuchen, Ihr Fahrzeug an einem Tesla Supercharger oder einer Destination Charging-Station zu laden, die sie auf der Karte auf dem Touchscreen Ihres Fahrzeugs finden. Weitere Informationen finden Sie unter Karten und Navigation. Möglicherweise sind weitere Ladestationen von anderen Unternehmen in Ihrer Gegend verfügbar, um das Problem näher einzugrenzen.

Weitere Informationen über die Fehlerbehebung mit den Statusleuchten des Mobile Connector und über Ladeprobleme finden Sie im Benutzerhandbuch des jeweiligen Produkts.

VCFRONT_a180Energie des elektr. Systems reduziertFahrzeug schaltet möglicherweise unerwartet ab

Das elektrische System kann die zur Unterstützung aller Fahrzeugfunktionen erforderliche Spannung nicht aufrechterhalten.

Wenn diese Fehlermeldung während der Fahrt aktiv ist, kann es sein, dass sich Ihr Fahrzeug unerwartet abschaltet. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nach der aktuellen Fahrt nicht mehr gestartet werden kann.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während sich Ihr Fahrzeug in der Parkstellung befindet oder wenn es zum ersten Mal gestartet wird, verfügt Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht über genügend elektrische Energie, um loszufahren. Möglicherweise liegt eine separate Fehlermeldung vor, die auf diesen Zustand hinweist.

Sie sollten die Verwendung aller nicht essentiellen Funktionen einstellen oder möglichst reduzieren. Dies hilft Ihnen dabei, genügend Leistung für essentielle Funktionen zu behalten.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv bleibt, sollten Sie sofort einen Servicetermin vereinbaren. Ohne einen Service ist Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht fahrbereit, es schaltet sich möglicherweise unerwartet ab, oder es kann nicht mehr gestartet werden.

VCFRONT_a182Servicet. z. Tausch d. Niederspannungsb. planenSoftwareupdates bis Batterietausch ausgesetzt

Die Niederspannungsbatterie ist aufgebraucht und muss ausgetauscht werden. Software-Updates sind bis zum Austausch der Niederspannungsbatterie nicht möglich.

Sie sollten die Niederspannungsbatterie bei nächster Gelegenheit austauschen lassen.

Sie können einen Service über Ihre Tesla Mobile App oder bei einer unabhängigen Werkstatt, die einen Austausch der Niederspannungsbatterie für Ihr Fahrzeug anbietet, vereinbaren. Bitte beachten Sie, dass die verfügbaren unabhängigen Werkstätten je nach Fahrzeugkonfiguration und Ihrem Standort variieren können.

Ihr Fahrzeug kann mit dieser Fehlermeldung normal verwendet werden. Wenn Sie jedoch den Austausch der Niederspannungsbatterie hinausschieben, kann Ihr Fahrzeug möglicherweise irgendwann nicht mehr gestartet werden.

Wenn die Niederspannungsbatterie zu schwach ist, um Ihr Fahrzeug zu starten oder die Türen zu öffnen, befolgen Sie die Anweisungen unter Die Niederspannungsbatterie mit Starthilfekabel starten.

Weitere Informationen über das Batteriesystem finden Sie unter Informationen zur Hochspannungsbatterie.

VCFRONT_a191Energie des elektr. Systems reduziertFahrzeug schaltet ab

Die Niederspannungsbatterie kann nicht die nötige Energie bereitstellen, um loszufahren oder die Fahrt fortzusetzen. Ihr Fahrzeug schaltet sich ab, um Energie für andere essentielle Funktionen als das Fahren zu behalten.

Während dieser Zustand vorliegt, kann Ihr Fahrzeug nicht losfahren oder die Fahrt fortsetzen.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während Sie fahren, muss Ihr Fahrzeug sofort angehalten werden. Sie sollten Folgendes tun:
  • Sofort anhalten
  • Mit Ihrer Mobile App den Tesla Pannendienst kontaktieren oder auf Wunsch einen anderen Pannendienst in Anspruch nehmen.

Wenn Sie nicht möglichst bald anhalten, kann sich Ihr Fahrzeug unerwartet abschalten. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nicht mehr gestartet werden kann, wenn es geparkt wurde.

Wenn diese Fehlermeldung vorliegt, kann das elektrische System die zur Unterstützung aller Fahrzeugfunktionen erforderliche Spannung nicht aufrechterhalten. Viele Fahrzeugfunktionen stehen möglicherweise nicht mehr zur Verfügung.

Es ist möglich, dass die gesamte Stromversorgung Ihres Fahrzeugs verloren geht. In diesem Fall können Sie weiterhin die manuellen Türentriegelungen verwenden, um das Fahrzeug zu verlassen. Genauere Informationen finden Sie unter Öffnen der Türen von innen.

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Fahrzeugzustände als Ursache haben. Um weitere Informationen und Handlungsempfehlungen zu erhalten, suchen Sie nach weiteren aktiven Fehlermeldungen.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv bleibt, sollten Sie sofort einen Servicetermin vereinbaren. Ohne einen Service ist Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht fahrbereit, es schaltet sich möglicherweise unerwartet ab, oder es kann nicht mehr gestartet werden.

VCFRONT_a192Elek. System kann Gesamtbedarf nicht bedienenFunktionen zum Energiesparen abschalten

Das elektrische System kann nicht alle Fahrzeugfunktionen unterstützen. Ihr Fahrzeug schaltet nicht essentielle Funktionen ab, um Energie für essentielle Funktionen zu behalten.

Wenn Sie fahren, während diese Fehlermeldung aktiv ist, kann es sein, dass sich Ihr Fahrzeug unerwartet abschaltet. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nicht mehr gestartet werden kann, wenn es geparkt wurde.

Nicht essentielle Funktionen wie Sitzheizung, Klimaregelung oder Unterhaltungssysteme stehen möglicherweise nicht zur Verfügung. Dies ist ein erwartetes Verhalten, das Ihrem Fahrzeug dabei hilft, ausreichend elektrische Leistung für essentielle Funktionen wie den Betrieb der Scheinwerfer, Fenster und Türen, der Warnblinker und des vorderen Kofferraums zu behalten.

Es ist möglich, dass die gesamte Stromversorgung Ihres Fahrzeugs verloren geht. In diesem Fall können Sie weiterhin die manuellen Türentriegelungen verwenden, um das Fahrzeug zu verlassen. Genauere Informationen finden Sie unter Öffnen der Türen von innen.

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Fahrzeugzustände als Ursache haben. Um weitere Informationen und Handlungsempfehlungen zu erhalten, suchen Sie nach weiteren aktiven Fehlermeldungen.

VCFRONT_a220Elek. System kann Gesamtbedarf nicht bedienenService-Termin buchen

Die Niederspannungsbatterie steht nicht zur Verfügung und kann keine Fahrzeugfunktionen unterstützen.

Möglicherweise schaltet sich Ihr Fahrzeug unerwartet ab. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nach der aktuellen Fahrt nicht mehr gestartet werden kann.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass einige nicht essentielle Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Dies ist ein erwartetes Verhalten, mit dem Ihr Fahrzeug Energie für essentielle Funktionen zurückbehält.

Sie sollten die Verwendung aller nicht essentiellen Funktionen einstellen oder möglichst reduzieren. Dies hilft Ihrem Fahrzeug dabei, bis zum Service genügend elektrische Energie für andere essentielle Funktionen als das Fahren zu behalten.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv bleibt, sollten Sie sofort einen Servicetermin vereinbaren. Ohne einen Service ist Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht fahrbereit, es schaltet sich möglicherweise unerwartet ab, oder es kann nicht mehr gestartet werden.

VCFRONT_a402Notstromreserve elektr. System unverfügbarErhöhter Energieverbrauch im Ruhezustand

Die Niederspannungsbatterie, die als Reservestromquelle für das elektrische System fungiert, steht nicht zur Verfügung bzw. kann nicht genügend Spannung liefern, um alle Fahrzeugfunktionen zu unterstützen.

Die primäre elektrische Energiequelle, das Hochvolt-Batteriesystem, unterstützt auch dann die Fahrzeugfunktionen, wenn Ihr Fahrzeug nicht fährt. Weitere Informationen über die Hochvoltbatterie finden Sie unter Über die Hochspannungsbatterie.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihr Fahrzeug mehr Energie als üblich verbraucht, wenn Sie nicht fahren, oder dass Ihr Fahrzeug eine geringere geschätzte Reichweite anzeigt, als Sie normalerweise nach dem Laden erwartet hätten. Dies ist ein normales Verhalten des Fahrzeugs, wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, und es bleibt bestehen, bis die Reservestromquelle wieder zur Verfügung steht.

Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass einige nicht essentielle Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Dies ist ein erwartetes Verhalten, mit dem Ihr Fahrzeug Energie für essentielle Funktionen zurückbehält.

Sie sollten die Verwendung aller nicht essentiellen Funktionen begrenzen oder ganz vermeiden. Dies hilft Ihnen dabei, genügend Leistung für essentielle Funktionen zu behalten.

Unter Umständen kann ein Problem, das sich auf die primäre Stromquelle auswirkt, zu einer unerwarteten Abschaltung des Fahrzeugs führen.

Sie sollten bei nächster Gelegenheit einen Servicetermin vereinbaren, damit die Reservestromquelle für das elektrische System wiederhergestellt werden kann.

VCFRONT_a478Service f. Niederspannungsbatterie erforderl.Service planen – Fahrz. evtl. nicht startber.

Die Niederspannungsbatterie kann nicht die nötige Energie bereitstellen, um loszufahren oder die Fahrt fortzusetzen.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während Sie fahren, muss Ihr Fahrzeug so bald wie möglich angehalten werden. Fahren Sie bei der nächsten Gelegenheit vorsichtig an den Straßenrand.

Möglicherweise schaltet sich Ihr Fahrzeug unerwartet ab. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nach der aktuellen Fahrt nicht mehr gestartet werden kann.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass einige nicht essentielle Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Dies ist ein erwartetes Verhalten, mit dem Ihr Fahrzeug Energie für essentielle Funktionen zurückbehält.

Sie sollten die Verwendung aller nicht essentiellen Funktionen einstellen oder möglichst reduzieren. Dies hilft Ihrem Fahrzeug dabei, bis zum Service genügend elektrische Energie für andere essentielle Funktionen als das Fahren zu behalten.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv bleibt, sollten Sie sofort einen Servicetermin vereinbaren. Ohne einen Service ist Ihr Fahrzeug möglicherweise nicht fahrbereit, es schaltet sich möglicherweise unerwartet ab, oder es kann nicht mehr gestartet werden.

VCFRONT_a496Fahrzeug bereitet Herunterfahren vorVORSICHTIG AN DEN STRASSENRAND FAHREN

Das elektrische System kann nicht genügend Leistung bereitstellen, um loszufahren oder die Fahrt fortzusetzen. Ihr Fahrzeug bereitet sich auf die Abschaltung vor, um Energie für andere essentielle Funktionen als das Fahren zu behalten.

Während dieser Zustand vorliegt, kann Ihr Fahrzeug nicht losfahren oder die Fahrt fortsetzen.

Wenn diese Fehlermeldung aktiv ist, während Sie fahren, muss Ihr Fahrzeug so bald wie möglich angehalten werden. Sie sollten Folgendes tun:
  • Bei der nächsten Gelegenheit vorsichtig an den Straßenrand fahren.
  • Mit Ihrer Mobile App den Tesla Pannendienst kontaktieren oder auf Wunsch einen anderen Pannendienst in Anspruch nehmen.

Wenn Sie nicht möglichst bald anhalten, kann sich Ihr Fahrzeug unerwartet abschalten. Außerdem kann es passieren, dass Ihr Fahrzeug nicht mehr gestartet werden kann, wenn es geparkt wurde.

Es ist möglich, dass die gesamte Stromversorgung Ihres Fahrzeugs verloren geht. In diesem Fall können Sie weiterhin die manuellen Türentriegelungen verwenden, um das Fahrzeug zu verlassen. Genauere Informationen finden Sie unter Öffnen der Türen von innen.

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Fahrzeugzustände als Ursache haben. Um weitere Informationen und Handlungsempfehlungen zu erhalten, suchen Sie nach weiteren aktiven Fehlermeldungen.

VCSEC_a221Reifendruck ist niedriger als empfohlenLuftdruck prüfen und bei Bedarf aufpumpen

Diese Fehlermeldung bedeutet nicht, dass Sie einen platten Reifen haben.

Das Reifendruck-Kontrollsystem (TPMS) hat erkannt, dass der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen mindestens 20 % niedriger als der empfohlene Druck bei kalten Reifen ist.

Genauere Informationen darüber, wo Sie den empfohlenen Druck bei kalten Reifen (RCP) für Ihr Fahrzeug finden, wie Sie den Reifendruck prüfen und wie Sie den Reifendruck ordnungsgemäß aufrechterhalten, finden Sie unter Aufrechterhalten des Reifendrucks.

Diese Fehlermeldung kann bei kaltem Wetter auftreten, da sich die Luft in Ihren Reifen bei Abkühlung zusammenzieht, wodurch der Reifendruck sinkt.
  • Obwohl ein Absinken des Reifendrucks bei kaltem Wetter zu erwarten ist, sollte dennoch Luft nachgefüllt werden, um den empfohlenen Druck bei kaltem Reifen aufrechtzuerhalten.
  • Die Fehlermeldung wird möglicherweise während der Fahrt deaktiviert. Dies liegt daran, dass sich die Reifen erwärmen und dadurch der Reifendruck ansteigt.
    • Auch wenn die Fehlermeldung deaktiviert wird, sollte der Reifendruck korrigiert werden, sobald sie sich abgekühlt haben. Für den bestmöglichen Betrieb Ihres Fahrzeugs sollte der empfohlene Druck bei kalten Reifen zu jedem Zeitpunkt sichergestellt sein.
Die Fehlermeldung sollte verschwinden, sobald das Reifendruck-Kontrollsystem erkennt, dass alle Ihre Reifen den empfohlenen Druck bei kalten Reifen haben.
  • Die Fehlermeldung und die Reifendruck-Anzeigeleuchte sind möglicherweise noch immer vorhanden, nachdem Sie Ihre Reifen auf den empfohlenen Druck bei kalten Reifen gebracht haben, aber beide sollten nach einer kurzen Fahrzeit verschwinden.
  • Möglicherweise müssen Sie mindestens 10 Minuten lang über 25 km/h fahren, damit das Reifendruck-Kontrollsystem Ihre neuen Reifendrücke messen und melden kann.

Wenn diese Fehlermeldung mehrmals für denselben Reifen angezeigt wird, lassen Sie den Reifen auf Undichtigkeit überprüfen. Sie können sich an einen örtlichen Reifenhändler wenden oder mit Ihrer Tesla Mobile App einen Servicetermin vereinbaren.

Weitere Informationen über Reifendrücke finden Sie unter Reifenpflege und -wartung.

VCSEC_a228Reifendruck ist sehr niedrigSICHER ANHALTEN - auf platten Reifen prüfen

Diese Fehlermeldung weist darauf hin, dass ein oder mehrere Reifen Ihres Fahrzeugs einen extrem niedrigen Druck aufweisen oder platt sind.

Das Reifendruck-Kontrollsystem (TPMS) hat erkannt, dass der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen erheblich niedriger als der empfohlene Druck bei kalten Reifen ist.

Halten Sie so bald wie möglich vorsichtig an. Prüfen Sie an einem sicheren Ort, ob ein Reifen platt ist.

Bei Bedarf können Sie einen Tesla Pannendienst anfordern (Vor-Ort-Reifenwechsel, Leihrad, Abschleppen). Weitere Informationen finden Sie unter Den Tesla Pannendienst rufen.

Wenn keine Notsituation vorliegt, sollten Sie sich an einen örtlichen Reifenhändler wenden oder mit Ihrer Tesla Mobile App einen Servicetermin vereinbaren.

Genauere Informationen darüber, wo Sie den empfohlenen Druck bei kalten Reifen (RCP) für Ihr Fahrzeug finden, wie Sie den Reifendruck prüfen und wie Sie den Reifendruck ordnungsgemäß aufrechterhalten, finden Sie unter Aufrechterhalten des Reifendrucks.

Diese Fehlermeldung sollte deaktiviert werden, sobald das Reifendruck-Kontrollsystem für jeden Reifen einen stabilen Reifendruck-Messwert von mindestens 30 psi ermittelt hat.
  • Die Fehlermeldung und die Reifendruck-Anzeigeleuchte sind möglicherweise noch immer vorhanden, nachdem Sie Ihre Reifen auf den empfohlenen Druck bei kalten Reifen gebracht haben, aber beide sollten nach einer kurzen Fahrzeit verschwinden.
  • Möglicherweise müssen Sie mindestens 10 Minuten lang über 25 km/h fahren, damit das Reifendruck-Kontrollsystem Ihre neuen Reifendrücke messen und melden kann.

Weitere Informationen über Reifendrücke und Wartung finden Sie unter Reifenpflege und Wartung.